[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Fundforen > Unbekannte Funde - UFOs (Moderator: MichaelP) > Thema:

 Fürspan oder Schubladengriff ?

Gehe zu:  
Avatar  Fürspan oder Schubladengriff ?  (Gelesen 632 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
23. November 2021, um 17:38:07 Uhr

Der Fund ist schon von von 2018, glaubte immer an einen Fürspan.
Jetzt kamen Zweifel auf wegen der Größe von über 58 mm und des runden Durchmesser des Bronzestabes.
Was meint ihr ?
MfG Smiley


Es sind 5 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

100_1880.jpg
100_9226.jpg
100_9227.jpg
100_9228.jpg
100_9230.jpg
Offline
(versteckt)
#1
29. November 2021, um 08:50:35 Uhr

das ist eindeutig ein Fürspan, lasse dich vom Durchmesser nicht irretieren

Offline
(versteckt)
#2
29. November 2021, um 11:33:08 Uhr

Denke mittlerweile eher an Möbelgriff, wenn es zu fein (am Rand) und perfekt gegossen ist.

Offline
(versteckt)
#3
29. November 2021, um 12:29:26 Uhr

wenn ich mir das Ding  betrachte war der (Ring ) ja mal größer ,da ja ein Bruchstück fehlt  Grübeln

sieht eier rund aus. 

An Türklopfern sind auch solche Ringe dran ! Fürspan denk ich auch nicht . 

LG Sw!

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#4
29. November 2021, um 18:03:41 Uhr

Danke für die  Beiträge, die alle die verschiedensten Möglichkeiten erwägen.

Das Stück bestand aus zwei Teile die scheinbar durch Bodenbearbeitung zerrissen und in die Eiform gezogen wurde.

Habe das Teil wieder rund gebogen und die genau passenden Enden zusammengeklebt.

 Für Türklopfer hat es zu wenig Masse , auf der Rückseite ist ach alles gleichmäßig eben.

Fürspan ist natürlich die erste Wahl, 

aber @ Jacza Meinung das die Alten Stücke vom Gießen her nicht so sauber wahren wie die Industrie Stücke für Möbel  im 18./19. Jh. muss noch ergründet werden.

Mein Problem das Stück ist fast im Materiadurchmesser rund , ich dachte immer Fürspan sind flacher. 

MfG Smiley

Offline
(versteckt)
#5
29. November 2021, um 19:08:36 Uhr

Wieviel wiegt das gute Stück?

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#6
29. November 2021, um 21:21:10 Uhr

Geschätzt 30 bis 60 Gramm. Stück ist aufgenäht so nicht zu wiegen, in meine Aufzeichnungen an diesen Tag leider nicht Gewicht erfasst ,aber an diesem Tag  15m weiter noch eine MA Schnalle gefunden. Smiley

Hinzugefügt 30. November 2021, um 10:32:34 Uhr:

es sind genau 43,7 Gramm , die Höhe ist 5 mm, die Breite 7mm , vielleicht hilft das weiter ?

ein Hinweis noch  die kleinen seitlichen Rillen ( Foto 2 ) sind die mit der Hand eingeschlagen oder Maschinell ?

bei dem Handarbeitsaufwand  wär es dann vielleicht doch ein Fürspan ? 

MfG Smiley


Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

100_1882.jpg
100_1883.jpg
100_1884.jpg

« Letzte Änderung: 30. November 2021, um 10:32:35 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#7
30. November 2021, um 12:46:07 Uhr

Hier ein paar Beispiele aus dem Sucherforum von ein paar vermeintlichen Ringfibeln, die wohl keine sind:

{alt}
 Fürspan oder Schubladengriff ?


Deine würde wohl der dritten am nächsten kommen.



Auf diesem Bild sieht man, wie ähnlich sich falsche und richtige Fibel sein können:


{alt}
 Fürspan oder Schubladengriff ?



Viele Grüße
Jacza
https://i.ibb.co/fv9kF3C/drei-Ringfibeln.jpg
https://i.ibb.co/Y238PBL/Schublade-Ringfibel.jpg


« Letzte Änderung: 30. November 2021, um 12:50:53 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#8
30. November 2021, um 13:18:14 Uhr

Geschrieben von Zitat von Nespora
sind die mit der Hand eingeschlagen oder Maschinell ?


...weder noch,  sind schon in der Gussform vorgegeben.

   Grüsse  Winken

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#9
01. Dezember 2021, um 08:50:41 Uhr

So sieht es aus, sehr interessante Sache,  Danke Smiley

Offline
(versteckt)
#10
01. Dezember 2021, um 18:10:27 Uhr

Für mich als gelernten Modellbauer für Gießereien sieht das wie ein Nachguß aus.
Das Teil wurde quasi vorher angefertigt und danach Möglicherweise in einer Lehmform abgegossen.

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor