[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Fundreinigung und Restauration > Anleitungen zur Fundreinigung und Restauration  > Thema:

 Fundreinigung einer Zinkmünze

Gehe zu:  
Avatar  Fundreinigung einer Zinkmünze  (Gelesen 7862 mal)
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2   Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
03. Januar 2018, um 13:32:58 Uhr

Ich wünsche allen Sondlern ein Frohes Neues Jahr !!

Für das neue Jahr viele neue Funde und weiterhin Spaß an unserem Hobby !!  Suchen

Ich habe diese 10 Pfennig Deutsches Reich aus Zink vor Monaten auf einem Feld gefunden.

Da der Zustand grausam war ist sie gut um an ihr eine Münzreinigung auszutesten.

Dazu habe ich mir Destiliertes Wasser gekauft und eine geeignete Frischhaltebox zum verschließen.

Die Luftdicht zu verschließen ist.

Bild 1 - Vorderseite
Bild 2 - Rückseite

Bild 3 - Vorderseite
Bild 4 - Vorderseite

Bild 5 - Rückseite
Bild 6 - Rückseite

Nach 4 Wochen in destilierten Wasser.

Das Wasser habe ich immer nach einer Woche gewechselt.

Gruß Chriss


Es sind 6 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

1.jpg
10_Pfennig_Deutsches_Reich.jpg
10_Pfennig_Deutsches_Reich_2.jpg
2.jpg
3.jpg
4.jpg

« Letzte Änderung: 03. Januar 2018, um 13:35:29 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#1
03. Januar 2018, um 16:29:39 Uhr

Da kann man ja fast was erkennen.  Schockiert
Bei mir landen diese Dinger sofort in der Tonne.

Lg

Offline
(versteckt)
#2
03. Januar 2018, um 17:18:00 Uhr

Bei mir in einem extra Glas Hab letztens ein paar gut erhaltene verschenkt. Derjenige hat sich gefreut wie Sau Smiley

Findest bestimmt noch bessere khorinis LG GF SW


Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

104661.jpg
104662.jpg
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#3
03. Januar 2018, um 23:02:56 Uhr

Wow was für ein Haufen danke für die Bilder.  Lächelnd

Offline
(versteckt)
#4
03. Januar 2018, um 23:17:15 Uhr

Die zinker sind meistens nicht mehr zu retten.
Einfach bessere finden.

Gruss rollenheini 

Offline
(versteckt)
#5
03. Januar 2018, um 23:27:41 Uhr

Geschrieben von Zitat von rollenheini

Einfach bessere finden.

 

Am besten die aus Silber  Grinsend 
Ne ohne Scheiß, solche Münzen fliegen in den Frumseimer  Zwinkernd 
Da lohnt sich die Zeit und Mühe nicht 



Offline
(versteckt)
#6
03. Januar 2018, um 23:38:48 Uhr

Da gibt's noch viele in diversen Haushalten in guter Qualität zu finden

Offline
(versteckt)
#7
03. Januar 2018, um 23:47:20 Uhr

Diese Zinker gibt's auf diversen Flohmärkten noch haufenweise,
aber für Reinigungsteste allemal noch zum verwenden.

Gruss Walker

Offline
(versteckt)
#8
04. Januar 2018, um 06:52:54 Uhr

Wer von diesen Münzen den grauweißen Belag entfernen möchte legt sie 10 bis 20 Minuten in 5%ige
Schwefelsäure (Batteriesäure verdünnt) unter ständiger Beobachtung und häufigen abbürsten. Danach wird mit 5%iger Ammoniaklösung neutralisiert, in fließenden Wasser gewässert und mit Lappen oder Fön getrocknet.
(Zum abbürsten eine weiche Bürste, kein Metall)

« Letzte Änderung: 04. Januar 2018, um 07:03:58 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#9
04. Januar 2018, um 06:54:18 Uhr

Und nach dem Wasserbad nochmal abgerieben oder mit ner weichen Zahnbürste abgebürstet?
Oder einfach nur abgetrocknet?

Viele Grüße
Tom

Offline
(versteckt)
#10
04. Januar 2018, um 06:59:54 Uhr

Nach dem Wasserbad wird nicht gerieben. Jedenfalls nicht die Münze.   Grinsend
Genau wie ich geschrieben habe.

« Letzte Änderung: 04. Januar 2018, um 07:00:52 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#11
04. Januar 2018, um 08:30:22 Uhr

Danke für die anderen Reinigungsmethoden.

Ich wollte halt nur mal ausprobieren in wie weit man die Münze noch gereinigt bekommt.

Im Vordergrund stand nicht die Zeit sondern das Ergebnis der Reinigung.

Die Münze hätte sonst wie bei euch auch weiter im Frums Glas / Eimer gelegen.

Offline
(versteckt)
#12
04. Januar 2018, um 08:43:51 Uhr

Geschrieben von Zitat von PeterSalier
Nach dem Wasserbad wird nicht gerieben. Jedenfalls nicht die Münze. Grinsend
Genau wie ich geschrieben habe.

Sorry, Peter.
Mein Kommentar bezog sich auf den Threaderöffner Smiley
Deinen Beitrag hatte ich noch garnicht gelesen Zwinkernd

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#13
04. Januar 2018, um 08:55:06 Uhr

Die Münze wurde nach dem Wasserbad einfach nur abgetrocknet.

Ich habe die Münze kein einziges Mal mit einer Zahnbürste
abgebürstet.

Offline
(versteckt)
#14
04. Januar 2018, um 09:08:57 Uhr

Das Wasserbad und die Zahnbürste entfernen nur den losen Schmutz, nicht aber die Korrosionsprodukte.
Übrigend ist eine längere Hälterung im Wasser falsch. Es kann sich schwerlösliches Oxychlorid bilden.
(Nur einmal so nebenbei)
Was für Eisen gut sein kann, kann für andere Metalle falsch sein.

Nach dem trocknen die Münze mit Paraloid B72 behandeln. Ich habe Fertig!

« Letzte Änderung: 04. Januar 2018, um 09:16:05 Uhr von (versteckt) »

Seiten:  1 2
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor