[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
xxx
Avatar 1
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2    Nach unten
Offline
(versteckt)
#15
10. September 2018, um 22:27:14 Uhr

Geschrieben von Zitat von Frankie
Jetzt muss ich nur noch zusehen dass ich sie für mein Heimatmuseum gestiftet bekomme.

Dann mal viel Glück.

Tolles Stück.

An deine Platten denke ich auch, bin in 14 Tage beim Hallen entrümpeln dabei Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#16
10. September 2018, um 23:34:28 Uhr

:Smiley   ...da sind schon metrische Schrauben dabei, die sind nicht original. Alles andere ist o.k., ob überarbeitet oder nicht
       ist völlig Wurscht. Jedes mechanische Teil braucht irgendwann eine Überholung oder Überarbeitung, das war auch
       während der Nutzungsdauer einer Waffe in früherer Zeit üblich. Schönes ziviles Stück Zeitgeschichte.
       Gratuliere zum Erwerb.

        Grüsse  Winken

Offline
(versteckt)
#17
11. September 2018, um 10:11:56 Uhr

Frankie wieder mal ein Klasse Teil das du da abgestaubt hast. Mittlerweile musst du doch anbauen. 
Gruß Tigersteff

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#18
11. September 2018, um 10:39:35 Uhr

Leider nicht abgestaubt.

Muss sie wieder zurückgeben. Ich bleibe aber dran, dass ich sie doch noch bekomme.

Man kann halt nicht alles im Leben auf Anhieb bekommen.

Habe auf jeden fall wieder einiges dazugelernt.

Offline
(versteckt)
#19
11. September 2018, um 11:45:09 Uhr

Geschrieben von Zitat von Wühler
Schwierig schwierig.
Scheint schon eine maschinelle Fertigung zu sein.
Ich sag trotzdem alt. ~1850-1870


Wenn es ein Frühe werden sein soll, wie er aus sieht mit dieses model "flintlock", dan stimmen die neue Schrauben nicht wie ich schön sagte.
Die schrauben kahmen im Bild nach mein Notiz dazu, und für mich ist das sehr in meiner Erwartung und deshalb sehr Bestatigund für meine gedanken.

1850-1870? Einer der letzten Percussion Pistolen dan.
Das wurde nicht stimmen mit das model das regulier war in die jahren.
Die letzte Percussion Pistolen hätten nicht mehr den "Piraten look".

Schade das ich es nicht in die Hände haben kann. Das holz sieht sehr wie geringes Gewicht aus.
Ich bleibe dabei mit die Information bis jetzt. Ein sehr schöner Fake.

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
www.keywordsking.com/cGVyY3Vzc2lvbiBwb2NrZXQgcGlzdG9scw/

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://images.gunsinternational.com/listings_sub/acc_61680/gi_100950279/Percussion-Single-Shot-Boot-Pistol_100950279_61680_16C81B7083A91941.jpg

http://media.liveauctiongroup.net/i/16796/16445968_1.jpg?v=8D042F010378C20


« Letzte Änderung: 11. September 2018, um 11:54:21 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#20
11. September 2018, um 12:20:34 Uhr

Moin moin,

für mich sieht es auch nach einer alten Waffe aus. Allerdings ist sie vermutlich leider das Opfer eines Sandstrahler geworden.
Sieht jedenfalls so aus. Die Feder vom Schloß fehlt, man sieht aber wo sie saß...

LG, Iris.

Offline
(versteckt)
#21
11. September 2018, um 12:42:52 Uhr

Geschrieben von Zitat von Iris
Opfer eines Sandstrahler geworden.

Nono ...nee, die ist sicher mit verdünnter Salzsäure entrostet worden.

Grüsse   Winken

Offline
(versteckt)
#22
11. September 2018, um 13:46:58 Uhr

Und ich vermisse die vom Hersteller und der Marke und dem Typ gespeicherten Informationen. Das haben die waffen doch fast alle. In einige Länder sogar verplichtet.

Offline
(versteckt)
#23
11. September 2018, um 13:50:00 Uhr

Geschrieben von Zitat von partyrabbit
Und ich vermisse die vom Hersteller und der Marke und dem Typ gespeicherten Informationen. Das haben die waffen doch fast alle. In einige Länder sogar verplichtet.


Daher vermutete ich ich auch sandstrahlen als Entrostung. Damit schießt man schnell alle flachen Gravuren und Stempel weg...

LG, Iris

Offline
(versteckt)
#24
11. September 2018, um 13:54:29 Uhr

Dan noch bleibt immer etwas zu sehen. Die spüren von einschlagen sieht mann tiefer dan die einschlagen im anfang sind. Ich sehe nichts davon.

Dann zweifele ich immer noch bei das gebrauchte Holz.
Das typ passt nicht bei ein spätere.
Und die Schrauben sind sicher nicht aus der frühen zeit. Auch die innern mechaniek schrauben.
Aber daruber wäre ich schön klar. Ich wiederhole mich jetzt.

Zuviel fragliche information zusammen für "nein nicht". Schade. Entschuldigung.

« Letzte Änderung: 11. September 2018, um 13:56:24 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#25
11. September 2018, um 13:58:10 Uhr

Geschrieben von Zitat von partyrabbit
Das haben die waffen doch fast alle.

Ja, "fast" alle. Waffenhersteller gab es für zivile Waffen genügend. Die haben dann die Einzelteile wie Lauf, Schloss, Beschläge usw. von verschiedenen Herstellern eingekauft und dann die Waffe selbst konfektioniert. Da wurden dann eben alle Herstellerangaben weggelassen um nicht darauf schliessen zu lassen, das z.B. der Hersteller des Schlosses auch der Hersteller der Waffe war. In den seltensten Fällen wurden alle Einzelteile von militärischen Waffen in einer Manufaktur hergestellt, auch hier wurde oft zugekauft und fertig konfektioniert.

Grüsse  Winken

Seiten:  1 2 
Gehe zu:  
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor