[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Seiten:  1 2   Nach unten
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 16. April 2018, 15:37:34 »
Nach oben Nach unten

Hallo zusammen ich war gestern mal mit mein Hund eine Weile auf ein acker spazieren dabei kam dieser schöne Lesefund bei rum sie lag genau in der Fahrspur vom Traktor... Achso kann man anhand der Form ne zeitliche Einstellung sagen? Grüße Tommy

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 5 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20180415_183231.jpg
20180415_183308.jpg
20180415_183405.jpg
20180415_183430.jpg
20180415_184805.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 16. April 2018, 15:43:42 »
Nach oben Nach unten

Das ist ein Geofakt.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 16. April 2018, 16:27:03 »
Nach oben Nach unten

ok und wie kommst darauf wenn ich fragen darf ich habe noch weitere funde von dem acker bzw vom letzten jahr wo man auch abschlagspuren erkennt und solche pfeilspitzen gab es doch hier in mitteldeutschland die ränder sind leicht gezackt... hier mal die anderen funde von der gleichen gegend

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 8 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20180416_165721 (1280x1021).jpg
20180416_165743 (1280x699).jpg
20180416_165803 (1280x1195).jpg
20180416_165817 (1280x1034).jpg
20180416_165841 (1280x755).jpg
20180416_165928 (1280x1216).jpg
20180416_165947 (1280x1156).jpg
20180416_170003 (1280x1022).jpg


« Letzte Änderung: 16. April 2018, 16:28:30 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 16. April 2018, 18:22:21 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
ok und wie kommst darauf wenn ich fragen darf

Steinartefakte müssen bestimmte Merkmale aufweisen. Diese sind auf deinen Fotos für mich nicht eindeutig erkennbar. Die Kanten sind z.B. alle unregelmäßig abgestoßen. Das kann ein Ackerbaugerät auch ganz gut.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 16. April 2018, 19:11:42 »
Nach oben Nach unten

Hallo Tommy,

Sorry, aber ich kann auch keine richtige Retusche erkennen. Dein Teil sieht zwar sehr schick aus aber gerade die Pfeilspitzen sind fast immer an den Lateralkanten fein retuschiert. 
Ich weiß allerdings nicht ob in Mitteldeutschland diese Art Flintbearbeitung üblich ist.   Grübeln

Gruß...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #5: 17. April 2018, 05:52:46 »
Nach oben Nach unten

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.steine-scherben.de/thema3a.htm


Also bei mir ist das Internet voll von vergleichen die michelsberger Kultur oder die Rössener Kultur hat zb Ähnlichkeit mit diesen stein Geräten bzw flinten und ein Traktor kann wohl kaum solche retuschen machen
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://st.museum-digital.de/index.php?style=grid&gestag=14765&type=2&t=listen&style=grid&startwert=0


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 17. April 2018, 06:22:46 von (versteckt) » Gespeichert
Online (versteckt)
« Antworten #6: 17. April 2018, 11:15:48 »
Nach oben Nach unten

Ich mache erst erste Schritte auf diesem Gebiet, deswegen ist alles keine Behauptungen, sondern nur meine Meinung. 

Bei vermeintlicher Pfeilspitze ist weder Fläche noch die Ränder retuschiert. Was du als Retusche ansprichst sind Ausbrüche die durch Bewegung des Bodens beim Pflügen und Temperaturschwankungen entstehen. 

Die anderen Funde. Hier sind mMn nur die Kratzer auf den Bildern 1 und 6 als steinzeitliche Artefakte anzusprechen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #7: 17. April 2018, 14:22:09 »
Nach oben Nach unten

ich habe noch mehr funde von da oben so wie es scheint ist von jeder epoche was dabei es sind ja immer nur bestimmte stellen wo knochen von tiere und flint bruchstücke rum liegen meistens da wo kalkdurchbruch auf äcker sind ich habe auch roten hornstein da gefunden mit abschlagspuren und unterhalb von dem berg war vor tausenden von jahren ein großer see ich denk mal schon das diese stelle was hergibt bilzingsleben ist ja auch nicht sonderlich weit von hier... und steine aus der altsteinzeit sind je nach boden stark verwittert. naja ich stelle trotzdem mal die anderen funde mit rein und vergleichsbilder aus dem internet dazu...

Hinzugefügt 17. April 2018, 14:31:59:

hier noch mehr funde und vergleichsbilder...
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://preart.de/


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 31 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20180417_134724 (752x1280).jpg
20180417_135030 (1095x1280).jpg
20180417_135709 (1280x1037).jpg
20180417_140209 (1280x806).jpg
20180417_140400 (943x1280).jpg
20180417_142508 (1280x720).jpg
20180417_142745 (1280x674).jpg
20180417_142847 (1280x867).jpg
20180417_142947 (1280x888).jpg
20180417_143015 (1280x618).jpg
20180417_143043 (855x1280).jpg
20180417_143215 (1280x622).jpg
20180417_143234 (1280x959).jpg
20180417_143339 (1102x1280).jpg
20180417_143601 (1280x583).jpg
20180417_144030 (716x1280).jpg
20180417_155221 (1280x720).jpg
20180417_155242 (1280x720).jpg
20180417_160911 (1280x942).jpg
20180417_160934 (1280x740).jpg
20180417_161004 (1280x694).jpg
20180417_161027 (1280x628).jpg
20180417_162003 (908x1280).jpg
20180417_162058.jpg
20180417_162215 (1280x662).jpg
20180417_162502 (692x1280).jpg
20180417_162555 (699x1280).jpg
Screenshot_20180417-122916 (720x1280).jpg
Screenshot_20180417-125312 (1280x720).jpg
Screenshot_20180417-125839 (1280x720).jpg
Screenshot_20180417-125935 (1280x720).jpg


« Letzte Änderung: 17. April 2018, 15:51:00 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #8: 19. April 2018, 10:22:36 »
Nach oben Nach unten

guten morgen da bin ich wieder  Smiley ich habe heute wieder an der selben stelle gesucht und hab mal paar andere steine mitgebracht wo man auf einen bearbeitungsspuren erkennt (graue stein) er scheint beim bearbeiten zersprungen zu sein bzw hat ein riss bekommen vor der acheuleen kultur hat man ganz einfache geröllgeräte benutzt wie zum bsp in der Olduvai Schlucht googelt einfach mal nach älteste steingeräte oder die acheuleen epoche ich weiß es ist weit hergeholt aber schaut trotzdem mal bitte auf die funde danke gruß tommy.... achso ich habe auch mal ein paar knochen von der stelle mitgebracht kenne mich zwar damit nicht so aus sehen aber alt aus... gruß tommy achso hier mal so eine ähnliche pfeilspitze aus dem netz wie meine vielleicht ist oder war...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 18 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

20180419_100345 (1280x720).jpg
20180419_101216 (745x1280).jpg
20180419_101316 (781x1280).jpg
20180419_101350 (730x1280).jpg
20180419_101447 (573x1280).jpg
20180419_101615 (632x1280).jpg
20180419_101711 (742x1280).jpg
20180419_101749 (907x1280).jpg
20180419_101818 (877x1280).jpg
20180419_101837 (959x1280).jpg
20180419_101929 (959x1280).jpg
20180419_102047 (807x1280).jpg
20180419_102746 (719x1280).jpg
20180419_104111 (720x1280).jpg
20180419_104123 (720x1280).jpg
20180419_122741 (1280x665).jpg
Screenshot_20180418-141307 (720x1280).jpg
Screenshot_20180418-141355 (720x1280).jpg


« Letzte Änderung: 19. April 2018, 11:35:53 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 19. April 2018, 10:45:58 »
Nach oben Nach unten

Den Grauen würde ich mal einem Archäologen zeigen. Ich glaube, bestimmte Merkmale eines Retuscheurs zu erkennen. Bin mir aber nicht sicher, weil die Schlagnarben dann schon arg tief wären.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #10: 19. April 2018, 11:16:48 »
Nach oben Nach unten

das war auch schon mein gedanke ich habe gestern schon ein kollegen bzw freund getroffen er ist gut mit ein archäologen befreundet vielleicht hat er erste anlaufstellen ich wohne auch 20 meter vom stadtmuseum entfernt aber ich mag das noch nicht zeigen ich will mich erst sicher sein das ich mich nicht zum affen mache bzw erstmal noch paar funde einsammeln bevor es alles wieder bewachsen ist und die nächste paar jahre ist die ganze fläche leider auch überbaut die planen da oben eine umgehungsstraße das wäre schade wenn da nichts übrig bleibt falls es was älteres ist... hast du mal unter acheuleen gegoogelt das sind alles solche primitiven artefakte... und wie gesagt bilzingsleben ist ja nicht weit weg von mir vielleicht 15-20 km also wenn es dort alte besiedlungsspuren gibt warum auch nicht hier ich bin ja schon jahre lang auf diese flächen unterwegs gewesen mir sind oft steine ins auge gefallen aber ich habe mich nie dafür interessiert bis jetzt natürlich:) achso kann das sein das die quarz chopper durch kletscher bzw ne eiszeit so gelblich sind es haftet ja teilweise auch viel muschelkalk an den steinen das macht das sichten etwas schwer bzw auch die merkmale zu erkennen und je älter die steine sind um so mehr sind die kanten abgerundet und teilweise haben die steine richtig große alte abschläge die man auf die bilder leider schlecht erkennt und quarzchopper wurde später durch flint abglößt achso und auf die spitze von den steinen ist immer ne leichte rauhe oberfläche die scheinen auch anatomisch auf die hände angepasst zu sein wie als wenn man damit eben wo drauf gehauen hat...

Hinzugefügt 19. April 2018, 11:27:11:

die knochen der zweite wirbel der zu sehen ist scheint vom riesenhirsch zu sein habe auf ebay ein bild gefunden der sieht genauso aus bild kommt gleich...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 19. April 2018, 11:27:11 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #11: 19. April 2018, 11:31:11 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
die knochen der zweite wirbel der zu sehen ist scheint vom riesenhirsch zu sein habe auf ebay ein bild gefunden der sieht genauso aus bild kommt gleich...

Hätte sich aber nur als Versteinerung erhalten können.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #12: 19. April 2018, 11:37:09 »
Nach oben Nach unten

habe oben mal ein bild angehangen kommt hin oder

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #13: 19. April 2018, 11:40:32 »
Nach oben Nach unten

Wirbelknochen sind doch immer so ähnlich aufgebaut, interpretier mal nicht zu viel hinein .

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #14: 19. April 2018, 12:52:45 »
Nach oben Nach unten

Guten Morgen,
 
fast alle zunächst gezeigten Artefakte haben einenSchlagbulbus und sind somit zweifelsfrei als Artefakte zu werten. Eine Retusche muss in keinem Fall regelmäßig sein, jedoch ist es durchaus möglich.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten:  1 2   Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor