[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen > Verlustfahndung & Auftragssuche > Thema:

 Ehering verloren - mein Auftrag

Gehe zu:  
Avatar  Ehering verloren - mein Auftrag  (Gelesen 891 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
05. Mai 2021, um 07:18:33 Uhr

Auftragssuche, die ich Euch nicht vorenthalten möchte:

Zu Ostern wurde ich angerufen: "Die Kinder haben im Nachbarsfeld, einem Weinacker gespielt". 
Sie spielten mit dem Ehering des Vaters. Der Räuber hat ihn gestohlen und der Ritter wollte ihn zurückholen, den teuren Ring. Der Weinberg ist groß und es gibt dort viele lange (!) Reben-Zeilen. Sonntagabend nach Ostern wars und ich fuhr hin. Den gespielten Weg wussten sie in etwa, also wo sie gelaufen sind und irgendwann kam der Ritter dem Räuber nach und konnte ihn mit dem "Schwert" stoppen und dabei ging wohl der "gestohlene Schatz" verloren.  
Das tolle an der Geschichte: Der vermeintliche Verlustort ist genau under eine Hochspannungsleitung, genau an einem Maschendrahtzaun, und hinter dem Zaun eine viel begangene geteerte Straße. Entsprechend zugemüllt war der Boden und Störsignale kamen auch von oben.
Ich entschied mich den Buben Glauben zu schenken und dann diesem Ort zu beginnen.
Zuerst hab ich einfach nur den zweiten Ring gescannt und dann anhand der Leitzahl gesucht.
An dieser Stelle: Dis ist meine erste Auftragssuche!. Ich dachte den hab ich gleich, wenn er denn wirklich an der Stelle verloren gegangen ist. Nach zweistelliger Zahl von Kaugummipapieren, Nägeln, Abziehlaschen usw. war mir klar: das wird gar nicht so leicht. Zu allem Überfluss war da noch der Stromständer - natürlich aus Stahl....
ich hab mein Bestes gegeben und als es dann finster wurde, hab ich aufgegeben.
Aber ich wollte zurückkommen. 
Es vergingen knappe zwei Wochen bis es wieder so weit war: Ein Freund hat mich begleitet mit seinem Detektor. Der Ring an einem Bindfaden befestigt war wieder dabei zum Vergleich.
Wieder begannen wir an der Stelle, um ev. dann langsam den Weg zurücklzusuchen... Ich hab noch auf die kleine Spule gewechselt.  Der Kollege hat da angefangen, wo ich beim letzten Mal gesucht habe und ich etwas im Umfeld, um auf alle Fälle auch einen möglichen größeren Flug des Ringes zu berücksichtigen. Wir wussten ja nicht, wie fest der "Ritterschlag" ausgefallen war.....
Irgendwann hab ich dann auch dort gesucht wo auch mein Freund vorher war. Eben dort wo die Schatzrettung erfolgte (wenn man den Buben Glauben schenken konnte - Zweifel kamen schon auf) Schon beim Letzten Mal hab ich die 20x5m mehrfach durchsucht.  Meine Suchtasche war mittlerweile voll von Dosen und anderem Müll. Ich hatte entschieden, auch Objekte, die tiefer liegen, auszugraben, da wirklich alle paar cm etwas lag, um auszuschließen, dass ich das "richtige Signal" überhörte. Bald kam ein Spielzeugtraktor aus dem Boden. 
An einer Stelle, da wo mein Freund schon ein paar Dinge ausgegraben hatte, fand ich - eine Abziehlasche und wollte schon weitergehen. Aber noch einmal drübergeschwenkt: Ein gutes Signal, Leitzahl stimmt und die Pinpointerfunktion zeigte wohl auch oberflächlich. Das Gras war mittlerweile schon etwas höher und so musste ich die Grashalme abtasten und teilweise auch entfernen. 
Ich spürte etwas zwischen den Fingern. - Ja - es ist ein Ring - es ist der Ring! - In dem Augenblick hatte ich Gänsehaut, ließ mir aber nichts ankennen. 
Ich nahm nun den Ring und band ihn an den anderen. Der Suchkollege und der Vater der Buben waren etwa 20m weiter. Ich schwenkte das Band mit den beiden Ringen und ging zu ihnen. Von weitem rief ich, ob er denn nochmal abgleichen wollte und warf ihm das Band zu. Ein breites Grinsen ging über das Gesicht meines Freundes und nach ein paar Augenblicken erst realisierte es der Besitzer. 
Das schönste Geschenk war, die Freude mitzuerleben, die dieser nun zeigte. Nachher kam auch seine Frau dazu. Die beiden haben sich so gefreut und gestrahlt. Einfach unbeschreiblich. Es gab auch noch einen Finderlohn und die Erlaubnis in seinem eigenen Grundstück zu sondeln.....
Schön wars.


Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20210504_184242[1].jpg
20210504_184527[1].jpg
Offline
(versteckt)
#1
05. Mai 2021, um 07:51:30 Uhr

Tolle Aktion von dir und deinem Freund Super LG Mike

Offline
(versteckt)
#2
05. Mai 2021, um 08:27:38 Uhr

Hallo

Schöne Geschichte, da freut man sich beim lesen mit:-)

Grüße, Spreearm

Offline
(versteckt)
#3
05. Mai 2021, um 08:35:06 Uhr

Super Sache! Glückwunsch zur Hartnäckigkeit und dem resultierenden Sucherfolg!

Offline
(versteckt)
#4
05. Mai 2021, um 09:14:24 Uhr

Glückwunsch zur erfolgreichen Auftragssuche Super Deine Hartnäckigkeit hat sich gelohnt.

Offline
(versteckt)
#5
05. Mai 2021, um 10:44:16 Uhr

Das ist das schöne an unseren Hobby so etwas Life mit erleben zu dürfen
danke für deine Geschichte und viel Glück..


Lg Lanze

Offline
(versteckt)
#6
05. Mai 2021, um 11:01:59 Uhr

Hut ab vor eurer Hartnäckigkeit! Und Glückwunsch!
Die Bedingungen waren ja nicht die einfachsten.

Ich habe bisher noch NIE etwas gefunden, was ich suchen sollte (Ring, Taschenmesser, Schlüssel)...

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#7
05. Mai 2021, um 12:57:49 Uhr

Naja ich hab die Sondelei ja nur wegen dem Ring meiner Mutter angefangen. 
Den hab ich bis heute, nach 1 1/2 Jahren nicht gefunden.

Aber das kann noch werden. Das diesbezügliche Grundstück ist gründlich verseucht mit Gartendrähtchen, Kaugummipapierchen und Bierdeckel.... Muss wohl so langsam alles rausnehmen um weiter zu kommen.
Außerdem ists ziemlich groß. Es stehen Traktor, Anhänger usw. rum (seit Jahren unbeweglich)
Aber das alles machts nur interessanter. 

Auch da geb ich nicht auf. Irgendwann....

Gruß

Didi

Offline
(versteckt)
#8
05. Mai 2021, um 14:31:55 Uhr

Super 

Glückwunsch zum Erfolg, Durchhaltevermögen gehört allgemein zur Sondelei dazu

Offline
(versteckt)
#9
05. Mai 2021, um 18:14:16 Uhr

Hallo

      Glückwunsch zur erfolgreichen Auftragssuche  Super gelöst Applaus

       Wie Bolze immer schreibt : der Sondelgott belohnt hartnäckigkeit .

       Gruß K.

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor