[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2    Nach unten
Offline (versteckt)
« Antworten #15: 09. Mai 2019, 10:41:39 »
Nach oben Nach unten

Also für mich sind nur das erste Bild , das Zweite und das Fünfte irgendwie interessant. Die anderen sind für mich Spasskritzeleien...
Das erste scheint wirklich jemand gemacht zu haben, um sich die Stelle zu merken. Es ist klein, nicht zu auffällig aber für den, für den es gedacht war , gut auffindbar...
Das Zweite scheint ein Monogramm zu sein....das könnte da der Schrift nach schon  Jahre oder etwas mehr dran sein...
Und das Fünfte Bild...Naja, zunächst hat sich ein Gefreiter Otto dort 1945 von der Division "Großdeutschland" verewigt. Lg weiß ich nicht. könnte evtl. eine Bezeichnung der Einheit sein? Und später 1958 hat irgend ein Typ aus Halle/Saale sich dazugepinselt..

Zeigt zumindest, dass dort die Wehrmacht zu gange war, oder sich einer auf dem Rückzug versteckt hat....auf alle Fälle ein Grund mal die Sonde anzusetzen!

Würde ich dort sowieso die Felswand entlang machen. Die Pinsler haben sich da hingesetzt und den Rucksack aufgemacht....und ihr Zeug verloren...  Grinsend  Grinsend

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #16: 14. Mai 2019, 22:03:06 »
Nach oben Nach unten

Hey, danke für deine Antwort Steini und deine Meinung zu den anderen Bildern, ich sehe das ähnlich wie du.

Unterhalb des Monogramms ist in römischen Ziffern die Zahl 1063 zu lesen, ich vermute stark, dass beides zusammen gehört. Ob es tatsächlich die Jahreszahl der Entstehung ist weiß ich leider nicht. Generell ist diese Stelle mit Abstand am interessantesten und hat auch die exponierteste Lage. Nah am Weg und gut sichtbar.
Man sieht dort jede Menge anderer alter Gravuren, welche ich vor Ort kaum ausmachen konnte. Da muss ich also warten bis die Fratzen weg sind und bei gutem Licht neue Bilder machen.

Das fünfte Bild, vielleicht hat da jemand aus der Militaria-Ecke weitere Informationen zu Otto Nebelung, ich konnte leider nichts finden. Ich interpretiere die Inschrift übrigens so:

"Gef.(angenen) LG. (Lager*) 1945
Otto Nebelung  Div. GD., Halle/s 1958"

Darunter eventuell das Wappen eines Veteranenvereins. Nullahnung

*10km weiter war ein Rheinwiesenlager, LG könnte sowohl Lager-, als auch für die Initialen eines angrenzenden Ortes stehen.

Ich vermute also, dass Otto sich dort selbst verewigt hat, nachdem er 13 Jahre später dem Ort einen Besuch abstattete. Was sagt ihr zu den Löchern unterhalb seiner Felsgravur, könnten das Einschusslöcher sein?

Hart gekämpft wurde hier glücklicherweise nicht mehr, der Volkssturm kam innerhalb des Ortes nicht zum Einsatz.

LG Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #17: 15. Mai 2019, 07:04:49 »
Nach oben Nach unten

Dass das Monogramm ( so es denn eins ist) zu der Jahreszahl gehört, glaube ich persönlich nicht. Irgendwie passt mir die Schrift nicht zur Jahreszahl.

Die Geschichte um "Otto" klingt zumindest nach einem Ansatz. Da wurden in die Himmelsscheibe schon abstrusere Geschichten hinenerfunden  Grinsend

Bleibt auf alle Fälle insgesamt ein InteressanterOrt die Sonde mal anzusetzen...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #18: 24. Oktober 2019, 13:18:16 »
Nach oben Nach unten

Hi, ich war nach langer Zeit mal wieder vor Ort, leider gibt es noch keine konkreten neuen Informationen bezüglich des Kreuzes. Auch die blöde Kritzelei ist hartnäckig, wird wohl noch etwas dauern bis das verwittert ist.  Unentschlossen

Dafür konnte ich viele neue Inschriften entdecken und vom Gestrüpp befreien, bei der Graffiti-Wand auf Bild 10 + 11 fiel mir echt die Kinnlade runter, auch wenn alles eher neuzeitlich ist.

Demnächst treffe ich mich mit einem lokalen Heimatforscher, ein älterer Herr (80+) der sich dort besser als jeder andere auskennt, ich halte euch auf dem laufenden!

Viel Spaß beim anschauen & LG   Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 12 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

001.jpg
002.jpg
003.jpg
004.jpg
005.jpg
006.jpg
007.jpg
008.jpg
009.jpg
010.jpg
011.jpg
012.jpg


« Letzte Änderung: 24. Oktober 2019, 13:36:05 von (versteckt) » Gespeichert
Seiten:  1 2    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor