[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 12. April 2019, 23:20:30 »
Nach oben Nach unten

Frums! Da bin ich ....  mit viel Unwissenheit..    Ich habe viel gelesen und die Fragezeichen wurden immer größer..
ich fange einfach mal an zu fragen : woran kann man optisch einen tejon von einem tejon v2 unterscheiden.. wenn ich mir so die Bilder anschaue kann ich da keinen Unterschied feststellen - also so dass dort irgendwo v2 draufstehen würde.

Dann kann mir vllt mal jemand erklären was das mit den "verschiedenen Frequenzen" auf sich hat..  also hohe khz empfindlicher als kleine ist bei mir soweit angekommen = geringer Khz = tiefer wenn ich es richtig verstanden habe und eins von beiden ist Störungsanfälliger was Stromleitungen betrifft..  so weit so gut

Beim Tesoro habe ich etwas gelesen , dass er auf 14, 14,2 und 14,7 (oder so ähnlich) khz suchen kann..  das hat mich voll durcheinander gebracht..  ich mein so eng beieinander liegende khz macht das Sinn? 

Irgendwo stand, dass der Tesoro z.b Bierdeckel besser herausfiltern kann als bspw ein goldmaxx p. - was wohl an zwei frequenzen liegt, zwischen denen man umherwechseln kann..     die Frage ist,    ist dem so?  

Ich habe mir vor kurzen einen gmp geholt.. und die silberfoliensuche geht mir mächtig auf die eier.. wenn der tesoro besser mit der unterscheidung klar kommt, würde ich mir den auch noch zulegen..  da die firma ihre tore geschlossen hat, muss ich mich dabei dann aber ranhalten..   wobei sich hier auch noch eine frage ergibt: weshalb werden die aus Amerika noch Neu verkauft und sind um fast 400 Euronen Preiswerter?

achja, und wenn ihr die wahl zwischen garrett at max und tesoro hättet - nur was die metallunterscheidung angeht- für welchen würdet ihr euch entscheiden... 

Vielen vielen Dank im voraus...

Mauk

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 13. April 2019, 05:41:11 »
Nach oben Nach unten

"Metallunterscheidung " gibt es nicht beim Metalldetektor.
Es gibt "Disk", "Notch" und, je nach Gerät auch "Leitwerte".

Nach meiner Erfahrung lassen sich Kronkorken mit einer konzentrischen Spule besser diskriminieren als mit einer DD-Spule .

Die geringe Verschiebungen der Frequenz kann man nutzen , wenn zwei Detektoren sich gegenseitig stören .
Die "Sucheigenschafen" werden durch die Frequenzeverschiebung nicht beeinträchtigt. 

Bei einem Detektor mit Leitwerten kannst du entscheiden welche Leitwerte du ausbuddelst und welche du liegen lässt.

Tesoro Detektoren finde ich gut . Aber wenn der Hersteller "tot" ist,  dann gibt es keine Unterstützung von Hersteller , und die Händler machen nur noch Abverkauf.

Garrett hat eine sehr große Fangemeinde.
Wahrscheinlich duch gutes Marketing / Werbung .
Aber in Sachen: Ergonomie,  Technologie und Leistung der Geräte, ist Garrett meiner Meinung nach nur "Mittelklasse".

Für 999,- € würde ich keinen Max kaufen.
Ich würde bei XP bleiben.  Deus z.B. .

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 13. April 2019, 07:07:04 »
Nach oben Nach unten

Ich sag nur Grundlagen    Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 13. April 2019, 11:43:33 »
Nach oben Nach unten

Bleib beim gmp, der Tesoro wird nicht besser sein. Wer Gold finden will, muss auch Silberfolie graben. Zwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 13. April 2019, 11:47:31 »
Nach oben Nach unten

Was Metallunterscheidung betrifft, wirst du kaum einen Detektor finden, der besser als Tesoro ist.
Der Tejon hat zwei Diskebenen (läuft übrigens mit ca. 17 Khz). Auf der Arbeitsebene läßt man den
Disk offen (Tiefe!). Auf der zweiten Ebene stellt man den Disk nach Geschmack ein (z.B. so, dass
Bierdeckel kaumnoch erfasst werden). Bei einer Anzeige schaltet man mit einem Kippschalter auf die
zweite Ebene - kommt noch ein Signal, dann hat man sicher Edelmetall. Das kommt einem digitalen
Detektor sehr nahe. Den GMP habe ich völlig entnervt wieder abgegeben, weil ich nur noch Alufolie
gebuddelt habe..... Jetzt laufe ich mit dem Deus-den Tejon habe ich als Backup, auch weil er deutlich
weniger EMI-empfindlich ist. Ich habe noch einen zweiten Tejon, der nicht genutzt wird, wenn du
Interesse hast,kannst dich per PN bei mir melden.
Ganz vergessen: der Tejon ist kein Tiefenwunder - er findet sehr ordentlich, aber ggü.dem Deus gehen
schon ein paar Zentimeter ab....


vg


karuna  Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor