Knopfbestimmung 18Jh? 1. WK?
[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Erweiterte Suche
 
Seiten: 1    Nach unten
Bookmark and Share
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 07. Oktober 2017, 19:02:26 »
Nach oben Nach unten

Hallo Zusammen,

ich habe bisher in zahlreichen Beiträgen und im Internet herausgefunden, dass es sich um ein Knopf des Herstellers
"Armee Montur Depot" handelt. Der Knopf könnte nun entweder zu einer bayrischen Uniform von Anfang 18Jh. bis Ende 18Jh. oder zu einer Uniform aus dem 1. WK gehören.
Die Knöpfe die ich bisher gefunden habe hatten entweder eine andere Krone oder einen geprägten Rand. Außerdem stimmte nie das Größenverhältnis zwischen Krone und Knopfdurchmesser. Den ersten WK schließe ich fast auch aus dem Grund aus, weil die Wölbung der Knöpfe größer war.

Was meint Ihr dazu? Ich hoffe mir kann jemand von Euch genauere Infos geben  Smiley

LG Hubi

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_3671.jpg
IMG_3672.jpg



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 07. Oktober 2017, 20:08:07 »
Nach oben Nach unten

habe auch welche davon (komme ja aus Bayern Smiley). Sind auf keinen Fall 1 WK. Schau mal unter Knöpfe von Feuerwehrtrachten oder Jägertrachten. Meine sind Ähnlich und sind vom Feuerwehrausrüstungen aus dem ca. Jahr 1920 -1930.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 07. Oktober 2017, 21:38:35 »
Nach oben Nach unten

Prinzipiell ne gute Idee, aber zwei Sachen passen da nicht dazu:

1. A.M.D produzierte und rüstete laut Firmenhistorie nur Truppen aus.

2. Wenn man alte Jagduniformen dieser Zeit anschaut gibt es keine mit Knöpfen wo Kronen abgebildet sind. Lediglich welche mit Familienwappen. Die Krone stand zur damaligen Zeit als Symbol für das Kaiserreich.

Wenn es doch Uniformen innerhalb des Privatenbereichs gab mit Kronenknöpfe, kennst du da welche?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 07. Oktober 2017, 21:44:02 »
Nach oben Nach unten

Anfang 19. Jahrhundert  passt schon, müsste ein Regimentsknopf sein um 1815

interessanter_knopf_vom_franzosenschlachtfeld-t90642.0.html
Da war doch mal was

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




« Letzte Änderung: 07. Oktober 2017, 21:49:28 von (versteckt) »
Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 08. Oktober 2017, 15:24:07 »
Nach oben Nach unten

Ne ganz so einfach darfst du das mit dem Jägerszeug nicht sehen (auch nicht Feuerwehr). Es gab u.a. auch Jäger die vom Reich (egal welches) beauftragt wurden. Diese wurden u.a. auch von ihren Ausstattern mit Kleidung versorgt. Ähnlich war es bei Feuerwehren, die im Einsatz waren im z.B. Fürstengebiet oder Reichsgebiet. Da gab es hunderte verschiedene Ausstatter, die der jeweiligen "Führung" und der Gepflogenheit, die im jeweiligen Gebiet gängig waren, angepasst (danach ausgerichtet) waren. Wie gesagt, ich habe auch welche davon und die sind (habe da bereits einige Soldatenuniformen im Netz verglichen) von bis Dato keiner.

Dann bitte noch folgendes beachten, was noch viel mehr Aussage trifft: In der Zeit des 1 WK. wurden von deutschen Herstellern (noch) keine einge-englischten/amerikanischten Namen für Kleidung verwendet. Keine deutscher Heer-Hersteller hätte seine Dinge "Montur Depot" oder (sind ja Teil-Latein Namen)genannt. Da wäre eher "Königliche Uniform-Manufaktur" oder "Bayrische Reichsausstautttung" in Frage gekommen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 08. Oktober 2017, 17:08:27 »
Nach oben Nach unten

A. M. D. ist tatsächlich ein bayerisches Militärdepot. Die französische Sprache war und ist in bestimmten Wörtern immer noch in Gebrau: Wahrscheinlich falsch geschrieben Portmonai (Geldbeutel), Cannabe (Sofa), usw. Um 1900 war das noch viel ausgeprägter.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 09. Oktober 2017, 19:58:34 »
Nach oben Nach unten

Das ist ein bayrischer Militärknopf mit der Königskrone mit A M D. Dieser Knopf dürfte sehr selten sein, denn später kamen die mit dem Löwen auf und die Krone allein war dann passee.
Derfla  Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor