[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 18. Juli 2019, 16:51:18 »
Nach oben Nach unten

Hallo ,

Ich habe meine ersten Kleingeschütz Kugeln gefunden.

Fundort: ehemaligen Schlachtfeld der Völkerschlacht.
Die Maße und Gewichte stimmen mit den Bildern von "Kanonen-Kugeln.de" überrein.

Nur würde mich das Alter interessieren.
Eigentlich ist das Schlachtfeld für die 1813 Völkerschlacht bekannt.Aber die Kugeln würde ich eher in den 30 Jährigen Krieg stecken.
Was meint ihr ?
David.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 6 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20190715_135625-01.jpg
20190715_200824.jpg
20190715_201154-01.jpg
20190715_201214-01.jpg
Screenshot_20190715-201649_Samsung Internet.jpg
Screenshot_20190715-205559_Gallery-01.jpg


« Letzte Änderung: 18. Juli 2019, 16:58:35 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 18. Juli 2019, 16:53:30 »
Nach oben Nach unten

Ich sehe keine Kugeln???

Gruß
kugelhupf

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 18. Juli 2019, 16:59:21 »
Nach oben Nach unten

Jetzt sollten sie zu sehen sein.. :-)

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 18. Juli 2019, 17:32:34 »
Nach oben Nach unten

Ich denke es handelt sich eher um eine 10 und 3 Löther Kartätsche. Mit dem kaliber hat in der Völkerschlacht keiner mehr Einzelschüsse gemacht.
Passt schon in die Zeit um 1813, nur halt als Kartätsche.

Grüße Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 18. Juli 2019, 17:34:50 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #4: 18. Juli 2019, 17:35:40 »
Nach oben Nach unten

Danke. Welche Zeit wäre das dann ca ? Wie sieht so eine Löther Kartätsche aus ?

David.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 18. Juli 2019, 17:49:18 »
Nach oben Nach unten

Das Loth ist eine Gewichtseinheit. 32 Loth sind ein Pfund. Je nach Pfundgewicht schwankt das Loth zwischen 14 und 19 gramm.
Es gab verschiedene Kartätschenschüsse für unterschiedliche Entfernungen in denen dann die Größe der Kartätschkugeln variiert. Größe für weite und kleinere für kürzere Entfernungen. Die größten Kartätschen liegen um die 4,7 bis 5cm, die kleinsten um 16-18mm. Kleiner Kugeln 10 bis 15mm werden meinst als Schrot bzw. der Schuss als Schrotbüchse. bezeichnet.
I.d.R. wurden 1,3,6,10,12,24,32 löthige Kartätschen genutzt, anfangs sowohl aus Blei als auch aus Eisen, später nur noch aus Eisen.
Das Gewicht variiert je nach Güte des Eisens/stahl/Guss usw. bezgl. des rechnerischen Durchmessers und umgekehrt.

Grüße Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #6: 18. Juli 2019, 18:21:34 »
Nach oben Nach unten

Danke für die ausführliche Erklärung  !

Das ergibt auf einen Schlachtfeld auch mehr Sinn,die Kugeln gebündelt zu verschießen.So grausam es auch ist.

Danke für die Hilfe.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor