[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Mit dem bestätigen des Facebook, Twitter, Google+ Buttons bin ich einverstanden, dass automatisch Daten an detektorforum.de übermittelt und verarbeitet werden. Dies betrifft meine als öffentlich markierten Profildetails bei Facebook, Twitter. Google+ insbesondere Nutzer ID, Name, eMail Adresse, Link zum Profil, Alter, Profilbild. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen.
Erweiterte Suche
 
Seiten: 1    Nach unten
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 16. Mai 2018, 19:22:35 »
Nach oben Nach unten

Hallo zusammen,

heute bin ich statt mit dem Deus mal mit meinem Junior (1,5 Jahre alt) übers Feld gestapft und hab ein bisschen Scherben und Kram gesammelt. Sogar ein Bergkristall war dabei Smiley

Jetzt würd ich natürlich gern auch was über die Scherben wissen bzw. lernen und freue mich auf Bestimmungshilfe von den Profis. Obwohl ich auf der Suche nach ner Villa war, vermute ich mal, dass es sich bei den hier gezeigten Scherben nur um Neuzeitliches handelt?

LG
Elgonzo

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

lesekeramik.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 17. Mai 2018, 05:56:22 »
Nach oben Nach unten

Guten Morgen,
 
 
 
Wie hierbei zu erwartenwar,  hast du alles aufgelesen was dirins Auge gefallen ist. Das ungeschulte Auge sieht leider am Anfang meist eher moderne Keramik, die also mit dem Mist auf den Acker gekommen ist. Wir befinden uns bei dem Material vom 18. bis 20 Jahrhundert.
 
 
 
Das Bergkristall Fragmentwürde man bei uns schon mal nicht finden.
 
 
 
Oben hast du Fragmentevon Grapenfüßen, die sehen intakt dann in etwa so aus.
 
 
 
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen:

 
 
 
Grüße

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 17. Mai 2018, 06:20:50 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 17. Mai 2018, 06:02:48 »
Nach oben Nach unten

Den "Bergkristal"l würde ich eher als  Calcit, Kalzit, Kalkspat  ansprechen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #3: 17. Mai 2018, 09:04:18 »
Nach oben Nach unten

Super, Danke für die Bestimmungen. Also noch viel Luft nach oben :
Zwinkernd

Ich werd mir Mühe geben.

LG
Elgonzo

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 18. Mai 2018, 00:09:52 »
Nach oben Nach unten

Denke da hat der Bauer sein Gerümpel entsorgt, der Kristall ist eindeutig ein Quarzkristall und der Haken könnte zur Aufhängung über dem offenen Feuer gedient haben.
Bergkristall ist eigentlich nicht das richtige Wort, überall wo Quarz vorkommt gibt es auch diese Kristalle z.B. auch in der Eifel.
pepa

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor