[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 13. Januar 2020, 18:31:26 »
Nach oben Nach unten

hallo,

Ich finde sehr häufig diese Knöpfe, kann mir jemand was zum alter sagen ?
Teilweise verziert, manchmal auch nicht. Hinten sind sie meistens hohl. Also die Öse ist weg.

mfg

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20200113_182343.jpg
20200113_182404.jpg
20200113_182413.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 13. Januar 2020, 18:54:40 »
Nach oben Nach unten

sehr schöne Sammlung von Hohlknöpfe ,häufig im 18. Jh. meistens Zivil, auf der Rückseite müsste noch ein kleines 
Loch zur Entlüftung sein .
Mach doch noch mal Bilder von der Rückseite und von schönen Motiven 
MfG  Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 13. Januar 2020, 19:25:38 »
Nach oben Nach unten

hallo Nespora

Danke für deinen Post.

Na dann sind die ja auch schon ganzschön alt.
Ich habe allerdings erst einen gefunden wo die Rückseite noch dran war  Smiley
Normal sehen die so aus wie auf dem Bild.

mfg

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20200113_190815.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 13. Januar 2020, 21:43:37 »
Nach oben Nach unten

habe mal ein Beispiel fotografiert , beim linken auf dem Foto siehst du deutlich die Dreiteilung , das Oberteil wird um die
Rundplatte über gebördelt, und vorher wurde noch durch die Platte die Drahtöse gesteckt, das die Luft entweichen kann
sind Löcher gebohrt.
Auf deinem Acker muss ja mal ordentlich was los gewesen sein , waren da auch Militärknöpfe ?
MfG  Smiley

Hinzugefügt 13. Januar 2020, 21:47:40:

neu für mich sind auf deinem Foto die mir dem Viereckigen Knubbel drauf   Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

100_0187.JPG
Knöpfe 1-4 Vs..JPG


« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 21:47:40 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 13. Januar 2020, 23:02:52 »
Nach oben Nach unten

Gab es auch in Silber. Lächelnd

Müssten Trachtenknöpfe sein, so weit ich weiß.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

silberknopf1.JPG
silberknopf3.JPG


« Letzte Änderung: 13. Januar 2020, 23:04:01 von (versteckt) » Gespeichert
Online (versteckt)
« Antworten #5: 13. Januar 2020, 23:26:01 »
Nach oben Nach unten

Ich bin der Meinung bei diesen knöpfen besteht der obere Teil aus Weißbronze und die Platte wurde aufgelötet. Zumindest ist das bei denen so die ich gefunden habe. Da sieht man die Reste des Lötzinn noch am Rand.

Letzten hatte doch jemand Bilder aus einer Ausstellung oder Museum gepostet, wo diese Knöpfe unter Fundkontext 30jähriger Krieg zu sehen waren - also die mit diesen Vierecken oben drauf. Ich finde das aber gerade nicht.

Berichtigt mich wenn ich mich irre, bin nicht so der Knopffetischist Schweigend

Grüße Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 14. Januar 2020, 11:10:58 »
Nach oben Nach unten

Diese Hohlknöpfe aus einer Weißbronze datiern vom 17.Jhd. ( siehe Ausstellungsknöpfe aus Wien von "Dr.Duran" 30-Jähriger Krieg unter Knöpfe)bis ins 19.Jhd.. Ihre Herstellung selber ist sehr vielseitig. Das Oberteil wurde gegossen und auf der Rüchseite wurden dann
a) entweder eine gegossene Platte mitsammt der Öse aufgelötet  oder auf
b) ein Kupferblech oder Zinnblech in der die Öse verankert war aufgelötet

Keinesfalls wurde das vordere Teil auf der Rückseite übergebördelt bei diesen Knöpfen sondern verlötet, sonst hätten wir hier dann die späteren Kalotzknöpfe. Silberknöpfe in dieser Form gab es auch aber der 2.hier abgebildete ist ein Zinnknopf die ebenso in dieser Form vorkamen. Die meisten Knöpfe dieser Form aus einer Weißbronze sind in das 18.Jhd.-19.Jhd. zu legen was sich aber nicht unterscheiden läßt.
Derfla  Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 14. Januar 2020, 12:05:07 »
Nach oben Nach unten

Habe bestimmt auch so viele gefunden wie du. Meine stammen größtenteils aus Thüringen. Viele verschenkt.
Wo ersondelst du denn deine?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #8: 14. Januar 2020, 15:51:42 »
Nach oben Nach unten

hallo,

@ Nespora, Ich weiss nicht ob das Militärknöpfe sind. Diese Scheibenknöpfe mit dem einfachen Rand kommen
hier auch sehr häufig vor. In verschiedenen Größen. Allerdings nicht so wie deine, mit dem runden Rand.

Nich ganz so häufig sind die mit dem Stern.

Vielen Dank an alle für die Altersbestimmung.
Ich habe auf Knöpfe nie so besonders viel Wert gelegt, aber mittlerweile gefallen sie mir doch ganz gut  Smiley


mfg

Hinzugefügt 14. Januar 2020, 15:52:33:

Meine kommen alle aus dem Nördlichen Sachsen Anhalt.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20200114_154152.jpg
20200114_154220.jpg
20200114_154226.jpg


« Letzte Änderung: 14. Januar 2020, 15:52:33 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 14. Januar 2020, 17:57:32 »
Nach oben Nach unten

KM87@  auf den ersten Bildern klassisch der Knopf Nr. 1 der verbreitetste Infanterieknopf bei Preußens 18. Jh. , achte mal auf die Ösen Form  Eckig ,Rund, V- Förmig , und Eckig mit schrägen Ecken ,
letzte Bild mit Stern , die hab ich auch noch nicht gesehen , glaube nicht an preußische Regimenter . super Knopf.
Suchst wohl in der Colbitz'- Letzlinger  Heide, da war jährlich große Truppen Revue mit " Rex" klasse Suchgebiet

Bei den Hohlknöpfen ist es so wie Drusus und Derfla sagten, die Aufgelöteten sind von den Umgebortelten zu unterscheiden, habe da noch mal ein Bild angehängt, man sieht noch schön Reste von Zinn.
MfG  Smiley

Hinzugefügt 14. Januar 2020, 17:58:24:

Bilder noch

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

100_0194.JPG
100_0195.JPG


« Letzte Änderung: 14. Januar 2020, 17:58:24 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #10: 14. Januar 2020, 18:03:39 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Suchst wohl in der Colbitz'- Letzlinger Heide


noch viel weiter nördlich Smiley

mfg

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #11: 14. Januar 2020, 20:51:49 »
Nach oben Nach unten

mit welchen Mittel hast du denn die Knöpfe wieder so 1a hergerichtet ?   Lächelnd

MfG  Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #12: 17. Januar 2020, 11:37:06 »
Nach oben Nach unten

hallo,

Alle Knöpfe sind noch ungereinigt. Bei den Buckelknöpfen ist meistens
noch die silbrige Farbe zu erkennen.

mfg

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #13: 17. Januar 2020, 13:21:56 »
Nach oben Nach unten

Freut mich deine Knöpfe in so frischem Zustand zu sehen,
Bei mir werden sie nach dem Waschen meistens grau, da muß ich dann mit der Silberbürste dann Staub abbekommen
und nachher mit Renaissance Wachs einreiben um sie ordentlich aussehen zu lassen.
MfG  Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor