[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 02. November 2019, 13:42:44 »
Nach oben Nach unten

[font="Verdana",sans-serif]Hier habe ich drei kleine von mirnicht bestimmbare Silbermünzen, wer weiß hier weiter?

 
1. oben links: ein wahrscheinlich bischöfliches Motiv, die abgebildete Person mutet an wie eine Playmobilfigur, auf der Rückseite, schwer erkennbar, ein schreitender Löwe mit Schweif und u.a. Buchstabe bzw. Zahl "O"
2. oben rechts: wahrscheinlich erneut ein Bischof, es ist wohl eine Person mit Krummstab zu sehen, auf der Rückseite ein markantes großes "G"? in alter Schrift
3. unten rechts, ein Schüsselpfennig mit Löwe oben rechts und Rauten unten links, Rückseite natürlich nicht geprägt

Vielen Dank für Eure Hilfe  http://file:///C:/Users/KATHAR~1/AppData/Local/Temp/msohtmlclip1/01/clip_image001.gif
 Drei Münzen zu bestimmen gesucht


[/font]
[/color]
 
 

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://file:///C:/Users/KATHAR~1/AppData/Local/Temp/msohtmlclip1/01/clip_image001.gif



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_1025.JPG
IMG_1026.JPG


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 02. November 2019, 13:52:57 »
Nach oben Nach unten

Bei 3 würde ich mal auf einen Einseitigen Pfennig aus der Pfalz tippen.
Aber die Bilder sind nicht so prickelnd.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 02. November 2019, 14:14:14 »
Nach oben Nach unten

Dankeschön und entschuldigt bitte die Qualität der Bilder. Es ist gar nicht so leicht, bei so abgegriffenen Münzen noch Details herauszuholen. Habe es eben mal bei anderem Licht probiert, aber da stößt meine Telefonkamera offensichtlich an ihre Grenzen (muss wohl meine Digitalkamera wiederbeleben).
Das beste Bild lade ich aber noch mal hoch...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_1030.JPG


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 02. November 2019, 15:14:17 »
Nach oben Nach unten

Schöne Münzfunde. Bei der Münze bin ich bei MichaelIP. Wahrscheinlich Münze aus Mainz aber das können dir die Moderatoren sicher genauer sagen. Gratuliere
Gruß Tigersteff

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 02. November 2019, 15:33:44 »
Nach oben Nach unten

Schöne Münzen! Nummer 1 ist ein Pfennig unter Ruprecht I., 1350-1390, Pfalz-Oberpfalz Amberg. Wie viel wiegt er denn?

LG  Winken

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.acsearch.info/search.html?id=1017009


Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.ma-shops.de/saenn/item.php?id=21209


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

1017009_m.jpg
21209_00260r00_c.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 02. November 2019, 15:56:30 »
Nach oben Nach unten

Schöner Fund...weiter so ..  Super  Super

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 02. November 2019, 16:00:39 »
Nach oben Nach unten

Die zweite Münze ist ein Pfennig aus Augsburg, G für Münzmeister J. Gräßlin 

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.schwaebischer-muenzclub.de/index.php/berichte/5-gemeinschaftspfennige
 

Die letzte ist ein Schüsselpfennig,... Ich suche noch  

 

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

_20191102_155829.jpg


Gespeichert
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #7: 02. November 2019, 17:43:45 »
Nach oben Nach unten

Vielen Dank für die wie immer kompetente Antwort, ich bin baff: Ich habe mir vergeblich den Wolf gesucht, und hier habe ich die Bestimmung so schnell...

Die Münze wiegt nur 0,3 Gramm, ich denke aber, das liegt an dem bestimmt nicht zu hohen Silberanteil. Das ist verrückt, ich habe zum Teil die gleiche Münze einmal in hoch glänzend Silber, und einmal komplett ohne Silber total matt (z.B. einen Händlein-Heller).

Beste Grüße  Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #8: 02. November 2019, 18:17:55 »
Nach oben Nach unten

Bei 0,3g wird es wohl der Hälbling sein. Schau mal hier wegen des Feingehalts, dort stehen auf Seite 10/11 interessante Infos zu Pfennigen des Würzburger Schlages und deren Qualitätsverfalls.

LG  Winken

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.kuenker-numismatik.de/wp-content/uploads/2011-11-NNB.pdf


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 02. November 2019, 18:37:33 »
Nach oben Nach unten

Pfalz Veldenz, Schüsselpfennig unter
Georg Gustav (1592-1634).

Gruss Walker

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor