[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Fundforen > Militaria > Boden.- WaA-Stempel etc. > Thema:

 Infoseite, Katalog oder Sammlung der Böden von Schrotpatronen?

Gehe zu:  
Avatar  Infoseite, Katalog oder Sammlung der Böden von Schrotpatronen?  (Gelesen 1668 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
12. Mai 2022, um 10:51:54 Uhr

Hallo,

kennt sicherlich jeder, immer wieder findet man die Reste von Schrotpatronen, bzw. den Boden davon, weil der Rest sich schon aufgelöst hat. Meistens kann man den Stempel allerdings noch ganz gut erkennen.

Auch wenn die Dinger wohl nix wert sind, würde mich einfach dennoch immer das Alter interessieren - ich hatte z.B. schon den Fall, dass die Fabrik des besagten Herstellers irgendwann in den 1920ern in die Luft geflogen ist und der Patronenboden dementsprechend älter sein musste.

Bei jeglichen Recherchen dazu habe ich mich immer gefragt, ob es denn niemanden gibt, der die Teile sammelt, ihre Variationen und ihr Alter dokumentiert. Das gibt's ja sogar von Kronkorken - nichts für mich, aber finde ich trotzdem super! Smiley

Deshalb die Frage: Gibt es eine gute Anlaufstelle, Internetseite zum Bestimmen der Herkunft und des Alters von Schrotpatronenböden?

Vielleicht hab ich ja was übersehen!

Offline
(versteckt)
#1
13. Mai 2022, um 14:31:01 Uhr

Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter?
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.dieflinte.de/themen/equipment/patronensammeln.html


Grüße

Lars

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#2
13. Mai 2022, um 14:49:15 Uhr

Geschrieben von Zitat von Larsomat
Vielleicht hilft Dir dieser Link weiter?
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.dieflinte.de/themen/equipment/patronensammeln.html


Grüße

Lars


Netter Artikel und sicherlich eine gute Anlaufstelle bei wirklich besonderen Funden! 

Ich hatte jedoch eher auf eine zumindest digitalisierte Sammlung gehofft. Für Standard-Patronen habe ich im Netz so eine geniale PDF gefunden, die alle deutschen Bodenstempelvariationen beschreibt und diese auch zeitlich einordnet. Damit kriege ich fast jeden Fund bestimmt! Sowas für Schrotpatronen - das wäre toll!

Offline
(versteckt)
#3
13. Mai 2022, um 15:54:36 Uhr

...wo findet man denn dieses geniale pdf...? Zwinkernd
Oder meinst du das zur 8x57IS, "die deutsche Patrone 8x57" oder so ähnlich..?

LG

-G

« Letzte Änderung: 13. Mai 2022, um 16:09:05 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#4
13. Mai 2022, um 16:19:31 Uhr

Geschrieben von Zitat von DrGonzo
...wo findet man denn dieses geniale pdf...? Zwinkernd
Oder meinst du das zur 8x57IS, "die deutsche Patrone 8x57" oder so ähnlich..?

LG

-G


Jaja genau das Grinsend

Jeder der des Googlens halbwegs mächtig ist, sollte das schnell finden.

Erster Treffer der Suche "die patrone 7,92mm"

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#5
17. Oktober 2022, um 09:00:06 Uhr

Hallo,

ich bin nach einigen Monaten nun schließlich auf diese Seite gestoßen:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.cartridge-corner.com/shotgun3.htm


Ist ganz nett hinsichtlich der alphabetischen Auflistung und der Bilder. Allerdings fehlen zumeist jegliche genaueren Informationen wie ungefähres Alter des Stempels/der Hülse oder Herstellungsort (wenn nicht aus dem Stempel ersichtlich). Trotzdem findet man hier eine erste Anlaufstelle!

Offline
(versteckt)
#6
26. Februar 2024, um 17:48:09 Uhr

habe Patrone mit folgender Aufschrift gefunden und kann sie nicht an Hand der veröffentlichten Tabelle identifizieren

          SB

19             38

         IV

Bodendurchmesser 12mm Länge 57,5mm

Offline
(versteckt)
#7
26. Februar 2024, um 18:09:47 Uhr

....siehe hier :   https:// waffen-welt.debilder/Die Patrone7,92x57.pdf

    Sellier und Bellot, Vladim  Herst. Jahr 1938

    Grüsse   Winken

Offline
(versteckt)
#8
26. Februar 2024, um 18:34:25 Uhr

vielen Dank- also wurden in den letzten Kriegstagen noch alle reserven verballert.

Offline
(versteckt)
#9
26. Februar 2024, um 19:39:22 Uhr

Geschrieben von Zitat von welle_kr
also wurden in den letzten Kriegstagen noch alle reserven verballert.


...nee,so ist das nicht. Das ist noch eine uncodierte Hülse aus der Vorkriegszeit, diese Teilbestände

   wurden weitesgehend nicht im Krieg verwendet, sondern an Paramilitärische Verbände wie z.B. Polizei

   im Inland ausgegeben. Restbestände hiervon, wurden nach dem Krieg dann für jagdliche Zwecke verwendet.

   Diese 8x57 IS (Infanterie Spitz) wurde auf Hohlpitz aptiert und war dann frei verkäuflich zu erwerben.

   Also, gut möglich das diese Munition erst in den 1950 / 60 Jahren von einem Jäger verschossen wurde.

   Diese im eigentlichem Sinn überlagerte Munition wurde deutlich billiger angeboten als Neu gefertigte Munition.

   Ende der 1960 Jahre habe ich nur diese "Alte" Munition in grösserer Menge gekauft und nie einen Versager

   feststellen können.

   Grüsse   Winken

Offline
(versteckt)
#10
27. Februar 2024, um 11:29:30 Uhr

hallo ich habe die Patrone auf einem Schlachtfeld der letzten Apriltage vor Berlin gefunden sie lag in der nähe einer Schützenstellung

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor