[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Geschichte > Historische Bauwerke & Ruinen (Moderator: lucius) > Thema:

 Keller und keinen Detektor

Gehe zu:  
Avatar  Keller und keinen Detektor  (Gelesen 13928 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
01. April 2021, um 21:07:43 Uhr

Ich muss im Keller für den Pufferspeicher betonieren. Beim Wegräumen des Bauschutts bin ich auf ein Fundament gestoßen. Ach ja, den Stein musste ich auch raus holen (30x29x285cm). Da ich jetzt betonieren muss, habe ich mal eine Frage an euch.
Ich habe keinen   funktionierenden Detektor und würde gern meinen Keller und das Grundstück absuchen, bin aber fast pleite. Wenn jemand einen alten defekten Detektor abgeben würde, wäre ich sehr dankbar.
Gruß
kugelhupf


Es sind 4 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_9793.jpg
IMG_9795.jpg
IMG_9796.jpg
IMG_9797.jpg
(versteckt)
#1
01. April 2021, um 21:21:26 Uhr

Schockiert  was wiegt der Oschi , 2 Tonnen Grübeln  
Hattest du nen Kran im Keller Grübeln

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#2
01. April 2021, um 21:58:12 Uhr

Ne, hab alles allein mit nem Brecheisen, Baudielen und einem zersägten Besenstil als Rollen gemacht. Meine Hilsperson ist abgesprungen.
Gruß
kugelhupf

Offline
(versteckt)
#3
01. April 2021, um 22:07:21 Uhr

Bei dir in der nähe wohnen doch bestimmt welche die mal Bock auf eine gemeinsame Suche mit dir hätten, oder dir einen Detektor leihen könnten.  Bei Mühlen wurde ja schon öfter was gefunden, weil Müller wohl eher wohlhabend waren. Die Mauer im Keller sieht ja auch schon interessant aus, wurde ja auch schon Münzen in solchen Ritzen gefunden.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#4
01. April 2021, um 22:18:13 Uhr

Ne, hab alles allein mit nem Brecheisen, Baudielen und einem zersägten Besenstil als Rollen gemacht. Meine Hilsperson ist abgesprungen.
Gruß
kugelhupf

Offline
(versteckt)
#5
02. April 2021, um 06:37:05 Uhr

hallo

habe großen respekt vor deiner arbeit an den großen stein

viele hätte vorher aufgegeben

könnte mahl ein tür sturz gewesen sein

gut fund

buschi50

Offline
(versteckt)
#6
02. April 2021, um 06:57:52 Uhr

Alter Schwede! Respekt. Was für ein Teil. Mach 'ne Stele draus. Auf jeden Fall ungewöhnlich und muss mal ordentlich Last getragen haben. Bauhistorisch nicht uninteressant.

Offline
(versteckt)
#7
02. April 2021, um 07:14:54 Uhr

Respekt. Die altbewährten Techniken funktionieren damals wie heute. Nur heute wird lieber gejammert statt angepackt Zwinkernd
In welchem PLZ Gebiet bist Du?

Offline
(versteckt)
#8
02. April 2021, um 10:57:35 Uhr

Könnte es sein das das Fundament vom Mühlrad ist?

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#9
02. April 2021, um 11:58:25 Uhr

Geschrieben von Zitat von Egge
Könnte es sein das das Fundament vom Mühlrad ist?


Das eigentliche Mühlgebäude liegt nebenan, aber wie gesagt, der Bachlauf führt nur manchmal Wasser. Früher soll es nach Aussage der Nachbarn aber mehr gewesen sein.

Gruß
kugelhupf

Offline
(versteckt)
#10
02. April 2021, um 12:30:23 Uhr

Gruß.

Das würde mir keine ruhe lassen,auf bild drei könnte ne Mittelalterliche  Kloake oder Abfallgrube sein
würde schicht für schicht abtragen und auf Glück heile Keramik der Grube entnehmen dürfen.

Mein Neid hast du   Küsschen

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#11
03. April 2021, um 09:29:54 Uhr

Das mit der Abfallgrube reizt mich auch, eigentlich war ja schon ein alter Betonfußboden drin, auf dem die Öltanks standen. Den habe ich schon rausgeschmissen, da er stank und ich neugierig war:o. Ich werde da mal weiter gucken.
Zu dem Stein: Ich habe hier mal ein paar Bilder von der Aktion. War ne ziemliche Plakerei. Beim ersten Bild sieht man, wie ich den Stein mit dem Brecheisen angehoben habe.

Gruß
kugelhupf


Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_0623.jpg
IMG_0624.jpg
IMG_0625.jpg
Offline
(versteckt)
#12
03. April 2021, um 09:53:37 Uhr

Das sieht aber wirklich nach reichlich Arbeit aus Schockiert

Offline
(versteckt)
#13
04. April 2021, um 09:28:34 Uhr

Geschrieben von Zitat von kugelhupf
Zu dem Stein: Ich habe hier mal ein paar Bilder von der Aktion. War ne ziemliche Plakerei.


Erinnert mich an eine Aktion vor 50 Jahren , wo wir zu dritt einen 4,30 m langen und 350 kg schweren
Stahlträger 2 enge Holztreppen hoch, bis ins Dachgeschoss geschleppt haben.
Ironie, oben angekommen haben wir bemerkt, das sich da beim abschneiden jemand vermessen hat und
der Träger 30cm zu kurz ist, also alles wieder runter, zurückbringen und dann mit dem Richtigen wieder hoch.

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor