[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2 3   Nach unten
Offline (versteckt)
« Antworten #15: 10. Mai 2019, 07:00:12 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Wie wäre ein bisschen weniger haltlose Spekulation?


Ich weiss nicht, wo du Spekulationen erkennst. Wir beziehen uns auf das, was durch die Presse der Öffentlichkeit mitgeteilt wird. Jeder Interviewpartner hat ein Recht die Darstellung vor Veröffentlichung gegenzulesen. Wenn man die Formulierungen so abnickt, dann sagt man...ja, so ist es richtig und hat auch die Mütze dafür auf!
Was Archäologen in Fachtagungen oder sonstigen Foren, die nur einer begrenzten Öffentlichkeit zugänglich sind erzählen, ist eine andere Nummer.
Ich wohne 400 km weg von Bielefeld und kann da mal eben nicht fix zu so einem Vortrag und muss somit meine Infos aus dem ziehen, was die Archäologen den Schreiberlingen ins Mikro quatschen.....

Und halt einmal die Füße still...das ist ja schließlich nicht ein einmaliger Fauxpas sondern eigentlich die Regel, dass das so dargestellt wird....

Hinzugefügt 10. Mai 2019, 07:19:13:

Puu, Grimm....was Bolzenkopf da schreibt ist zwar evtl. sehr bildlich mit dem braunen Hals...Grinsend aber im vorliegenden Fall doch durchaus nachzuvollziehen. Es stinkt uns eben an, wie das läuft! Und da platzt einem dann eben mal der Turban...
Das war auch nicht als kritik an ALLE Archäologen gemeint, denn es geht hier ja um eine ganz explizite Situation und das darin gezeigte Verhaltensmuster, welches eben immer wiederkehrend ist.
Und das Gefühl, welches er bei solchem Verhalten empfindet...nun, das hat er doch sogar noch nett ausgedrückt?
Es ist ja schön, dass es unterschiedliche Meinungen gibt. Aber ich glaube nicht, das Bolzenkopf oder überhaupt irgendwer hier einen Groll gegen die Berufsgruppe Archäologe hat...also ich nicht! Ich achte die genau so wie jeden anderen. Aber wenn sich jemand so verhält, dann muss er es auch abkönnen, dass man sich darüber aufregt. Es ist ja nicht das erstemal, sondern eigentlich ein Verhaltensmuster. Wenn die das selber nicht so gesagt haben, dann müssen sie den Schreiberling eben zur Verantwortung ziehen oder jemanden reden lassen, der das auch kann...!
Deine persönlich angreifende Art in dem Fall ist echt ein ganzes Stück daneben....sorry

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 07:22:26 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #16: 10. Mai 2019, 08:12:32 »
Nach oben Nach unten

Keine Sorge, das kann ich alles ab.
Es erkennt halt nicht jeder den, zugegeben etwas rau verpackten, Grundtenor der Sache.

Eine Pressemittelung auf einer LWL-Internetseite ist ja ganz schön, aber regionaler Nischenjounralismus den die breite Masse nicht wahrnimmt. Wenn man hingegen das Gros der Meldungen in den Hauptmedien zu solchen Themen sieht, sind die zumeist sehr einseitig zu Ungunsten der "Laien" formuliert, es sein denn es gibt negative PR.

Ich schere auch keineswegs alle über einen Kamm und mir ist bewusst, dass es viele Fälle von guter Zusammenarbeit zwischen "Laien" und Amt gibt - nur halt leider viel zu wenig und die wenig bis gar nicht zukunftsorientierten Hardlinern aus der eigenen Loge zu wenig Parole geboten wird.
Aber man sieht schon die polarisierende Wirkung ein paar derber Sätze zu dem Thema und die Spreu trennt sich vom Weizen, oder eigentlich der Hafer vom Dinkel, je nach dem wie man es sieht.
Ich begrüße auch jegliche Berichterstattung zu dem Thema, solange sie ausgewogen und ehrlich ist - egal ob negativ oder positiv - suum cuique!
Aber genau so, wie ich das tue, werden in vielen Fällen Sondengänger in Wort und Bild pauschalisiert, da ist der Aufschrei hier dann auch eher einseitig, genau so wie er hier immer recht einseitig ist bei solchen Themen - wo wir wieder bei Hafer und Dinkel wären Zwinkernd
Der Aufmerksame Leser mit gutem Gedächtnis weis dann wenigstens mit wem er es zu tun hat und kann dann zwischen Mitleser und aktiven Forenteilnehmer unterscheiden - ich finde solchen Themen deshalb immer spitze.

Um mal Grims fragen zu beantworten:
Nein, ich war noch nicht diesbezüglich in der Zeitung, gab auch noch keinen Anlass.
Und Nein, über erwischen anzeigen brauche ich mir keine Sorgen zu machen, das geht alles seinen geregelten Gang.
Und nochmal nein, das traut sich keiner, dafür sind die meisten staturmäßig zu schmal ausgelegt

Wahrscheinlich wird er es gar nicht lesen, weil er ja den Ignore-Button entdeckt hat, aber es freut mich ihm diese Forenfunktion dadurch näher gebracht zu haben.

Also liebe Archäologen, quasi die "Nicht-Laien" die hier immer gerne Mitlesen und vor allen Dingen denen die nicht einfach nur mitlesen, sondern sich auch hier aktiv beteiligen und einer Zusammenarbeit mit "Laien" nicht negativ gegenüber stehen, euch sei gesagt, ihr müsst und sollt euch bei so was von mir keinesfalls angesprochen fühlen -
Dank und Respekt für eure, in vielen Facetten nicht immer einfache Arbeit mit und für unsere Geschichte!


Für all die anderen die sich da nicht wiedererkennen, inklusive der ehrenamtlichen Schoßhündchen die mit Erhalt der NFG auch jährlich aufs neue ihre Eier mit abgeben, die wenig bis gar nichts beitragen, hier aber dann doch ab und an für eine Fundbestimmung zu Kreuze kriechen, obwohl ihr "Archi" das ja dann eh bestimmt und sie ständig darauf bedacht sind das jedes mal mitteilen zu müssen, Leute die meinen anderen bei der Entscheidungsfindung durch Meldefingerhebung unterstützen zu müssen oder gar manchen via PM dann noch drohen, euch sei gesagt-
Genau euch meine ich damit!

Jetzt kann der eine oder andere der sich angesprochen fühlt noch paar Kommentare los werden oder einfach damit leben, dass ich ihn mehr oder weniger mag Grinsend

Allen anderen, die sich gar nicht angesprochen fühlen, kann ich nur mal ans Herz legen mal zu beobachten, wer hier aktiver Teil dieser community ist und wer nicht, dabei möchte ich jetzt den fachlich-wissbegierigen Mitleser nicht negativ ansprechen.
Lustigerweise gibt es ja noch andere communities solcher Art, wo sich Leute sogar mit dem gleichen Nickname anmelden - alles sehr interessant, was man dann da so liest  Teufel
Das ist ja das schöne an der Anonymität des Netzes - man weiß, selten wirklich mit wem man es gerade zu tun hat...

In diesem Sinne, eine gute Zeit und hoffentlich noch paar unbestellte Äcker!

Grüße Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 09:03:20 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #17: 10. Mai 2019, 08:57:30 »
Nach oben Nach unten

Grübeln Nun,
es hat doch jeder Mensch seine eigene Denkweise und Art sich auszudrücken, dazu noch unterschiedliche Gefühle zu diesen und jenen Angelegenheiten.

Dazu gehören auch Direktheit, Ruppigkeit, etc.

Wenn sich Andere daran stören und ihm das sagen, geht in Ordnung wenn das in einer neutralen Art geschieht.

Doch , und das finde ich typisch deutsch, jemand in seiner Person anzugreifen und ihm alles Möglich zu unterstellen, das ist absolut niveaulos, asozial  Down  Kotzen

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 09:02:01 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #18: 10. Mai 2019, 10:12:45 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Ich weiss nicht, wo du Spekulationen erkennst. Wir beziehen uns auf das, was durch die Presse der Öffentlichkeit mitgeteilt wird. Jeder Interviewpartner hat ein Recht die Darstellung vor Veröffentlichung gegenzulesen.


Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Das liegt dann daran, bei und mit  wem der Schreiberling zu Tisch geladen war (für umsonst Kaffee und Kuchen und paar belanglosen Infos machen die ja bekanntlich alles) 


Das ist Spekulation.
Zudem ist es eine subjektive Wertung.
Vielleicht ist die für euch belanglose Information für den normalen Leser höchst interessant.

Wie viele Interviews die da gegengelesen werden konnten erkennst Du denn?
Ich kann nämlich kein einziges Interview entdecken.

Meinst Du vielleicht andere Presse Veröffentlichungen, die aus der originalen Mitteilung zitieren und dabei Teile weglassen?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #19: 10. Mai 2019, 10:50:19 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Das ist Spekulation.Zudem ist es eine subjektive Wertung.Vielleicht ist die für euch belanglose Information für den normalen Leser höchst interessant.Wie viele Interviews die da gegengelesen werden konnten erkennst Du denn?Ich kann nämlich kein einziges Interview entdecken.Meinst Du vielleicht andere Presse Veröffentlichungen, die aus der originalen Mitteilung zitieren und dabei Teile weglassen?


Baust du dir deine eigenen Wahrheiten echt so zusammen? Schockiert 

Ich habe GRUNDSÄTZLICH das Recht, mir den Artikel vorher vorlegenzulassen! Wenn ich das nicht wahrnehme und den Reporter das schreiben lasse, wie er denkt, nur damit er beim nächsten mal wieder mich anruft und nicht einen Kollegen oder damit er meinen Namen auch erwähnt, dann entledigt das mich nicht meiner Mitverantwortung für den Text!
Er ist so, wie er veröffentlicht ist, eine Unverschämtheit. Die Beteiligten wissen sehr wohl, dass viele Menschen nur die Meldung an sich lesen und da steht dann eben "Archäologen haben.....entdeckt."
Und das ist schlichtweg FALSCH! Die haben lediglich die Ausgrabung vorgenommen. Entdeckt hat es ein anderer!!

Wie es BK schon schrieb...es gibt viele Archäologen, die nicht so sind. Mit denen man trefflich über Geschichte reden kann und denen es sogar ein Bedürfnis ist, wenn sie interessierten Laien ihr Fachwissen weitergeben können. Viele machen das dazu noch sehr gut! Und einige davon sind sogar hier...naja...genau genommen weiß ich das nur von einem aber der hat hier schon viel erklärt und ist stets freundlich und echt geduldig Zwinkernd 

Nur mal so anbei...und ich schrieb das schon einmal...Archäologen, so wie wir sie kennen, gibt es noch nicht so lange. Die großen Entdecker waren "Laien"! Schliemann war Kaufmann , andere waren Apotheker usw.. also eigentlich Leute wie WIR! Und trotzdem die "Begründer" der heutigen Archäologie! Zwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #20: 10. Mai 2019, 10:51:35 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Grübeln Nun,
es hat doch jeder Mensch seine eigene Denkweise und Art sich auszudrücken, dazu noch unterschiedliche Gefühle zu diesen und jenen Angelegenheiten.

Dazu gehören auch Direktheit, Ruppigkeit, etc.

Wenn sich Andere daran stören und ihm das sagen, geht in Ordnung wenn das in einer neutralen Art geschieht.

Doch , und das finde ich typisch deutsch, jemand in seiner Person anzugreifen und ihm alles Möglich zu unterstellen, das ist absolut niveaulos, asozial Down Kotzen    soso von dir habe ich aber auch schon zeug gelesen da warst du auch nicht unbedingt freundlich und hast andere als narzist usw hingesellt Zwinkernd 


[size=10]Hinzugefügt 10. Mai 2019, 10:51:46:[/size]

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 10:56:11 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #21: 10. Mai 2019, 11:29:24 »
Nach oben Nach unten

Verstehst du, warum ich das geschrieben habe ?

Deiner überflüssigen Zitiererei nach zu urteilen, vermute ich mal stark, nicht.

Ich erhebe keinen Anspruch perfekt zu sein, was willst von mir?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 11:41:25 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #22: 10. Mai 2019, 11:58:36 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Baust du dir deine eigenen Wahrheiten echt so zusammen? Schockiert 

Ich habe GRUNDSÄTZLICH das Recht, mir den Artikel vorher vorlegenzulassen! Wenn ich das nicht wahrnehme und den Reporter das schreiben lasse, wie er denkt, nur damit er beim nächsten mal wieder mich anruft und nicht einen Kollegen oder damit er meinen Namen auch erwähnt, dann entledigt das mich nicht meiner Mitverantwortung für den Text!


Dann leg mal bitte den Paragraphen dazu vor.
Kannste nicht?
Es gibt dieses Recht nämlich einfach nicht.

Bei Interviews ist es häufig Praxis das man sich das autorisieren lässt, um eventuelle Streitigkeiten im Vorfeld zu verhindern. Aber auch da gibt es kein Recht dadrauf.
Und noch einmal.
Wir haben es hier nicht mit Interviews zu tun, sondern mit Zitaten, die zum Teil aus anderen Artikeln übernommen wurden.

Wenn sich also ein Redakteur der Urspungsquelle?(LWL Pressemitteilung) bedient und darauf seinen Artikel aufbaut, aber Teile der Ursprungsmeldung weglässt, inwiefern hättest Du dann eine Mitverantwortung?
Nochmal, die Presse muss Dir nichts im Vorfeld vorlegen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #23: 10. Mai 2019, 12:48:41 »
Nach oben Nach unten

@ctm

Was willst du mir hier erzählen?  Schockiert Wenn jemand etwas veröffentlicht, dann muß er ggf. auch den Wahrheitsgehalt BEWEISEN können! Dein "zeig mir den Paragraphen" ist so albern. Einen extra Paragraphen hierfür braucht es gar nicht, auch wenn es evtl. angebracht scheint.

Wenn jemand einen Artikel schreibt, in dem Aussagen von mir wiedergegeben werden, von denen ich dann behaupte, dass ich die so nicht gesagt habe, dann ist der Verfasser des Artikels in der Beweispflicht! Dann zückt der sein handliches Aufnahmegerät und spielt es mir vor oder er hat Pech! Dann hat er eine Unwahrheit widergegeben!
Wenn ich aber auf die geschriebenen Aussagen nicht reagiere, dann muß ich mir den Vorwurf gefallen lassen, dass ich das tatsächlich so gesagt habe.
Im Übrigen gilt das auch, wenn ich in einem Bericht zitiert werde und so der Anschein erweckt wird, dass ich dahingehende Aussagen getätigt habe oder mit der gemachten Aussage d´accord bin,Auch dann kann ich die Streichung oder Gegendarstellung verlangen...
Mache ich das nicht..nun, dann muß ich damit leben, dass alle glauben, dass es meine Aussagen sind.  Zwinkernd

Und jetzt mal ganz ehrlich...das ist ja nicht das erste mal, dass wir uns über genau dieses Verhalten ärgern? Dann müsste ja mal irgendwann bei den Archäologen eine Sensibilität bei solchen Pressemitteilungen aufkommen. Das sind alles hochgebildete Leute! Aber nein...man macht es wie du es hier rechtfertigst...wir haben das nicht gesagt, das war der Reporter und damit sind wir raus aus der Nummer.....NÖ!  Grinsend

Hinzugefügt 10. Mai 2019, 12:53:49:

Mich würde zu sehr interessieren, ob der wirkliche Entdecker auch noch irgendwelche Rechte an seiner Entdeckung hat. Also nicht materiell...das wird ihm egal sein...aber zB. Publikationsrechte...?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Mai 2019, 12:53:49 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #24: 10. Mai 2019, 13:36:31 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
@ctm

Was willst du mir hier erzählen? Schockiert Wenn jemand etwas veröffentlicht, dann muß er ggf. auch den Wahrheitsgehalt BEWEISEN können! Dein "zeig mir den Paragraphen" ist so albern. Einen extra Paragraphen hierfür braucht es gar nicht, auch wenn es evtl. angebracht scheint.


Warum soll das jetzt albern sein?
Du hast geschrieben es gäbe ein grundsätzliches Recht darauf, ich fragte nach wo das zu finden ist.

Wenn Du als Wirtschaftsweise folgende Meldung heraus gibst:
"Das Vermögen der Deutschen nimmt weiter zu."  ... "Es ist aber zu beachten das die Verteilung immer ungerechter wird."

Ich als Presse die Meldung mache:
Deutsche werden immer reicher
 Wirtschaftsweiser SteiniPlatte:"Das Vermögen der Deutschen nimmt weiter zu."

Dann habe ich Dich erstmal korrekt zitiert.
Das ich Teile weggelassen habe und Deine eigentlich gewollte Aussage vielleicht auch auslasse steht auf einem anderen Blatt.
In der ursprünglichen Pressemitteilung wird der Ehrenamtliche erwähnt
Wenn jetzt ein Redakteur irgendwas daraus auslässt, dann hat es vielleicht damit was zu tun, das er es als nicht so wichtig empfindet.
Sein Beitrag wird dadurch nicht falsch, er beleuchtet nur einige Stellen nicht so ausführlich.
Vielleicht nimmt er noch weitere Quellen hinzu und beleuchtet deshalb einen anderen Schwerpunkt besser.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #25: 10. Mai 2019, 13:58:11 »
Nach oben Nach unten

Hallo ctm,

wenn es sich so verhält wie in deinem letzten post beschrieben, haben wir einen klassischen Fall von framing.
Hat dieses über eine längere Zeit nachweislich Methode (sollte nicht schwer zu erheben sein), dann sind wir beim klassischen Modebegriff fake news angekommen.
Insofern gebe ich Steini Platti, unabhängig davon, wo ich mir in dieser Diskussion verorte, von der Herleitung/Argumentation uneingeschränkt recht

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #26: 10. Mai 2019, 14:18:28 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Hallo ctm,

wenn es sich so verhält wie in deinem letzten post beschrieben, haben wir einen klassischen Fall von framing.
Hat dieses über eine längere Zeit nachweislich Methode (sollte nicht schwer zu erheben sein), dann sind wir beim klassischen Modebegriff fake news angekommen.
Insofern gebe ich Steini Platti, unabhängig davon, wo ich mir in dieser Diskussion verorte, von der Herleitung/Argumentation uneingeschränkt recht


Ja, es KANN Framing, sehe ich in diesem Fall aber nicht so.
Wir haben es häufig mit kleinen Regionalblättern zu tun, wo die Redakteure die Aufgabe haben verschiedene Themengebiete mit Inhalt zu füllen. Sie können da keine Romane reinhauen und müssen den Inhalt deshalb konzentrieren.

Der Pfarrer liest bei einem Gottesdienst auch nicht die gesamte Bibel vor, nur weil er eine bestimmte Stelle vortragen will.
Ich denke man muss also schon schauen wer was geschrieben hat.
Die ursprüngliche Meldung zum ehrenamtlichen Hinweisgeber ist umfangreich.
In vielen weiteren Artikeln wurde auf ihn hingewiesen.
Andere haben ihn ausgelassen.
Das ist journalistische Freiheit und auch vielleicht Notwendigkeit (Umfang/Zeit) und hat an der Stelle nichts mit Framing oder  Fake News zu tun.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #27: 10. Mai 2019, 16:02:37 »
Nach oben Nach unten

Sag mal...du merkst aber schon, dass du einen völlig anders gelagerten Fall konstruiert hast?

In deinem Beispiel zitierst du meine Aussage korrekt....die Weglassungen haben ihre Auswirrkungen, das hat Alraune sehr korrekt kommentiert.

ABER...das ist doch gar nicht der vorliegende Fall! Hier wird eine offensichtliche Falsche Aussage getroffen! Archäologen entdeckten....blabla...

Und es ging hier auch ursächlich nicht um niedergeschriebenes Recht sondern um die moralische Verwerflichkeit, sich mit den Federn eines anderen zu schmücken. Oder wenn du von mir aus so willst...sich schmücken zu lassen...  Zwinkernd
Ich denke, dass du das auch längst verstanden hast, wenn du auch weiterhin versuchst, es irgendwie zu rechtfertigen. Kann ja auch jeder machen wie er will...ich bin bei Weitem nicht derart stur, das alle meiner Meinung sein müssen   Smiley

Aber rein aus der eigenen Erfahrung würde ich ordentlich aus der Hose schnippen, wenn ich ein Haus geplant hätte und ein Kollege käme daher mit meinen Plänen und behauptet, das sei sein Entwurf.

Ich bin in jedem Fall mal gespannt, was da nun weiter heraus kommt.

Wisst ihr was mir gefallen würde? Wenn die "Profis" den Entdecker einer solchen Sache nicht einfach beiseite schieben könnten, sondern ihn weiter am Projekt beteiligen müssten! Der hat bewiesen, dass er den notwendigen Sachverstand hat! Er hat das Lager entdeckt!
Wieso nicht die Archäologen? Die hatten das Ding direkt vor ihrer Nase und können mit deutlich höheren Auflösungen suchen. Aber sie haben es nicht gefunden obwohl es genug Hinweise gab, dass dort etwas sein könnte. Zwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #28: 10. Mai 2019, 16:18:54 »
Nach oben Nach unten

Soviel hier auch diskutiert wird- ändern kann man die Archäologen nicht, das müssen sie selbst tun.  Zwinkernd

Schreib ich, weil das seit Jahren immer wieder kommt, in allen Foren.....

Ich frage mich, was liegt wohl auf dem dem Gebiet des Marschlagers so rum  Grübeln?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #29: 10. Mai 2019, 16:41:25 »
Nach oben Nach unten

Nach Deinen sachlichen Fehlern (ja Mehrzahl, zum Publikationsrecht und anderen Dingen habe ich aufgrund Zeitmangels nichts geschrieben) habe ich entschieden ein möglichst einfaches Beispiel gewählt.

Und jetzt lies nochmal die offizielle Meldung, da steht das der Ehrenamtliche der Entdecker ist.
Und dann schreibst Du trotzdem was von moralischer Verantwortung und sich mit fremden Federn schmücken?
Macht nicht wirklich Sinn oder?

Ich bin dann mal in Wochenende.




Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten:  1 2 3   Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor