[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Technik > Testberichte (Moderator: Sondierer) > Thema:

 Tiefentest mit 4 High-End Geräten: Manticore, Deus II, Legend & Equinox

Gehe zu:  
Avatar  Tiefentest mit 4 High-End Geräten: Manticore, Deus II, Legend & Equinox  (Gelesen 10033 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
15. Februar 2023, um 08:35:09 Uhr

Sehr interessanter Test mit 4 aktuellen High-End Geräten:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.youtube.com/watch?v=8rUju8voBPs


Offline
(versteckt)
#1
15. Februar 2023, um 11:35:30 Uhr

Baldur, was ist denn DEIN Fazit Winken
Wäre interessant!

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#2
15. Februar 2023, um 14:40:02 Uhr

Ich würde sagen, das Ende der Fahnenstange ist bei der (VLF) Detektorentechnik schon lange erreicht. Die vier Protagonisten schlagen sich alle gut und es sind allesamt hervorragende Geräte. Ob dem Einzelnen ~1 cm mehr Suchleistung 1500 EUR wert sind, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Der Test konnte ja aufgrund des schwierigen Geländes auch nicht vernünftig zu Ende geführt werden. Vielleicht kommt ja noch ein ähnlicher Test in der näheren Zukunft.

Hier noch ein ähnlicher Test:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.youtube.com/watch?v=WxFpe1ixuVw


« Letzte Änderung: 15. Februar 2023, um 14:51:17 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#3
15. Februar 2023, um 15:39:47 Uhr

Also geht der Trend somit Richtung rückenschonender Grabe-Assistenzsysteme Grinsend

[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Bagger.jpg
Offline
(versteckt)
#4
15. Februar 2023, um 17:45:30 Uhr

Der Halo-Effekt endlich mal gut erklärt! Der Grund warum man häufig Eisen gräbt.

Viele Grüße
Jacza

Offline
(versteckt)
#5
16. Februar 2023, um 00:04:31 Uhr

Geschrieben von Zitat von baldur
Hier noch ein ähnlicher Test:

Was ist das (wie der andere auch) für ein oberflächlicher Test? Es gab mal Zeiten da wurde alles Dokumentiert und im Detail in einem Excel Sheet aufgelistet (DEUS Versteher, Adebar etc), hier wird sich nicht mal die Mühe gemacht die Einstellung der Detektoren einzublenden? Er vergräbt Münzen bei 30cm und dann bei 35cm und wenn es spannend wird, hört er auf, weil wir alle angeblich zu Faul sind nicht tiefer als 40cm zu graben? Gehts noch? Und die YouTube-Kids huldigen dieser Scheiße noch? Ist die aktuelle Sondelgeneration so verblödet und degeneriert das es für mehr nicht mehr reicht?Huch Das so armselig....

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#6
16. Februar 2023, um 07:11:18 Uhr

Er hat ja angesprochen, dass alle verwendeten Detektoren auf maximale Tiefenleistung eingestellt wurden, welche auf den meisten Flächen zu instabil sein könnte. D.h. man kann davon ausgehen, dass die Empfindlichkeit auf höchster Stufe stand und die Reaktionsgeschwindigkeiten möglichst gering waren. Bei 35 cm hatten alle Detektoren bereits leichte Probleme und der Tester ist davon ausgegangen, dass bei 40 cm keiner die Münze hätte mehr orten können.

P.S. Ich habe gerade in den YT-Kommentaren gelesen, dass bei dem Legend eine größere Spule verwendet wurde. Das ist, vorsichtig gesagt, natürlich etwas unglücklich.

« Letzte Änderung: 16. Februar 2023, um 07:23:01 Uhr von (versteckt) »

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor