[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen (Moderator: Raymond) > Thema:

 Der einzige Weg, einen mehrheitlich anerkannten Sondengängerverein zu gründen

Gehe zu:  
Avatar  Der einzige Weg, einen mehrheitlich anerkannten Sondengängerverein zu gründen  (Gelesen 59724 mal) 3
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 46   Nach unten
Offline
(versteckt)
#45
27. Oktober 2012, um 09:45:22 Uhr

weil das auch nur eine Privat Person ist und  sich eine Seite gemacht hat und dazu auch noch  als Verband bezeichnet.

Offline
(versteckt)
#46
27. Oktober 2012, um 10:08:22 Uhr

Ich kann mir einen "Rechtshilfefonds Freie Sondengänger" nach diesem Muster vorstellen:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.kritisches-stuttgart.de/

Ein Verein braucht Mitglieder - Fonds nur Spenden. Ich denke, bei der für Sondengänger anzunehmenden Fluktuationsrate, ist dies zunächst das bessere Modell.
Grüße
Jürgen

Offline
(versteckt)
#47
27. Oktober 2012, um 10:15:43 Uhr

Also meist du Jürgen es würde was bringen mal einen Aufruf zu starten und auf dei Straße zu gehen ?

greez Benny  Winken

« Letzte Änderung: 27. Oktober 2012, um 10:16:05 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#48
27. Oktober 2012, um 10:33:20 Uhr

Geschrieben von Zitat von Sondelpowerbenny
Also meist du Jürgen es würde was bringen mal einen Aufruf zu starten und auf dei Straße zu gehen ?

greez Benny  Winken
Ich wusste, dass solche Kommentare kommen. Zwinkernd
Nein Benny, das hast du falsch verstanden. Mir ging es lediglich darum zu zeigen, wie derartige Fonds aufgebaut sind. Die politischen Motive und Aktivitäten der Seite stehen hier nicht zur Diskussion. Nur ein Muster halt.
Grüße
Jürgen

Offline
(versteckt)
#49
27. Oktober 2012, um 10:45:06 Uhr

Die Hummel hat eine Flügelfläche von 0,7 Quadratzentimetern
bei einem Gewicht von 1,2 Gramm.
Nach den bekannten aerodynamischen Gesetzen
kann sie nicht fliegen.
Die Hummel weiß das aber nicht, sie fliegt einfach!


Cool

Warum soll es bei uns nicht ähnlich gehen! Zwinkernd

« Letzte Änderung: 27. Oktober 2012, um 10:47:23 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#50
27. Oktober 2012, um 10:56:37 Uhr

Beim DBVS wurde damals Konatakt zu einer Rechtschutzversicherung aufgenommen. Diese wollte ein Paket schnüren welches die Mitglieder des damaligen Verbandes im Fall der Fälle absichert.

Grundsätzlich ist es nicht schlecht wenn irgendwo eine "Kriegskasse" besteht. Alleine deren Existenz schreckt ggf. schon etwas ab. Ich würde als Händler meinen finanziellen Teil zu beitragen wenn die Sache gut vorbereitet ist.

« Letzte Änderung: 27. Oktober 2012, um 10:57:22 Uhr von (versteckt) »

(versteckt)
#51
27. Oktober 2012, um 11:10:49 Uhr

befürworte zwar auch weiterhin Sondengängerverband (insofern dessen Ziele mit denen der Mehrheit der SG ausreichend deckungsgleich sind !) aber vielleicht sollten wir in diesem Thread doch weiterhin hauptsächlich die HilfsmittelFondGeschichte zum Thema machen .
man sollte sich allerdings mal Gedanken machen gegen was man eigentlich klagen möchte bzw. gegen welche Anklagen man sich mit Aussicht auf entsprechenden Erfolg  zur Wehr setzen kann !
würd meinen dass das Amt ne Klage von der sie merkt dass sie damit nicht durchkommt einfach fallen lässt und Klagen die gegen das Schatzregal an sich gerichtet sind hätten wohl nur Aussicht auf Erfolg wenn genügend Leute dahinterstehen .......damit mein ich jetzt nicht unbedingt nur sämtliche SG die man irgendwie zusammen bekommt ........womit wir beinah schon wieder bei Lobbyarbeit und Verein wären ........übrigens ists Denkmalamt nicht unbedingt jene absolut übermächtige Institution als die sie hier manchmal dargestellt wird ........wette in den Augen der meisten wirklichen Entscheidungsträger ist betreffendes Amt nur oberlästiger Fresser von knappen Mitteln ....... die wären bestimmt sogar reichlich froh wenn ihnen jemand passenden Vorschlag zu Einsparung von Geldern durch in der Sache äußerst effektiven Einsatz von Freiwilligen unterbreitet - hierzu etwas ot und eher mittelbar damit zusammenhängend ein frischer Thread von Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
woanders


aber egal ! Fondgeschichte ist auf jeden Fall gut und wenn sich durch Umfrage herauskristallisieren würde das sich bei Sowas gewisser Satz an Unterstützern zusammenrottet ,wär ich erstmal mit nem Fuffi oderso dabei !

Offline
(versteckt)
#52
27. Oktober 2012, um 11:31:38 Uhr

Ich denke, dass Klagen gegen Willkürmaßnahmen einzelner Behörden (es sind ja gar nicht so viele, die über die Stränge schlagen) ziemlich effektiv sein kann. Die Mittel für Rechtskosten sind dort nicht unbegrenzt vorhanden. Bundesweit Spenden sammeln, damit gezielt ein paar Behörden die Grenzen ihres Handelns aufgezeigt wird, ist einfach eine gute Idee.
Grüße
Jürgen

Offline
(versteckt)
#53
27. Oktober 2012, um 11:47:16 Uhr

Wie gesagt , ich finde so einen Pott auch gut, und würde dafür auch Spenden.
ABER ( und hier spreche ich jetzt den TE an ). 
-Wie stellst du dir den Pott vor ?-
-wer bekommt  eine ausschüttung? ( beispiel ) 
- wer bekommt gleich eine absage? ( beispiel- Fundunterschalgung oder sowas ) 
- Welche Regeln stellst du  auf in der unterscheidung des Bundeslands ?

Auf meine anderen Fragen hier im Thema wurde ja sowieso schon nicht eingegangen- soviel zu dem Thema " Sondengänger unter einen Hut bringen "

(versteckt)
#54
27. Oktober 2012, um 12:05:07 Uhr

Geschrieben von Zitat von jott
Ich denke, dass Klagen gegen Willkürmaßnahmen einzelner Behörden (es sind ja gar nicht so viele, die über die Stränge schlagen) ziemlich effektiv sein kann. Die Mittel für Rechtskosten sind dort nicht unbegrenzt vorhanden. Bundesweit Spenden sammeln, damit gezielt ein paar Behörden die Grenzen ihres Handelns aufgezeigt wird, ist einfach eine gute Idee.
Grüße
Jürgen

bei Klage gegen willkürliche Erklärung von Rotzfunden zum Denkmal zwecks Enteignung würd ich auf jeden Fall noch mehr in Pott geben ......müssten dann aber Funde sein bei denen auch Aussicht besteht diese glaubhaft als Nichtdenkmal darstellen zu können und die gleichzeitig so gewissen Allgemeinheitsanspruch haben ......ist bei vielen Sachen allerdings wohl recht knifflig da Denkmäler eigentlich stets im als Einzelfall betrachtet werden müssen und sie zudem durch die Deutungshoheit des beklagten Amtes diesen Status zugesprochen bekommen - einfach mal wild und willkürlich gegen an klagen geht auch da nicht !

Offline
(versteckt)
#55
27. Oktober 2012, um 12:15:28 Uhr

Ganz sicher nicht!

Hinzugefügt 27. Oktober 2012, um 12:17:28 Uhr:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
{alt}
 Der einzige Weg, einen mehrheitlich anerkannten Sondengängerverein zu gründen
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
{alt}
 Der einzige Weg, einen mehrheitlich anerkannten Sondengängerverein zu gründen
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
{alt}
 Der einzige Weg, einen mehrheitlich anerkannten Sondengängerverein zu gründen
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
{alt}
 Der einzige Weg, einen mehrheitlich anerkannten Sondengängerverein zu gründen

 
Warum wieder alles neu und von vorne? Nehmt doch Aktion Archäologie und bringt euch dort mit guten Ideen tatkräftig ein.



Ganz sicher nicht!
http://www.detektorforum.de/smf/Themes/default/images/buttons/top_post.gif
http://www.detektorforum.de/smf/Themes/default/images/buttons/last_post.gif
http://www.detektorforum.de/smf/Themes/default/images/german/im_reply.gif
http://www.detektorforum.de/smf/Themes/default/images/english/quote.gif


« Letzte Änderung: 27. Oktober 2012, um 12:17:29 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#56
27. Oktober 2012, um 13:51:38 Uhr

Ein großteil der Sondler wird sich niemals irgndwo organisieren! Die gehen einfach los haben Spaß und riskieren halt eine Ordnungswiedrigkeit. Es gründet auch niemand einen Verband der Falschparker, noch dazu wenn man zich Jahre keinen Strafzettel dafür bekommen hat.
Klar wär es toll wenn man auch was finden dürfte, aber ganz utopisch es finden sich hundert man die sich mal einig werden, ändern werden sie trotzdem nicht das geringste.

für einen fon wo keiner weiß was mit dem Geld gemacht wird, werden wenn es hoch kommt 30 Mann spenden. Warum soll ich etwas spenden wenn vielleicht irgenwann, irgendwo, irgendwas geklagt wird ?

Offline
(versteckt)
#57
27. Oktober 2012, um 15:01:18 Uhr

Geschrieben von Zitat von Andvari
Ein großteil der Sondler wird sich niemals irgndwo organisieren!
Erstens weisst Du das nicht, und zweitens spricht davon niemand. Es reicht, wenn sich nur ein Teil organisiert, aber ein Grossteil spendet... ^^

Geschrieben von Zitat von Andvari
Es gründet auch niemand einen Verband der Falschparker
Der Vergleich hinkt total, aus diversen Gründen aber das ist OT

Geschrieben von Zitat von Andvari
wenn es hoch kommt 30 Mann spenden
Die Behauptung wage ich sehr stark zu bezweifeln.


Hier in dem Thread rumzuunken nützt keinem was. Jeder der nicht spenden möchte und kein Interesse an einem Verband/Verein/DVb etc hat, solls halt lassen. Wir brauchen hier konstruktive Kritik und Vorschläge  Zwinkernd

Pheryllt

Offline
(versteckt)
#58
27. Oktober 2012, um 15:14:20 Uhr

Geschrieben von Zitat von torsten1979
Wie gesagt , ich finde so einen Pott auch gut, und würde dafür auch Spenden.
ABER ( und hier spreche ich jetzt den TE an ).
-Wie stellst du dir den Pott vor ?-
-wer bekommt  eine ausschüttung? ( beispiel )
- wer bekommt gleich eine absage? ( beispiel- Fundunterschalgung oder sowas )
- Welche Regeln stellst du  auf in der unterscheidung des Bundeslands ?

Auf meine anderen Fragen hier im Thema wurde ja sowieso schon nicht eingegangen- soviel zu dem Thema " Sondengänger unter einen Hut bringen "


Offline
(versteckt)
Gesperrt
#59
27. Oktober 2012, um 17:50:53 Uhr

Siehste...Ihr könnt jetzt schon erkennen, das es gar nicht so leicht ist die Leute unter einen Hut zu bekommen!!!

Mal angenommen, dass Konzept steht, ....wie wollt ihr all die Sondengänger erreichen, die eben nicht hier im Internet vertreten sind? ...Und das ist nämlich die breite Masse...hier im Netz sind vielleicht gerade ca. 1000-2000 Leute aktiv wenn es hoch kommt?!!

Eine schnelle Sache wird das eh nicht werden, es dauert im Zweifelsfall Jahre bis alles zusammen gewachsen ist ....und dazu gehört eben auch Überzeugungsarbeit!

Die Jungs & Mädels die alle eine Genehmigung haben wird das alles wahrscheinlich eh nicht kratzen, weil sich sich sagen werden, "Ich habe ja eine Genehmigung", wozu soll ich mich noch um Dinge quälen, die mich nicht betreffen?!

Ist eben leider nicht so einfach das Ganze
Gruß Matze

« Letzte Änderung: 27. Oktober 2012, um 17:53:20 Uhr von (versteckt) »

Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 ... 46
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor