[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 23. November 2019, 17:01:34 »
Nach oben Nach unten

Heute dieses Teil gefunden, vermutlich aus Bronze, 6,5cm lang und am dünnen Ende ca. 1cm hohl. Ein Uhrzeiger wird’s aber nicht sein, oder?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

2DF82361-166A-441A-9DB8-65E8E530333D.jpg
A11CFDE5-CF05-440D-A5BC-BD4251833A11.jpg
E63D603A-1880-4176-8BCB-A4C80C2F5938.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 23. November 2019, 17:16:36 »
Nach oben Nach unten

So einen habe ich auch. Mir wurde er damals als Uhrenschlüssel oder Schlüssel für nen Drehkücken bestimmt.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 23. November 2019, 17:42:00 »
Nach oben Nach unten

hier steht einiges dazu:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/unbekannte_funde_ufos/altes_fundstuck_evtl_ein_schlussel-t69290.0.html;highlight=schl%C3%BCssel


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 23. November 2019, 20:31:44 »
Nach oben Nach unten

Es gab auch ein über 100 Jahre altes amerikanisches Handschellen-Modell, das einen solchen Schlüssel verwendete. Das ist wohl eine bestimmte Art von Schlosstechnik.

Schlüssel/Schloss ab Minute 5.

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.youtube.com/watch?v=dCwf-UHR_Io


Viele Grüße,
Günter

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #4: 23. November 2019, 21:51:42 »
Nach oben Nach unten

Ich danke euch für eure Ideen! Aber einen Schlüssel für Handschellen würde ich irgendwie wegen der Größe ausschließen wollen... Auch für nen Uhrzeiger kommt es mir zu groß und schwer vor. Ich kann auch nicht sagen, dass an den zwei Zapfen etwas abgebrochen ist, aber dass das Ende hohl ist, hat bestimmt eine Zweckmäßigkeit. Doch ein Uhrenschlüssel?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 23. November 2019, 22:16:52 »
Nach oben Nach unten

Mit Uhrzeiger hat das nichts zu tun, den kannst du komplett vergessen.
Die Handschellen waren ja auch nur ein Beispiel für diese Schlösser. Wurden anscheinend öfter benutzt, vielleicht ja auch bei größeren Uhren.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 23. November 2019, 22:29:52 »
Nach oben Nach unten

Hi Stefan, schöner und interessanter Fund!   Super

Hier sind weitere Beispiele aus dem Forum:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/mittelalter_funde/schlussel_aber_wie_alt-t80848.0.html;highlight=schlüssel


Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/mittelalter_funde/was_fur_mr_simpson-t14380.0.html;highlight=schlüssel


Bei artefacts steht das: (Siehe Bild)

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://artefacts.mom.fr/de/result.php?id=CLE-9037&find=key&pagenum=3&affmode=vign


LG  Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Screenshot_1 (4).jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 23. November 2019, 22:30:14 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Die Handschellen waren ja auch nur ein Beispiel für diese Schlösser.

Genau so war's gedacht.

Der Schlüssel ist auf alle Fälle älter als die Handschellen aus dem Video. Aber vieleicht gab's ja z.B. auch Vorhängeschlösser mit diesem Schließprinzip.

Viele Grüße,
Günter

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #8: 24. November 2019, 10:27:07 »
Nach oben Nach unten

Uhrenschlüssel wie natürlich auch Zeiger sind auszuschließen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #9: 24. November 2019, 11:04:40 »
Nach oben Nach unten

Diese Schlüssel scheinen relativ gängig gewesen zu sein... Auch was die Verzierung anbelangt. Was ich allerdings bezweifle, ist die Aussage, dass damit Schankhähne abgesperrt wurden. Wenn diese Schlüssel auf den Äckern liegen, werden sie womöglich eine einfache Verwendung bei Möbel-, oder Vorhängeschlössern gehabt haben. Eine konkrete Zuordnung scheint es aber nicht zu geben. Bin dann mal auf die Aussage meiner Archäologin gespannt. 

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #10: 24. November 2019, 11:12:44 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Was ich allerdings bezweifle, ist die Aussage, dass damit Schankhähne abgesperrt wurden. Wenn diese Schlüssel auf den Äckern liegen, werden sie womöglich eine einfache Verwendung bei Möbel-, oder Vorhängeschlössern gehabt haben.


Naja Drehküken und Zapfhähne findet man ja auch oft auf Äckern. Früher wurden auf den Feldern ja auch Feste abgehalten oder eben dort gelagert. Das können also durchaus auch Verlustfunde sein.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #11: 24. November 2019, 11:29:39 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Naja Drehküken und Zapfhähne findet man ja auch oft auf Äckern. Früher wurden auf den Feldern ja auch Feste abgehalten oder eben dort gelagert. Das können also durchaus auch Verlustfunde sein.

Und alles was auf dem Misthaufen gelandet ist, wurde dann auch auf dem Feld verteilt. Hat doch jeder schon Funde auf Äckern gemacht, die mit Landwirtschaft nichts zu tun haben.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor