[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Mit dem bestätigen des Facebook, Twitter, Google+ Buttons bin ich einverstanden, dass automatisch Daten an detektorforum.de übermittelt und verarbeitet werden. Dies betrifft meine als öffentlich markierten Profildetails bei Facebook, Twitter. Google+ insbesondere Nutzer ID, Name, eMail Adresse, Link zum Profil, Alter, Profilbild. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.
Erweiterte Suche
 
Seiten:  1 2 3    Nach unten
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)
« Antworten #30: 05. Dezember 2014, 00:49:38 »
Nach oben Nach unten

Blubbblubbblubb, in diesem Fred wurden glaub noch keine Außerirdischen erwähnt
Und die ganze Esoterikspinnerei kann man ja auch beiseite lassen...
Eventuell kannten diese Leute Gesetzmässigkeiten, die in Vergessenheit geraten sind, oder sonstwas.
Und dein Auto soll nicht umsonst fahren und ewig halten, nein, Energie, damit muss man Kohle machen und mit Gebrauchsgegenständen auch, die sollen nur ne bestimmte Zeit halten, also wer will denn freie Energie und Kernenergie ist eh sehr sicher Zwinkernd
Man sollte doch seine geistigen Horizont nicht auf einen Punkt fixieren

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 05. Dezember 2014, 00:51:52 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #31: 05. Dezember 2014, 00:52:45 »
Nach oben Nach unten

da wir wie gesagt eh schon völlig offtopic sind: wie verblendet bist du eigentlich? das uns in den medien teilwiese ganz miese propaganda angedreht wird ist doch keine
verschwörungstheorie! sowie uns hierzulande gesagt wird der böse russe will die welt erobern und demokratie abschaffen wird in den russischen medien der westen verteufelt, das ist doch keine verschwörungstheorie! ob uns das fluorid im trinkwasser schadet weiß ich nicht, bin kein chemiker. Zum thema freie energie: denkst du wenn
sowas machbar wäre würden die ganzen ölfirmen das einfach akzeptieren und denken , gut wir haben genug verdient räumen wir das feld für saubere energie?!
und als christ sollte man wissen, dass die bibel nur ein billiger abklatsch von den sumerischen tontafeln ist die tausende jahre zuvor geschrieben wurden.
es geht nicht darum alles schlecht zu machen und alle anderen als schafe und systemlinge zu diffarmieren, sondern die dinge die uns eindoktriniert wurden mal zu hinter-
fragen und uns eine eigene meinung darüber zu machen. und dabei gilt es information von desinformation zu trennen und für sich selbst schlüsse zu ziehen...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #32: 05. Dezember 2014, 06:05:04 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
nach ansicht der gängigen lehrmeinung wurden doch rampen aus schutt drum aufgeschüttet über die man die steine
befördert hat,oder? was mir nicht ganz klar ist wie man überhaupt tonnenschwere steine mit einfachesten mitteln
dorthin gebracht hat...
einer der renomiertesten architekten hat jedenfalls gesagt, dass er die cheopspyramide heutzutage mit modernster
technik nicht nachbauen könnte, aber vor 4500 jahren haben sie es geschafft, schon seltsam...


Es gibt auch nicht verifizierte Theorien von absoluten Laien,die keine Historiker sind,sondern nur popelige Bauingenieure und Werkstoffkundler. Die behaupten doch glatt,die Blöcke wären aus einer Art Beton gegossen worden.
Blasphemie!Geht garnicht! Schon garnicht von Laien! Jahrelange hypothetische statistische Berechnungen,wieviele Sklaven ect. wären damit hinfällig....
Das mit dieser Theorie das Projekt "Pyramide" plötzlich realistischer erscheint,interessiert nicht. Statt aller zwei Minuten einen 2-Tonnen-Block rauszumeißeln,ranzukarren,raufzuzerren und paßgenau einzusetzen hätte man sämtliche Innenblöcke vor Ort auf der jeweiligen Ebene paßgenau fertigen können,alle benötigten Materialien gibts im fußläufigen Umkreis. Die Sichtblöcke sind Steinmetzarbeit,klar.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #33: 05. Dezember 2014, 09:32:22 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)

Das mit dieser Theorie das Projekt "Pyramide" plötzlich realistischer erscheint,interessiert nicht. Statt aller zwei Minuten einen 2-Tonnen-Block rauszumeißeln,ranzukarren,raufzuzerren und paßgenau einzusetzen hätte man sämtliche Innenblöcke vor Ort auf der jeweiligen Ebene paßgenau fertigen können,alle benötigten Materialien gibts im fußläufigen Umkreis. Die Sichtblöcke sind Steinmetzarbeit,klar.


Hallo, lucius....das ist ein gut überlegter Ansatz, der allerdings auch schon älter ist. Ich glaube sogar Däniken hat das mal angeschoben.
Aber genau die Berufsgruppen, die du erwähnst, würde das erläutern können. Ich versuche es mal als "popeliger" Bautechniker^^
Eigentlich ist es recht einfach, einen natürlichen Stein, von einem sogenannten "Werkstein" z.B. Beton zu unterscheiden.
Entgegen der langläufigen Meinung "...der Beton muß erst austrocknen..." ist es so, dass dieser eben nicht austrocknen, sondern abbinden muß! Ein chemisch/physikalischer Vorgang, bei dem eben nur das überschüssige Wasser verdunstet aber ein gehöriger Teil des Wassers im Beton selbst umgewandelt wird. In sogenanntes Kristallwasser. Dieses bleibt im Beton auch nach tausenden Jahren messbar enthalten.
Da diese Messungen gemacht wurden und sich die "Betontheorie" dadurch nicht erhärten lies, ist es auch um diese still geworden...logisch, denn man wollte ja das Gegenteil damit beweisen.^^

Dass es dennoch noch genug ungeklärtes um diese "Kamelhöcker" gibt ist unbestritten und macht sie eben auch weiterhin interessant. Vielleicht ist auch das der wahre Grund, warum die Ägypter dafür sorgen, dass nicht alles bis ins letzte Detail an den Pyramiden erforscht wird? So bleiben sie auch weiterhin interessant! Schließlich ist der Tourismus die größte Einnahmequelle in der Region! Zwinkernd
Wenn dann noch das Gerücht hinzukommt, die Regierung macht das, damit Geheimnisse gewahrt bleiben, um so besser, oder?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #34: 05. Dezember 2014, 10:10:46 »
Nach oben Nach unten

Die Eingabe "Pyramiden Beton" bei Gockel bringt unzählige Ergebnisse.
Hier willkürlich eines,in dem das Mischungsverhältnis beschrieben wird:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.welt.de/wissenschaft/article699298/Pyramiden-aus-Beton-Quadern.html


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #35: 05. Dezember 2014, 10:58:52 »
Nach oben Nach unten

Ok, wenn diese Untersuchungen wirklich so seriös durchgeführt wurden, dann kann man darüber diskutieren. Ich kannte den Bericht so nicht und habe rein aus dem geurteilt, was ich selbst aus den Vorlesungen über Bauchemie behalten habe. Zumindest war meine Aussage über die Beschaffenheit, wenn es denn eine Art Beton wäre, somit nicht falsch gewesen  Zwinkernd
Allerdings gefällt mir an dem Bericht gar nicht, dass nicht ein einziger Fakt mit einem Link auf ein Prüfdokument versehen ist. Bei derlei Artikeln verspüre ich immer "anrüchige Sensationshascherei".  :Smiley Für so ein heikles Thema ist mir der Artikel einfach zu billig und diletantisch erstellt. Gerade so, als hätte ein junger Journalist seine "Spaltenquote" mit Krampf zu erfüllen versucht....
Aber unter dem Strich...was würde es ändern, wenn es wirklich "Beton" wäre? Wäre es dann automatisch "Wissen vom anderen Stern"? Ein unglaubliches Mysterium?
Mit nichten! Es würde bedeuten, dass die zufällige Entdeckung des Betons einfach zeitlich und territorial verändert werden muss. Das bedeutet nicht, dass die Ägypter die chemisch/physikalischen Vorgänge im Grunddetail kannten und daraus aus Berechnung den Beton zielgerichtet entwickelt haben. Vielmehr liegt es nahe, dass durch zufälliges Vorhandensein aller Komponenten (im Übrigen 3 und nicht 2 wie im Bericht!) an einem Ort aus deiesen eine Verfestigung entstand und aus empirischen Beobachtungen die Verwendung entstand.
Im Übrigen wird die erfindung ja immer den Römern in die Schuhe geschoben....(Opus Caementitium) aber so weit ich weiß haben bereits Hetiter und Sumerer einen ähnlichen Baustoff vor 8-10000 Jahren verwendet! Kalk und Ziegelmehl ...kamen vor und in Verbindung mit Wasser ist es halt passiert...ops, ist die "Kacke" hart. Und ab da hat man eben nicht mehr auf die "Ziegel" regnen lassen, sondern hat eben mit Absicht den Kram gleich mit Euphratwasser angemengt^^

Es macht zumindest den logistischen Aufwand zum Bau der Pyramiden etwas nachvollziehbarer. Mehr aber auch nicht. Und es wird menschlicher, statt spektakuläerer. Das Gegenteil davon, was da immer hineininterpretiert wird...^^

Edit:
Dank deines Einwandes hinsichtlich meines Pyramidenbildes  Grinsend ist es doch ein recht informativer Fred geworden. Daher habe ich, auch wenn der Einwand gegen mich ging, nachträglich den Danke-Botton gedrückt. Manchmal muß man eben auch "zur Ordnung" gerufen werden...^^

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 05. Dezember 2014, 11:03:37 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #36: 05. Dezember 2014, 19:00:43 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
...auch wenn ich mich jetzt völlig unbeliebt mache: bei mir und ca. 30% der Leute vom letzten Treffen funktioniert das Rutengehen nach Hohlräumen,Rohren und Stromleitungen auch...
Übrigens nachgemessen und dokumentiert mit Bodenradar.

Ich versteh "Euch" nicht.

Wenn "Ihr" nur signifikant über dem Zufall liegende Ergebnisse wissenschaftlich belegbar und wiederholbar präsentieren könntet... (Wovon Du ja überzeugt bist, daß das gleich ein Drittel der Leute können)

Warum reist "Ihr" nicht um die Welt und sammelt die Preise ein, die in definitiv nicht unerheblicher Menge und Höhe über den ganzen Erdball für die ausgelobt sind, die das irgendwann mal definitiv beweisen, daß so "Esoterik" (ich wollte den Begriff Humbug vermeiden) tatsächlich funktioniert.

Dazu könntet "Ihr" Millionen auf allen TV-Shows in Europa, Asien und USA machen.. ihr müsstet nur beweisen, daß ihr mehr draufhabt als Zufall.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 05. Dezember 2014, 19:01:09 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #37: 05. Dezember 2014, 20:40:48 »
Nach oben Nach unten

Ob die Pyramiden aus "Beton" sind kann man sicher schön mit XRD und Spektroskopie toll untersuchen. Nur den wissenschaftliche Artikel dazu finde ich leider nicht obwohl mich das als angehender Werkstofftechniker interessieren würde.
Das mit den Rutengänger ist immer so eine Sache den will man die unter reproduzierbaren Bedienungen testen klappt das nie und sie liegen immer im normalen Zufallstrefferspektrum.
 Einfach mal bei der GWUP antanzen und die 10.000€ Preisgeld für den Beweis das Wünschelruten funktionieren einsacken Zwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #38: 06. Dezember 2014, 15:19:05 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Ob die Pyramiden aus "Beton" sind kann man sicher schön mit XRD und Spektroskopie toll untersuchen. Nur den wissenschaftliche Artikel dazu finde ich leider nicht obwohl mich das als angehender Werkstofftechniker interessieren würde.
Das mit den Rutengänger ist immer so eine Sache den will man die unter reproduzierbaren Bedienungen testen klappt das nie und sie liegen immer im normalen Zufallstrefferspektrum.
 Einfach mal bei der GWUP antanzen und die 10.000€ Preisgeld für den Beweis das Wünschelruten funktionieren einsacken Zwinkernd


Ich hab gelesen in USA gibt's über ne Mio US$ für den ersten, der es unter wissenschaftlichen Rahmenbedungungen signifikant über dem Zufall nachweisen kann. Es muß alo noch nicht mal immer klappen.

Interessant bei den Berichten über diese Wünschenrutel und Pendel-Spezl ist, daß alle Wissenschaftler nach den mißlungenen Versuchen über die Esos sagen... "Die glauben da selber fest dran". 

Schuld am Mißerfolg sind immer und ausschließlich  einzelne gerade jetzt vorhandene Dinge. Wenn die Wissenschaftler nicht da sind funktioniert das immer.

Das "Problem" ist also nicht daß es funktioniert! Es funktioniert immer, mit hoher Zuverlässigkeit! 

Außer dann, wenn man beweisen soll daß es funktioniert.

Denn genau das ist die Situation, bei der so Eso Zeug grundsätzlich versagt. 

Also ist die Logik: Wünschelruten und Pendel etc. funktionieren immer und zuverlässig. Außer wenn man es beweisen muß.


Diese Logik passt auch irgendwie zu den Typen, die an sowas glauben.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten:  1 2 3    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor