[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Schatzplanet > Nachrichten & Presse (Moderator: Tigersteff) > Thema:

 Ein Kilogramm schwerMann entdeckte in seinem Sofa einen Goldbarren

Gehe zu:  
Avatar  Ein Kilogramm schwerMann entdeckte in seinem Sofa einen Goldbarren  (Gelesen 740 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2   Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
10. November 2021, um 15:02:07 Uhr

In seinem kürzlich gekauften Sofa hat ein Niederösterreicher einen Goldbarren im Wert von rund 48.000 Euro entdeckt. Der ein Kilogramm schwere Gegenstand befand sich - aufbewahrt in einer Blechdose - in der Lade einer Couch, die der Mann aus Neunkirchen bei einem Hausflohmarkt gekauft hatte, bestätigte Chefinspektor Klaus Degen vom Stadtpolizeikommando am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der "Niederösterreichischen Nachrichten".

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Michel Winken

Offline
(versteckt)
Moderiert
#1
10. November 2021, um 15:08:43 Uhr

Reden ist Silber , Schweigen ist Gold  Smiley

Online
(versteckt)
#2
10. November 2021, um 15:13:09 Uhr

Lächelnd ...Lächelnd ...Lächelnd    ja wie geil ist das denn. Da muss man doch nicht mit zur   Brutal    Polizei     sondern sofort zum eigenen

                        Bankschliessfach.  So san`s halt die Ösis, der ehrliche ist immer der Dumme.

                        Grüsse    Winken

Offline
(versteckt)
#3
10. November 2021, um 15:23:09 Uhr

Oh mei, der Arme.
Zu diesem Thema empfehle ich das russische Märchen "Hecht auf dem Baum, Hase im Wasser". Da steht alles drin, was man wissen muss. Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#4
10. November 2021, um 15:30:38 Uhr

Und ihr wundert euch, dass Sondler so einen schlechten Ruf haben?

Das ist kein herrenloser Fund, sondern hat Eigentümer. Ehrliche Menschen geben sowas ab und freuen sich ggf. über einen Finderlohn.

Gruß, 
Günter

Offline
(versteckt)
Moderiert
#5
10. November 2021, um 15:33:35 Uhr

Naja, da sagen auch bestimmt die meisten Nichtsondler, dass sie den Fund ned gemeldet hätten.

Und wer weiß, wie oft sowas verschwiegen wird?

Offline
(versteckt)
#6
10. November 2021, um 16:01:11 Uhr

Wenn in Österreich so ein Barren aber ohne Zertifikat nicht verkauft werden darf, dann muss man obendrein sich entweder ins kriminelle Milieu begeben, um ihn zu verhökern oder sich selbst einen Schmelzofen besorgen und ihn irgendwie umformen, was natürlich auch höchst illegal wäre.

Würde ich beides nicht machen.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#7
10. November 2021, um 18:48:37 Uhr

Geschrieben von Zitat von Drusus
 ggf. über einen Finderlohn.

Gruß, 
Günter


Richtig, ggf.


Michel  Winken

Offline
(versteckt)
Moderiert
#8
10. November 2021, um 19:13:15 Uhr

Es gibt einen gesetzlichen Anspruch auf einen Finderlohn

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
Der Finderlohn: die gesetzliche Lage im Überblick - JuraRat


Ich habe schon einige Dinge beim Fundbüro abgegeben, da kam nicht mal ein Danke.
Deshalb ist das für mich so ne Sache mit der Ehrlichkeit Smiley

Offline
(versteckt)
#9
10. November 2021, um 19:41:53 Uhr

Geschrieben von Zitat von Drusus
Und ihr wundert euch, dass Sondler so einen schlechten Ruf haben?

Das ist kein herrenloser Fund, sondern hat Eigentümer. Ehrliche Menschen geben sowas ab und freuen sich ggf. über einen Finderlohn.

Gruß, 
Günter



Hat er das Sofa nicht gekauft? Dann gehört es ja rein rechtlich ihm. Somit auch der Goldbarren.

Offline
(versteckt)
#10
10. November 2021, um 19:58:40 Uhr

Wer 1 kilo Goldbarren findet egal wo und gibt den ab , der muss ja wohl komplett 
behämmert sein . Es brauch auch nicht überall Zertifikate und in ein illegales milleau muss man sich auch nicht begeben . Zertifikate sind fälschbar.  Gold nicht 
Gibt auch legale Wege dies zu verkaufen

Offline
(versteckt)
Moderiert
#11
10. November 2021, um 19:59:01 Uhr

Geschrieben von Zitat von Helikaon
Hat er das Sofa nicht gekauft? Dann gehört es ja rein rechtlich ihm. Somit auch der Goldbarren.


Super

Offline
(versteckt)
#12
10. November 2021, um 20:00:58 Uhr

Das ganze Leben ist ein einziges Dunkelfeld: Niemand weiß doch genau, wie viele Finder ehrlich sind. Ich persönlich glaube, dass nur eine kleine Minderheit wertvolle Dinge abgibt (daher liest und hört man auch so selten davon). Der Großteil schweigt und genießt...

Online
(versteckt)
#13
10. November 2021, um 20:01:06 Uhr

In einem Sofa? Das ich gekauft habe?

Ist ein Neuzeitlicher Goldbarren!

Na wem gehört das jetzt?

Wer ganz lieb und Gesetzestreu ist, gibt ihn beim Fundamt ab und erhält ihn dann wieder. Da scheinbar das Zertifikat als Eigentumsnachweis nicht mehr auffindbar ist. So ist es zumindest in D.

Warum passiert mir so etwas nie, sollte mal ein Altes Sofa kaufen und nicht immer Neue .

Offline
(versteckt)
#14
10. November 2021, um 22:40:49 Uhr

Geschrieben von Zitat von Helikaon
Hat er das Sofa nicht gekauft? Dann gehört es ja rein rechtlich ihm. Somit auch der Goldbarren.

So? Dazu würde mich dann mal die rechtliche Grundlage interessieren. Die österreichischen Behörden scheinen von dieser ja keine Ahnung zu haben. Zwinkernd

Genausowenig wie die in Deutschland:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.google.com/amp/s/www.derwesten.de/panorama/frau-kauft-strumpfschachtel-und-findet-darin-26-000-euro-id209711919.html%3fservice=amp


Seiten:  1 2
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor