[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Fundforen > Lesefunde > Thema:

 Unbekannte Scherbe

Gehe zu:  
Avatar  Unbekannte Scherbe  (Gelesen 1376 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
28. April 2014, um 14:05:07 Uhr

Hallo Leute,
normalerweise halte ich nicht so viel vom Scherbensammeln, aber da Sie ja oftmals ein gutes Zeichen sind, habe ich diese mal mitgenommen.

Würde gerne Eure Einschätzung dazu hören.
Danke Und GF
Bismarck


Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

P1080319.JPG
P1080321.JPG
Offline
(versteckt)
#1
28. April 2014, um 16:10:22 Uhr


Hi Bismarck,

hierzu könnten Dir Levante sowie Shamash sehr viel weiterhelfen, warte mal auf die beiden  Applaus

Offline
(versteckt)
#2
28. April 2014, um 17:08:51 Uhr

Sieht nach römischem tera negra oder wie das genau heißt für mich aus. Kann mich aber auch irren bin da kein Fachmann.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#3
28. April 2014, um 19:13:33 Uhr

Danke für deine Meinung und hoffen wir mal die 2 melden sich noch :-)

Hinzugefügt 28. April 2014, um 19:13:34 Uhr:

Danke für deine Meinung und hoffen wir mal die 2 melden sich noch :-)

Offline
(versteckt)
#4
28. April 2014, um 22:28:45 Uhr

Hallo,

bin auch kein Fachmann denke aber das es sich hier um Engobierte Ware handelt. Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://de.wikipedia.org/wiki/Engobierte_Ware

Terra Nigra, ist glaube ich dunkler in der Tonfarbe.

Gruß Günter

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#5
29. April 2014, um 07:22:28 Uhr

Danke für deine Recherche Günter, das könnte wirklich hinkommen

Offline
(versteckt)
#6
29. April 2014, um 09:42:57 Uhr

Bin mir zwar wegen der Dreiecke nicht so sicher, würde die Scherbe aber auch in die frührömische Zeit setzten.

Hat aber nix mit mit terra nigra oder engobierter Ware zu tun, eher mit grau-belgischer Keramik.

Bei solchen Sachen spielt ja auch die Fundgegend eine Rolle.

Gruß Shamash

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#7
29. April 2014, um 13:52:02 Uhr

Danke Shamash, ja die Gegend ist passenden zu dieser Zeit

Offline
(versteckt)
#8
06. Mai 2014, um 20:42:14 Uhr

Guten Abend,

entschuldigt bitte, dass ich mich erst jetzt melde, aber ich habe momentan noch weniger Zeit als früher.  Weinen

Mit reicht leider dieses eine Bild für eine Ansprache nicht aus. Bitte noch mal ein Bild von der Rückseite und ein Bild vom Bruch.

Wie schon geschrieben wurde, scheint der Scherben homogen Grau blau zu sein, also sicherlich nicht engobiert, da es sich bei einer Engobe nur um einen Überzug handelt, welcher meist von der Scherbenfarbe abweichend ist.  Die Ansprache als grau-belgischer Keramik scheint aber schon mal sehr gut zu passen.

Eine Nähere Bezeichnung der Fundregion wäre aber noch zu wünschen, nicht nur bei diesem gezeigten Fragment.  :-)









Offline
(versteckt)
#9
09. Mai 2014, um 08:50:59 Uhr

Moin!
Ich persoenlich wuerde sie eher zwischen voelkerwanderung und frühmittelalter (evtl merowinger) einordnen. Dafuer spricht der stempeldekor, feine magerung und reduzierbrand. Woher stammt das stueck?

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#10
09. Mai 2014, um 12:53:52 Uhr

So melde mich jetzt nochmal
erstmal danke für eure Mühen und Einschätzungen!
Weitere Bilder und der Fundort ist das Rheinland


Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

P1080325.JPG
P1080326.JPG
P1080327.JPG
Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor