[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2   Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 17. März 2017, 21:16:50 »
Nach oben Nach unten

Hallo,

ich dachte mir dass es eventuell interessant sein könnte, sich hier darüber auszutauschen, was man gerade liest. Es muss ja nicht unbedingt der Ostler sein aber ein gewisser Bezug zum Thema wäre schon prima.

Ich fange mal an:

Zur Zeit lese ich SPQR von Mary Beard. Eine Geschichte des römischen Reiches in seiner tausendjährigen Geschichte. Es berücksichtigt einerseits neuere Erkenntnisse aus der Geschichtsforschung und Archäologie und vermittelt andererseits ein sehr lebendiges Bild der Gesellschaft Roms im Wandel der Zeit. Auch die Römer hatten "Fake News" Zwinkernd. Mir 650 Seiten kein "Snack" aber eben auch nicht der "Mommsen". Unterhaltsam, leicht zu lesen und doch informativ.


Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.amazon.de/dp/3100022300/ref=cm_sw_r_cp_awdb_0peZybT2TBDF5




Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 17. März 2017, 21:20:09 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 17. März 2017, 21:42:39 »
Nach oben Nach unten

Hi Raupe,
 
ich finde die Idee schön, glaube aber dass wir bereits einen ähnlichen Thread haben, oder verwechsle ich da gerade 2 Foren? Grübeln

Egal, ich mache weiter:
 
Ich lese momentan "Rheingau, Taunus und Gebück - Geschichte von Landschaft und Landwehr in Zeit und Raum" von Christian Grubert.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 17. März 2017, 23:11:46 »
Nach oben Nach unten

Ich lese gerade wieder "Der Friedhof in Prag" von Umberto Eco.
Gruß Shamash

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 17. März 2017, 23:53:13 »
Nach oben Nach unten

Zur Zeit lese ich das "Pariser Tagebuch" von Helene Berr

Grüße

Herr Jeh

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 18. März 2017, 00:32:06 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Ich lese gerade wieder "Der Friedhof in Prag" von Umberto Eco.
Gruß Shamash


Eco ist für mich eine echte Herausforderung. Seine Bücher sind wie eine Zwiebel. Man kann sie
an der äußersten Schicht entlang ganz gut lesen, aber je weiter man nach Innen vordringen will,
desto anspruchsvoller wird es. In den inneren Bezirken wird das Genie und der Kosmos von Eco
offenbar und die Weite, Breite, Tiefe und Höhe seiner Bücher ist richtig herausfordernd und gelegentlich
muss ich innehalten,um nicht zu kapitulieren. An seinem populären Werk "Der Name der Rose" - bekannt
auch durch eine Verfilmung, kann man das gut nachvollziehen. Oberflächlich leicht lesbar, aber schwer/kaum
zu verstehen. 
Z. Zt. lese ich "Ich bin" von Nisargadatta Maharaj und fachlich immer wieder "Die Alamannen" von der
"Wissenschaftliche Buchgesellschaft".  Das ist ein heißer Tip für denjenigen, der sich intensiv mit der
VWZ auseinandersetzen möchte. Wissenschaftlich & tolle  Bilder!

vg


karuna  Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 18. März 2017, 16:26:59 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Eco ist für mich eine echte Herausforderung. Seine Bücher sind wie eine Zwiebel. Man kann siean der äußersten Schicht entlang ganz gut lesen, aber je weiter man nach Innen vordringen will,desto anspruchsvoller wird es. In den inneren Bezirken wird das Genie und der Kosmos von Ecooffenbar und die Weite, Breite, Tiefe und Höhe seiner Bücher ist richtig herausfordernd und gelegentlichmuss ich innehalten,um nicht zu kapitulieren. An seinem populären Werk "Der Name der Rose" - bekanntauch durch eine Verfilmung, kann man das gut nachvollziehen. Oberflächlich leicht lesbar, aber schwer/kaumzu verstehen.

Hallo karuna,
treffender kann man das Werk von Eco wohl kaum charakterisieren. Ich habe seine Romane alle mehrfach gelesen und entdecke immer wieder neue Ideen und Zusammenhänge.
Danke für Deine Analyse.

Gruß Shamash

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 18. März 2017, 17:03:48 »
Nach oben Nach unten

Eine ähnliche Vielschichtigkeit weißt mMn Haruki Murakami, "1Q84" auf. Das Buch, bzw. die Bücher erschließen sich auch erst beim wiederholten Lesen in allen neuen Nuancen. Wobei Eco seine Nebenstränge schließt, sie bei Murakami bewußt offen bleiben. Das war übrigens mein erster, aber nicht mein letzter Ausflug in japanische Gegenwartsliteratur.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 18. März 2017, 17:49:05 »
Nach oben Nach unten

ich lese grad Beiträge im Forum hier Zwinkernd

LG SW Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #8: 18. März 2017, 18:52:50 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
ich lese grad Beiträge im Forum hier Zwinkernd

LG SW Winken


Zwar selten große Literatur aber dennoch oft lesenswert.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 18. März 2017, 18:53:10 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 18. März 2017, 19:00:00 »
Nach oben Nach unten

Martin Suter - Die dunkle Seite des Mondes

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #10: 18. März 2017, 20:50:19 »
Nach oben Nach unten

Was die Literatur betrifft, lese ich die Chronik meiner mittlerweile neuen Heimat...

Dabei kommt es aber immer wieder vor, dass ich beim lesen, parallel dazu im Internet recherchiere.. zb. bei Ortsangaben, wo sind die Orte, heißen die immer noch so oder hat sich der Name geändert... waaas da war mal ein Weg etc.?!

Aber was erzähle ich... das macht ihr ja auch alle  Smiley

LG  Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #11: 18. März 2017, 20:55:42 »
Nach oben Nach unten

Seit ein paar Jahren mein lieblingsthema

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #12: 19. März 2017, 00:49:16 »
Nach oben Nach unten

Schön, dass  hier auch  ein paar Leseratten mitmachen!
@   lucius  @ shamash
Früher  habe ich  "in die Breite "  gelesen, heute lese ich "in die Tiefe".  Mein schon lange
verstorbener Meister hat es  mal in einem anderen Zusammenhang so formuliert: " Ist es besser,
viele Löcher zu bohren ohne Erfolg oder eines, in dem man das Wasser findet?"

vg


karuna   Zwinkernd


Nachtrag:
 lucius, hast schon mal was von Yasunari Kawabata zur Hand genommen? Ein paar Sachen
von ihm habe ich gelesen- ganz nett....

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 19. März 2017, 00:54:51 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #13: 20. März 2017, 10:30:20 »
Nach oben Nach unten

"the lure of the key"

von william wallace

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://press.uchicago.edu/ucp/books/book/distributed/L/bo26227102.html


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

9781910787250.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #14: 20. März 2017, 12:33:13 »
Nach oben Nach unten

Nachdem ich die Pörtner, Elbe, Gorki, Dostojewskij´s und andere durch habe,
bin ich mit voller begeisterung bei Harry Potter und der Orden des Phönix.  Lächelnd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten:  1 2   Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor