[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 09. Mai 2020,
um 22:42:33 Uhr »
Nach oben Nach unten

Ich hätte es ja ausgegraben, im Boden wird's auch nicht besser. 
So bleibt es erstmal im Tresor Boden.
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.derstandard.at/story/2000117340787/mosaik-aus-der-roemerzeit-in-oberoesterreich-entdeckt


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 10. Mai 2020,
um 11:00:45 Uhr »
Nach oben Nach unten

Hallo

      Danke für deinen bericht zum römischen Fußbodenmosaik , ich finde du hast recht  im Boden wirds auch

       nicht besser . 

       Gruß K.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 10. Mai 2020,
um 20:40:21 Uhr »
Nach oben Nach unten

Danke für den Bericht.

Im Boden wird es nicht besser....na ja, aber auch nicht wesentlich schlechter. Ich habe vor ein paar Monaten einen Bericht aus dem Elsaß gelesen. Dort hat man einen Burgstall ausgegraben. Das Fundament nebst Bodenplatten waren unter einer dicken Erdschicht gut erhalten geblieben. Die Bodenplatten lagen super grade nebeneinander und in einer Flucht. Nachdem sie ausgegraben waren, verschoben sie sich innerhalb von 18 Monaten, dass es dort wie Kraut und Rüben aussah. Die Archäologen vor Ort führen das auf die übliche "Bewegung" der Erdschichten, das Wetter und ie Temperaturen zurück. Man brachte alles wieder in Ordnung und schüttete das ganze nach der Dokumentation wieder zu, um es der Nachwelt zu erhalten.

Klingt schon nach Sinnhaftigkeit  Smiley

Was mich hier stört ist eher die Tatsache, dass auf einem Bodendenkmal in unmittelbarer Nähe gebaut werden darf, aber das ist wohl auf die österreichische Partei-Freunde-Klüngelei zurückzuführen.

Schön wäre es, wenn man das Mosaik bergen und in einem Museum der Öffentlichkeit zugänglich machen würde.

Lieben Gruß,

Pathinder

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor