[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Allgemeines Forum > Rund ums Forum > Umfragen (Moderator: Le Vasseur) > Thema:

 Wie zufrieden wart Ihr mit 2021? (sondelmäßig gesehen)

Gehe zu:  
Avatar  Wie zufrieden wart Ihr mit 2021? (sondelmäßig gesehen)  (Gelesen 2030 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Umfrage
Frage:
Das Sondel-Jahr 2021 war für mich:
mein schlechtestes bisher - 8 (9.4%)
ein nicht so tolles - 15 (17.6%)
total durchschnittlich - 19 (22.4%)
ein recht gutes - 22 (25.9%)
mein bestes bisher - 12 (14.1%)
mein erstes (Sondelanfänger) - 9 (10.6%)
Stimmen insgesamt: 84

Seiten:  Prev 1 2    Nach unten
Offline
(versteckt)
#15
31. Dezember 2021, um 16:53:54 Uhr

Bin relativ wenig rausgekommen. Dafür war es jedoch ganz gut. Highlights waren neben den üblichen Silberlingen ein Mantelknopf der französichen Revolutionsarmee und ein schönes Petschaft aus dem 18. Jh..
Einen guten Rutsch wünscht

Morrocta

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#16
31. Dezember 2021, um 17:04:23 Uhr

Hab gerade noch mal das Jahr Revue passieren lassen. Bin mit 21 Suchtagen relativ wenig rausgekommen. Wobei "Suchtage" noch total übertrieben ist - oft waren das nur Ausflüge von 2 bis 4 Stunden. Vor 2016 war ich an 40 bis 75 Tagen pro Jahr draußen, aber man wird halt nicht jünger. Ich würde also sagen, ich komme wohlwollend auf ein durchnschnittliches Sondeljahr bei mir. Ich bin ja mittlerweile schon froh, wenn ich mein Auto immer heil heimbringe und auch nicht auf der Fahrt geblitzt werde, was mir in den vergangenen Jahren nicht bei jedem Sondelausflug gelungen ist. Zwinkernd

Viele Grüße und auf ein erfolgreiches 2022!
Günter

Offline
(versteckt)
#17
31. Dezember 2021, um 18:35:52 Uhr

Absolut, also mengenmäßig gesehen, vll nicht ganz mein bestes aber relativ zur Anzahl meiner Suchgänge, absolut top.
Bin sehr zufrieden Smiley

Offline
(versteckt)
#18
31. Dezember 2021, um 19:33:07 Uhr

Eher ein schlechteres Jahr.
War aber auch weniger draußen als die Jahre davor.
Das lag vor allem daran, dass mir schön langsam die Genehmigungen ausgehen.
Leider war dann auch das Glück dieses Jahr nicht am Start und da hier eh eher tote Hose war, sind dann die Funde auch mau.
Hoffen wir darauf, dass es nächstes Jahr besser wird.

Offline
(versteckt)
#19
03. Januar 2022, um 15:20:32 Uhr

In Summe war das Jahr eher schlecht. Aber auf die Anzahl Sondelgänge gesehen wiederum recht gut. Und seit meinem ersten Jahr wieder 1Mark aus dem Kaiserreich gefunden. 
Dafür diesmal keinen Goldring, wie sonst jedes Jahr einmal. Da ich aber dieses Jahr geheiratet habe, vielleicht deswegen nicht. 
Also alles in allem okay. Bin halt zu wenig los, vor allem, da ich jetzt fast nur noch alleine los ziehe...

Offline
(versteckt)
#20
03. Januar 2022, um 19:30:39 Uhr

Eines meiner schlechtesten Jahre, wenn nicht das schlechteste. Das lag aber ganz klar an meiner Faulheit.

Gruss

Offline
(versteckt)
#21
03. Januar 2022, um 19:43:57 Uhr

Bin kaum zum Sondeln gekommen. Ich hatte mir im Sommer in den Kopf gesetzt, den Bootsführerschein zu machen. Ein alter, langer Traum von mir. Nun denn: ich habe jetzt den SBF Binnen + See und werde 2022 sicherlich öfters mal Bootfahren. Smiley 
Die Ackersaison 2021 ist dafür komplett an mir vorbeigegangen. War nicht einmal auf meinen NFG-Flächen sondeln. Traurig  Ich weiß noch gar nicht, was ich meinem Archi schreiben soll... Bei uns ist halt nur von Juli bis Oktober Saison, außerhalb davon geht gar nichts auf den Feldern. Traurig

Die Kinder brauchten auch nicht zuletzt wegen dem blöden Distanzunterricht mehr und mehr Hausaufgabenbetreuung. Somit bleibt praktisch keine Zeit mehr zum Sondeln. War nur ein paar Mal auf Spielplätzen und in "meiner" Obstplantage, wo der Simplex eine schöne Silbermünze fand. Und Auftragssuchen gab es einige. Fast alles Misserfolge (was aber an den Umständen lag) bzw. "Augenfunde", die keinen Detektor nötig gemacht hätten. Habe deshalb und wegen Zeitmangel auch die Auftragssuche aufgegeben.
Vielleicht schaffe ich es ja 2022 mal wieder, mehr rauszukommen...

« Letzte Änderung: 03. Januar 2022, um 19:46:15 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#22
03. Januar 2022, um 20:14:09 Uhr

Bin absoluter Neuling und war jetzt im Dezember nur 1x unterwegs bei meinen Eltern im Garten.
War quasi für mich die Premiere beim Sondeln.
Naja, fast nur Schrott gefunden. Das einzige Highlight bzw. überhaupt brauchbare war eine 5-Reichspfennigmünze von 1924 in mittelmäßigem Zustand.

Offline
(versteckt)
#23
04. Januar 2022, um 08:47:12 Uhr

Geschrieben von Zitat von SuCo
Bin absoluter Neuling und war jetzt im Dezember nur 1x unterwegs bei meinen Eltern im Garten.
War quasi für mich die Premiere beim Sondeln.
Naja, fast nur Schrott gefunden. Das einzige Highlight bzw. überhaupt brauchbare war eine 5-Reichspfennigmünze von 1924 in mittelmäßigem Zustand.


Im elterlichen Garten zu suchen kann sich durchaus lohnen, wenn es sich um ein älteres Grundstück handelt. Ich habe bei meiner Mutter schon diverse Münzen, Uniformknöpfe und Zinnfiguren rausgeholt.
In den 80er Jahren haben wir mal von einer in Konkurs geratenen Erdbaufirma Muttererde geholt. Später stellte sich heraus, dass die von einem alten Schiessstand stammte. Jetzt ziehe ich öfters mal alte Geschosse und Patronenhülsen aus der Erde...

Offline
(versteckt)
#24
04. Januar 2022, um 13:33:51 Uhr

Geschrieben von Zitat von Larsomat


Im elterlichen Garten zu suchen kann sich durchaus lohnen, wenn es sich um ein älteres Grundstück handelt. Ich habe bei meiner Mutter schon diverse Münzen, Uniformknöpfe und Zinnfiguren rausgeholt.
In den 80er Jahren haben wir mal von einer in Konkurs geratenen Erdbaufirma Muttererde geholt. Später stellte sich heraus, dass die von einem alten Schiessstand stammte. Jetzt ziehe ich öfters mal alte Geschosse und Patronenhülsen aus der Erde...


Ja, das Grundstück ist in der Tat älter. Wie alt kann ich nicht genau sagen, aber mindestens mein Ur-Ur-Großvater hat hier schon gewohnt. Davor andere Leute.
Deswegen hatte ich mir diesen Garten auch als erstes vorgenommen - quasi perfekt zum Üben. Umso enttäuschter war ich, dass ich bis auf diesen Reichspfennig nichts brauchbares gefunden habe. Aber ich werde natürlich noch einmal los ziehen dort - evtl. habe ich ja auch etwas übersehen.

Seiten:  Prev 1 2 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor