[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Technik > Detektoren Hersteller / Marken (Moderator: Sondierer) > Thema:

 Feinfühliger Detektor und evtl. Sondler gesucht (Schraube in Brille)

Gehe zu:  
Avatar  Feinfühliger Detektor und evtl. Sondler gesucht (Schraube in Brille)  (Gelesen 3827 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4   Nach unten
Offline
(versteckt)
#30
12. Juni 2020, um 15:05:14 Uhr

Hi
Hoffe es klappt mit dem Händy. Habe gerade die Tests gemacht. Kunstoffbrille von meiner Frau vergraben. Nein ein Scherz. Natürlich nur ein Lufttest, welcher eigentlich nichts aussagt. Mir ging nur ums Signal. 

Fisher F75. Gutes Signal bei Allmetal und bei Disc 0.
Es zeigt ein 7 oder 8 sauber an. Distanz ca. 10 bis max.15cm. Achtung nur Lufttest! Frauen Brille kleine grösse.
Minelab CTX standard Spule max 10cm, aber mit sauberem Signal. Siehe Foto. Sens musste ich auf 50%
zurückstellen. Alarmanlage und Überwachungskameras stören sehr. Auch sind Funkmasten, Händy Sender ganz in der Nähe.

Das musst Du unbedingt beachten. Sollten solche Masten oder Stromleitungen in der Nähe sein wird es das Resultat verfälschen.

Ich denke hier wäre ein Fisher F75 Ltd V2 die bessere Wahl. Andere Detektoren kann ich nicht beurteilen. 

Hoffe Dir damit etwas weitergeholfen zu haben. 
Viel Glück
Gruss John


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

2020-06-12 15.36.39.jpg
Offline
(versteckt)
#31
12. Juni 2020, um 15:14:00 Uhr

Ist das genaue Modell der Brille bekannt?

Man könnte sich ggf. eine baugleiche Brille besorgen und dann testen ob , und wie, ein bestimmter Metalldetektor reagiert. 

Wenn, bei der Brille , nur die Schrauben aus Metall sind, dann wird es schwierig. 
Mann könnte auch versuchen nur die Schrauben zu detekieren. Dazu ist es aber hilfreich zu wissen aus welchem Metall die Schrauben gefertigt sind. 
Stahl , Eisen oder vielleicht Titan?
Es gibt Detektoren,  die können Titan nicht anzeigen.  Das müsste man probieren. 
Wie schon gesagt wurde,  ein Detektor mit hoher Arbeitsfrequenz,  also ein sogenannter "Gold-Detektor" , wird von Vorteil sein.  

Oder man sucht das Gebiet tatsächlich per Hand und Schaufel ab. 
Eine Brille ist ja nicht sehr klein.  Wenn man die oberen 10 cm durch ein Sieb schaufelt,  dann sollte die zu finden sein. 

Man bewegt eine Menge Erde, aber das Sieb muss nicht sehr feinmaschig sein. 

Die Jahreszeit spielt auch eine Rolle.  Im Herbst kann das Teil auf dem Laub landen,  und, wenn alles mit Grün überwuchert ist,  dann landet es, möglicherweise ebenfalls , nicht auf dem Grund.
Es dauert unter Umständen schon einige Jahre,  bis verlorene Dinge,  unter die Erde gelangen.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#32
12. Juni 2020, um 18:44:20 Uhr

Wow, hier hat sich ja richtig was getan!
Habt alle sehr vielen Dank, speziell auch @John Wendigo!

Damit wäre es wohl in der Theorie möglich und ich würde überlegen diesen Schritt zu gehen - jedoch haben bisher alle sehr weit weg gewohnt (+300km), das ganze wäre grob im Bereich um Achern in BW. 

Leider lässt sich das Areal nicht händisch durchsuchen, da z.T. dicht verwurzelt, viel Vegetation, sehr viel dichte Waldoberfläche und ein z.T. sehr sehr steiles Gefälle bzw. Steigung.
Das ganze steht in Verbindung mit einem Kriminalfall, dementsprechend ist die Chance groß, dass man rein gar nichts, 0 finden wird!

Die Brille bzw. das Modell ist nicht bekannt leider, somit auch nicht die Legierung der Schrauben.
Die Tiefe dürfte sich wirklich nur bis max. 2-5cm maximal einpendeln, da in der Umgebung keine großen Umwelteinflüsse eintreten (falls nicht sogar oberflächlich schon fast auffindbar).

Offline
(versteckt)
#33
12. Juni 2020, um 18:59:57 Uhr

Kannst du mal ein Bild von dem Areal zeigen, damit man sich vom Bewuchs eine Vorstellung machen kann

Gruß cyper

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#34
17. Juni 2020, um 19:27:17 Uhr

Geschrieben von Zitat von cyper
Kannst du mal ein Bild von dem Areal zeigen, damit man sich vom Bewuchs eine Vorstellung machen kann

Gruß cyper

Tut mir sehr leid für die späte Antwort: 

Im Anhang ein Bild von einer ähnlichen Stelle:


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

156.jpg
Offline
(versteckt)
#35
17. Juni 2020, um 20:11:46 Uhr

Da wäre ja kein Bewuchs bei dem man mit dem Detektorteller nicht am Boden schwenken könnte.
Was sich unter solchen großen Steinen befindet wirst du allerdings mit keinem Detektor erfahren.

Gruß cyper

Offline
(versteckt)
#36
17. Juni 2020, um 20:24:12 Uhr

Wie weit wäre denn da der Aufstieg zu deinem Suchplatz?

silberelster

Offline
(versteckt)
#37
17. Juni 2020, um 20:33:17 Uhr

Ich würds einfach versuchen. Du hast sicher eine Vertrauensperson die dir dabei helfen kann.

Evt. hat ja jemand in der Nähe von dir (Kulturamt Archäologie) eine Bezugsperson, wo dich melden kannst.

Wenn es sich um ein Verbrechen handelt, wäre es evt. besser mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.
Gewisse Sondler graben etwas grob, da könnte einiges an Spuren verloren gehen. 

Viel Glück

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#38
17. Juni 2020, um 20:39:49 Uhr

Geschrieben von Zitat von silberelster
Wie weit wäre denn da der Aufstieg zu deinem Suchplatz?

silberelster

Der Suchplatz ist bis auf ca. 100m mit dem PKW befahrbar.
Es ist eher ein normaler Waldboden mit z.T. steinigem Untergrund, diese dicken Felsbrocken sind einige Meter weiter erst auszumachen.

@John Wendigo: 
Das ganze ist über 13 Jahre her und eine Spurensicherung fand natürlich schon damals statt, es wurden auch so einige Dinge entdeckt, jedoch eher größeren Umfangs. Es ist nicht auszuschließen, dass hier vielleicht sogar noch mehr gefunden werden KÖNNTE.

Offline
(versteckt)
#39
17. Juni 2020, um 20:47:45 Uhr

Du brauchst einen Sondler mit Erfahrung. ich würde da nicht einfach alles umkehren. Nimm Dir Zeit und suche die richtigen Leute.
Frage bei euch auf dem Kulturamt nach. ich wurde auch schon angefragt ob ich Privat helfen könne.

Offline
(versteckt)
#40
17. Juni 2020, um 22:49:32 Uhr

Hallo VNW

ohne Werbung zu machen:

XP Deus/Orx mit HF Spule und höchsten KHz, Sens in die 90‘er, Bodenabgleich manuell so tief wie möglich, Reaktion 1 ... usw. ein erfahrener Nutzer holt Dir die Brille innerhalb von 2-3 Stunden von dem Hang und jedes andere Fitzelchen Metall. Da es sogar 2 Schräubchen sind, ist es im Bereich des Machbaren.

Falls Dich jemand anschreibt der solch ein Gerät besitzt, kann es losgehen.
Bis dahin schau mal Videos bel yt was die o.g. Spulen/Geräte können.

Mit freundlichen Grüßen

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#41
12. März 2021, um 17:33:38 Uhr

Hallo (wieder),

in den letzten Monaten ist nun offiziell geklärt, dass es in wenigen Wochen eine Suchaktion geben wird - Presse wird auch dabei sein.

Gibt es zufällig sowas wie eine "Sondlerkarte", wo man sehen kann welcher Sondler ungefähr wo lebt? Dies würde die Anfrage ob jemand helfen mag ungemein erleichtern natürlich.

(versteckt)
#42
12. März 2021, um 19:53:27 Uhr

Da wirst ein mit NFG brauchen Grübeln  vermutlich 
und ob der dabei sein will mit der Presse zusammen  Nullahnung

Sondlerkarte  Narr  ne so was gibt es nicht , aber es gibt Auftragssucher die gemeldet sind bzw die man 
ausfindig machen kann in deiner Gegend

Offline
(versteckt)
#43
12. März 2021, um 20:00:49 Uhr

VNW- mach mal da ein Thema auf, mit Angabe der Gegend, wo das stattfinden soll

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
Verlustfahndung & Auftragssuche (detektorforum.de)


Und das mit der NFG ist Bockmist, die braucht man nicht, wenn eine Brille gesucht wird  Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#44
12. März 2021, um 20:05:24 Uhr

Wenn du grob die Region nennst, können sich die Leute die Interesse haben  per PN  bei dir melden. Dann könnt ihr euch per PN austauschen. 
Da viele Sondler lieber anonym bleiben wollen gibt's keine Karte.

Bei diesen Auftragssuchern würde ich mich nicht melden, da gibt's schon einige merkwürdigen Gestalten. Hier bist du schon ganz richtig Zwinkernd

Seiten:  Prev 1 2 3 4
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor