[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

 >  Sondengehen > Fundreinigung und Restauration > Anleitungen zur Fundreinigung und Restauration  > Thema:

 Entsalzung - immer wieder ein Thema

Gehe zu:  
Avatar  Entsalzung - immer wieder ein Thema  (Gelesen 5795 mal)
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
22. März 2015, um 10:48:52 Uhr

Zu den verschiedenen Entsalzungs-Methoden ist schon an etlichen Stellen einiges geschrieben worden. Ich habe mal versucht (ausgekoppelt aus einem aktuellen Buchprojekt), dazu einiges zusammen zu fassen. Sicherlich gibt es zu dem Thema noch allerhand  anzufügen, da es für die Konservierung so wichtig ist.

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.chema-shop.de/html/entsalzen.html


Offline
(versteckt)
#1
22. März 2015, um 11:32:00 Uhr

Besten Dank c-4 Super

Offline
(versteckt)
#2
23. März 2015, um 11:29:42 Uhr

Finde den Link und den Inhalt sehr Gut.
-Danke-
Gruß UdoR

Offline
(versteckt)
#3
23. März 2015, um 12:30:43 Uhr

@ C-4:
Hast du echt gut zusammengetragen und aufgeschrieben!

Offline
(versteckt)
#4
24. März 2015, um 19:03:18 Uhr

So, jetzt fehlen hier alle offtopic und beleidigenden Beiträge und das Thema ist wieder offen.

Bitte diskutiert hier ausschließlich über das Thema Entsalzung – danke!

Gruß,
Günter

Offline
(versteckt)
#5
24. März 2015, um 20:15:35 Uhr

Jetzt mal eine blöde Frage zu
3. Elektrolytische Methoden:
Muß das Gleichstrom sein oder funktioniert auch Wechselstrom?

Offline
(versteckt)
#6
24. März 2015, um 20:21:37 Uhr

Nope, nur Gleichspannung- Strom.


Offline
(versteckt)
#7
24. März 2015, um 20:30:50 Uhr

Geschrieben von Zitat von Andi68
Nope, nur Gleichspannung- Strom.


Danke!

Offline
(versteckt)
#8
05. August 2015, um 17:34:47 Uhr

Hallo,
sehr informativ für mich.
Vielen Dank und gut Fund. Suchen

Offline
(versteckt)
#9
05. August 2015, um 19:04:26 Uhr

Seit ich sehe wie Grabungstechniker und Archäologen mit eisenfunden umgehen, verzichte ich
auf das Prozedere entsalzen. Wochenlang liegen Pfeilspitzen und Bolzen, besser gesagt Funde
aus dem frühen, späten Mittelalter einfach im Plastikeimer. Teilweise Monate ohne irgend einen Schutz
gegen weiteres rosten. Teilweise wird nach Wochen, monaten mit Dremmel der Rost entfernt aber ohne vorher zu entsalzen. Das Meiste wird einfach mit Lyse vorgereinigt. So hat man es mir Leute gesagt, von Leuten welche zuständig sind für das konservieren. Mich wundert es manchmal nicht mehr wie der Rost nachblüht, bei konservierten metallteilen im Museum.
Muss dazu aber sagen, gesehen oder dabeigewesen bei einer solchen Reinigung war ich noch nie.
Das mit dem rumliegen nach dem Ausgraben aber schon. Für gewisse Leute scheint ein Entalzen nicht mehr wichtig oder nötig zu sein. Vor jahren wurde mal gesagt alles was ausgegraben wir und nass ist, muss so bleiben bis zur Entsalzung. Heute  Schockiert  Amen

Gruss liban

Offline
(versteckt)
#10
05. August 2015, um 19:25:25 Uhr

Ha....und ich dachte ich hätte schon alles im Forum gelesen was das Thema betrifft.....das war mal einfach und verständlich ausgedrückt....klasse und DANKESCHÖN!!!

Offline
(versteckt)
#11
05. August 2015, um 20:39:38 Uhr

Danke für die tolle Info  Super Applaus Applaus

Offline
(versteckt)
#12
26. Mai 2017, um 15:45:25 Uhr

 Super Super Super


Offline
(versteckt)
#13
26. Mai 2017, um 15:51:35 Uhr

Das Thema ist 2 Jahre alt, wenn man mehr als drei Daumen zu schreiben hat, mache ich es wieder auf.  Zwinkernd


Thema geschlossen

« Letzte Änderung: 26. Mai 2017, um 15:55:32 Uhr von (versteckt) »

Seiten: 1 
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor