Brauche Hilfe. Fragment einer BZ-Fibel?
[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Erweiterte Suche
 
Seiten: 1    Nach unten
Bookmark and Share
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 12. November 2017, 18:21:15 »
Nach oben Nach unten

Servus Leute, ich stehe seit Tagen vor einem Rätsel. Ein guter Suchkollege hat dieses Fragment gefunden. Kann es nicht sicher bestimmen. Vermute aber es geht in die Bronzezeit.

Würde mich über eine Bestimmungshilfe sehr freuen.

Gruß

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

160267E6-2B81-41AA-BF81-844D3BF20A7B.jpg
5963C429-A3F8-455B-A744-612F4C3B5396.jpg
D090E4C1-1AD8-4E14-84EF-05D3324781A3.jpg



« Letzte Änderung: 12. November 2017, 18:32:25 von (versteckt) »
Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 12. November 2017, 18:46:52 »
Nach oben Nach unten

sehr interessantes Stück.

Fibel denke ich aber nicht, dafür fehlt doch einiges  Zwinkernd auch wenn die Nadelrast am abgebrochenen Ende wäre müsste wenigstens ne Stelle zu erkennen sein wo die Nadel dran war

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 12. November 2017, 18:58:45 »
Nach oben Nach unten

Fibel ist das auf keinen Fall.

Gruß cyper

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #3: 12. November 2017, 19:01:22 »
Nach oben Nach unten

Ok, danke aber in welche Richtung geht das Teil? Habe auch schon mit unserem Archäologen darüber gerätselt aber wir kommen einfach nicht drauf.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 12. November 2017, 19:14:28 »
Nach oben Nach unten

Das Motiv erinnert mich an  die Scheibenfibeln des 10. Jh.
Ich würde in diese Richtung suchen

Gruß cyper

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Motiv.jpg



Gespeichert
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #5: 12. November 2017, 19:20:35 »
Nach oben Nach unten

Danke Cypher, freut mich! In welcher Literatur finde ich deine Abbildung?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 12. November 2017, 19:24:55 »
Nach oben Nach unten

die aufwendige Verzierung und die Hufeisenformen deuten aus meiner Sicht aber schon Richtung BZ

Die Fibeln des 10. Jhd. wurden nicht mehr so aufwendig Verziert m.M.n.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 12. November 2017, 19:43:57 »
Nach oben Nach unten

Es ist ja auch keine Fibel, vielleicht ein Beschlag aus der Zeit.

Donausondler hast ne PN

Gruß cyper

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #8: 12. November 2017, 19:49:26 »
Nach oben Nach unten

Ich bin Cypers Meinung und glaube auch an frühes Mittelalter, ich finde die Kreuzverzierung ziemlich eindeutig und würde in Richtung Fragment eines Zierbeschlags/ Applike oder ähnlichem tippen. Fibel ist denke ich unwahrscheinlich, weil die Nadelrast an der dafür "logischen" nicht da ist.

Geht die ungefähre Datierung der Archäologen denn auch in Richtung BZ, oder ist das eure Vermutung wegen der Beifunde/ konzentration der Funde? Wurde die Fläche denn durchgehend- oder ab dem frühen Mittelalter wieder besiedelt?

LG

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




« Letzte Änderung: 12. November 2017, 20:34:21 von (versteckt) »
Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 12. November 2017, 20:02:54 »
Nach oben Nach unten

der Kopf erinnert mich ein bissel an eine Radnadel
oder die riesen UK Datenbank mal durchforsten

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #10: 12. November 2017, 20:07:25 »
Nach oben Nach unten

Hast du das Ding gerade gebogen? Wenn ja, was war das für ein Winkel in etwa? Gibt es außer 2 Bruchstellen, die man auf den Fotos sehen kann, auch weitere?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Online (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #11: 12. November 2017, 20:11:27 »
Nach oben Nach unten

Danke für euere Antworten. Smiley ich kann euch leider über die Gegebenheiten vor Ort und über den Fundzustand nichts sagen. Soweit ich weiß war das eine Erstbegehung des Ackers. Kann aber mit meinem Kollegen mal reden.

Gruß

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor