[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
xxx
Avatar
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
12. September 2020, um 17:37:16 Uhr

Hallo ihr Entdecker, war heute in einer unzugänglichen Berggegend. Ein alter Weg wurde dort durch mehrere Erdrutsche fragmentiert. In dem Geröll des Abrutschs tauchten diese schönen Eisenteile auf. Perfekt erhalten, das Hufeisen ist nur leicht angerostet...

Könnt ihr mir sagen wie alt das Hufeisen und das doppelschneidige Messer ist?
Die Münze ist 1/2 Batzen aus dem Kanton Schaffhausen 1808


Es sind 4 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

3D695DF6-58DC-4984-AD17-ACBF8E9653BA.jpg
920358B9-30EC-42CE-98D9-34698E0E00D8.jpg
FED8FA51-E297-4F19-B1F6-FF45DA0FA6FB.jpg
FF29188A-25A3-420C-A63D-EF57E112D508.jpg

Offline
(versteckt)
#1
12. September 2020, um 17:44:25 Uhr

Schöne Funde, Glückwunsch!

Offline
(versteckt)
#2
12. September 2020, um 17:53:52 Uhr

hi,

schönes Hufeisen, für einen Bodenfund noch top erhalten !
Zum Alter kann ich leider nichts sagen.

mfg

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#3
12. September 2020, um 17:55:26 Uhr

Das Messer/Dolch hat als Schmiedemarke: Quadrat-Rechteck-Quadrat

Hinzugefügt 12. September 2020, um 21:39:49 Uhr:

Könnte der Dolch in die Richtung gehen? 14.Jhd


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

C731C751-9564-4D8C-BA73-3BE5A9DC1E25.jpg

« Letzte Änderung: 12. September 2020, um 21:39:49 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Online
(versteckt)
#4
12. September 2020, um 21:54:33 Uhr

Interessante Funde, hiermit kannst du das Hufeisen datieren:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.kmu-dir.ch/fileadmin/svgvm/dateien/dokumente/GeschichteHufbeschlag.pdf


Sieht nach einem Falzeisen aus, also dann von 1350 bis 1625.

Offline
(versteckt)
#5
12. September 2020, um 21:55:12 Uhr

Das Falzeisen dürfe aus dem 16.Jh. sein.
Der zweischneidige Dolch 13. bis 15. Jh.

Gruß cyper

Offline
(versteckt)
#6
12. September 2020, um 21:58:39 Uhr

....ich bin da nicht der Experte, aber die Dolchklinge könnte von einem Schweizer Dolch stammen.

    Der Klingenqerschnitt jedenfalls und die Klingenlänge würden passen. M.m. nach 15-16 Jhd.

    Grüsse  Winken

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#7
12. September 2020, um 22:01:47 Uhr

Hallo berni, das passt gut! Merci!

Offline
(versteckt)
#8
15. September 2020, um 19:43:35 Uhr

Sehr schöne Funde. Gratuliere
Gruß Tigersteff

Offline
(versteckt)
#9
16. September 2020, um 08:54:52 Uhr

Ja, würde auch auf 15. bis 16. Jhd. Tippen. Dafür sind die beiden Sachen dann aber wirklich gut erhalten, nicht schlecht.

Seiten: 1 
Gehe zu:  
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor