[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen > Verlustfahndung & Auftragssuche > Thema:

 Ufernahe UW-Suche nahe Güstrow/Mecklenburg oder Ausleihe eines UW-Detektors?

Gehe zu:  
Avatar  Ufernahe UW-Suche nahe Güstrow/Mecklenburg oder Ausleihe eines UW-Detektors?  (Gelesen 2045 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
23. Juni 2017, um 13:24:32 Uhr

Liebe Profis,  es ist sonst nicht so meine Art, in Foren ohne große Ahnung Fragen zu stellen, aber hier bei Euch ist wirklich alles komplettes Neuland und ich bitte um Nachsicht.

Meiner Mutter (79) ist im Sommer 2014 ein Platinring mit Brillis vom Badesteg (Privatgrund) ins Wasser gefallen. Leider ihr einziges teueres Schmuckstück. Wassertiefe ca. 120cm, danach sich verdichtender Modder. Ich war selber Taucher, habe aber beim Schnorchelversuch bald aufgeben müssen, weil der Schlamm die Sicht auf Null brachte und der Modder die Konsistenz von weichem Schokopudding hat.

Jetzt wird es im September 2017 wieder ein Familienfest an ebendiesem Steg geben und ich habe vor Ort einen DLRG-Taucher ausfindig gemacht, der bereit wäre, sich da unten durchzuwühlen. Frage: ist es bei den Berliner Mitgliedern hier üblich/möglich, einen tauchtauglichen Detektor auszuleihen für den 16.9.? Oder gäbe es ein Mitglied aus Berlin oder dem Raum Güstrow/Krakow am See, der/die Lust hätte, sich der Aufgabe selber zu widmen?

Gewittrige Grüße
aremora

Offline
(versteckt)
#1
23. Juni 2017, um 13:35:44 Uhr

Hallo aremora

Herzlich Willkommen im Forum

Bin leider aus der komplett anderen Ecke   Unentschlossen
Ich bin mir aber sicher, dass es hier im DF jemand aus Deiner Gegend gibt, der Dir helfen kann.
Wünsch Dir viel Erfolg, dass das gute Stück wieder auftaucht   Super

Gruß Findlkind

Offline
(versteckt)
#2
23. Juni 2017, um 13:44:24 Uhr

Du könntest von mir einen Deteknix Scuba Tector (Unterwasser PI-Detektor) bekommen. Wenn die Stelle genau lokalisierbar ist und nicht total verschrottet, ist der Ring damit schnell gefunden.
Grüße
Jürgen

Hinzugefügt 23. Juni 2017, um 14:02:03 Uhr:

PS: Vom 15. bis 17. September bin ich zufällig in Güstrow zur Fortbildung für ehrenamtliche Bodendenkmalpfleger.

« Letzte Änderung: 23. Juni 2017, um 14:02:03 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#3
23. Juni 2017, um 15:26:54 Uhr

Das wäre ja geradezu großartig! Darf ich Dich per PN kontaktieren?

Die Stelle ist auf 3m eingegrenzt (Flugweite vom Handtuch), allerdings ist der Grund wirklich moddrig. Bin sehr gespannt.

« Letzte Änderung: 23. Juni 2017, um 15:28:11 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#4
23. Juni 2017, um 15:29:42 Uhr

Die Spannung steigt Smiley

Jott denke bitte an eine ordentliche Funddokumentation für Uns.

Drücke euch die Daumen das es klappt !!

Gruß
Matze

Offline
(versteckt)
#5
23. Juni 2017, um 15:31:26 Uhr

Geschrieben von Zitat von aremora
Das wäre ja geradezu großartig! Darf ich Dich per PN kontaktieren?

Die Stelle ist auf 3m eingegrenzt (Flugweite vom Handtuch), allerdings ist der Grund wirklich moddrig. Bin sehr gespannt.
E-Mail an j.krakor@feldfunde.de wäre mir recht. Smiley

Offline
(versteckt)
#6
23. Juni 2017, um 23:10:16 Uhr

Tip: Bei zu viel Umgebungsschrott (Kann ja sein bei nem Steg) bei so ner gezielten Suche ist manchmal ein Wasserdichter Pinpointer nützlicher als ein Detektor. Meine letzten 2 Auftragsringe hab ich auch nur mit dem PP gefunden, weil der Detektor in zu vermüllten Gärten aufgeben musste.

Viel Glück aber und lasst uns wissen, wie´s gelaufen ist!

Offline
(versteckt)
#7
24. Juni 2017, um 09:14:39 Uhr

Geschrieben von Zitat von Falkenmond79
Tip: Bei zu viel Umgebungsschrott (Kann ja sein bei nem Steg) bei so ner gezielten Suche ist manchmal ein Wasserdichter Pinpointer nützlicher als ein Detektor. Meine letzten 2 Auftragsringe hab ich auch nur mit dem PP gefunden, weil der Detektor in zu vermüllten Gärten aufgeben musste.

Viel Glück aber und lasst uns wissen, wie´s gelaufen ist!
UW-Pinpointer gebe ich noch zusätzlich mit. Smiley

Offline
(versteckt)
#8
24. Juni 2017, um 10:08:18 Uhr

Hallo, aremora...willkommen im Forum  Zwinkernd

Kleiner Tipp....nicht so viel im Schlamm herumrühren! Dadurch sinkt der Ring nur ein. Wenn ihr mit dem Detektor darüber fahrt und ein Signal habt, dann lieber mit einem Wassereimer den ganzen Schlamm des Areals mit dem Eimer aufnehmen, an einem Strick hochziehen und diesen dann an einem Ufer entleeren. Wenn der Schlamm dann auseinander läuft findet der Pinpointer das Metallstück sicherer, ohne dass es einsinken kann...

Aber mit Jotts Hilfe bin ich mir sicher, dass ihr das Teil wieder ans Licht bekommt. Viel Glück dabei!
Gibt doch ein klasse Bild, wenn bei der Feier alle vor einem Stück Kuchen sitzen und auf "Muttis" Teller liegt nur ihr Ring...   Grinsend Von dem Gesicht würde ich dann doch zu gern ein Foto sehen....

« Letzte Änderung: 24. Juni 2017, um 10:10:04 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#9
24. Juni 2017, um 14:56:55 Uhr

Ihr seid ja wirklich großartig hier!

  Detektorforum

Offline
(versteckt)
#10
24. Juni 2017, um 16:16:00 Uhr

Das wird keine leichte Aufgabe, aber ich wünsche euch viel Glück   Suchen   Super

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor