[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

 >  Fundforen > Unbekannte Funde - UFOs (Moderator: MichaelP) > Thema:

 Brief in der Flasche

Gehe zu:  
Avatar  Brief in der Flasche  (Gelesen 19267 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5   Nach unten
Offline
(versteckt)
#30
24. Oktober 2017, um 17:51:06 Uhr

Also wir haben schon 100 Jahre alte Zeitungen aus den Wänden gezogen die man als Dämmmaterial um Wasserrohre verwendet hatte. Waren noch zu lesen, einwandfrei. Damals benutze man noch anderes Papier. Und unter Luftabschluss in einem Gefäß ist's noch besser. Schöner Fund!

Offline
(versteckt)
#31
24. Oktober 2017, um 18:03:59 Uhr

Wow, echt coole Geschichte! Super

Würde auch mal den Dielen Bereich inspizieren, nicht dass man sich da die ein oder andere Hinterlassenschaft entgehen lässt! Grinsend Aber bitte die wahren Erben ausfindig machen wenn wirklich was zum Vorschein kommt Engel

Offline
(versteckt)
#32
24. Oktober 2017, um 19:41:28 Uhr

Ich denke das ist einfach nach der Renovierung als Zeitkapsel hinterlegt worden. Und die Diele,Fenster und Türen beziehen sich um das ersetzen der selbigen. Trotzdem schöne Geschichte.
Gruß Tigersteff

Offline
(versteckt)
#33
24. Oktober 2017, um 20:06:12 Uhr

Geschrieben von Zitat von Tigersteff
Ich denke das ist einfach nach der Renovierung als Zeitkapsel hinterlegt worden. Und die Diele,Fenster und Türen beziehen sich um das ersetzen der selbigen. Trotzdem schöne Geschichte.
Gruß Tigersteff

An die Renovierung glaub ich nicht, da hätte man den Brief im Tür oder Fensterahmen versteckt
oder unter dem sicherlich vorhandenem Holzfußboden.
Bei dem Brief ist merkwürdig das alles in Sütterlin geschrieben ist bis auf Hitler Sieg Heil.
1934 gab es noch kein säurefreies Papier, damals alterte das Papier schneller als heute.
die Tinte ist auch nicht verlaufen, aber Zusätze die das verhindern gab es in der zeit auch noch nicht.

Offline
(versteckt)
#34
24. Oktober 2017, um 20:09:49 Uhr

Geschrieben von Zitat von Egge
An die Renovierung glaub ich nicht, da hätte man den Brief im Tür oder Fensterahmen versteckt
oder unter dem sicherlich vorhandenem Holzfußboden.
Bei dem Brief ist merkwürdig das alles in Sütterlin geschrieben ist bis auf Hitler Sieg Heil.
1934 gab es noch kein säurefreies Papier, damals alterte das Papier schneller als heute.
die Tinte ist auch nicht verlaufen, aber Zusätze die das verhindern gab es in der zeit auch noch nicht.

kombiniere, kombiniere..... Da ist etwas im Busch?... Tut sich hier etwa eine Verschwörung auf? Wozu sollte jemand sowas Fälschen? wobei, möglich ist alles! Wenn ich nur an meine Kindheit denke, wir haben auch Schatzkarten mit viel Mühe erstellt und für die Nachwelt vergraben... Grinsend

Offline
(versteckt)
#35
24. Oktober 2017, um 20:10:50 Uhr

Im ersten Beitrag steht, die Flasche wurde im Garten !!! gefunden  Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#36
24. Oktober 2017, um 20:47:56 Uhr

Geschrieben von Zitat von Andi68
Im ersten Beitrag steht, die Flasche wurde im Garten !!! gefunden Zwinkernd

Das könnten dann wirklich so Lausbuben gewesen sein! Jetzt wäre mal interessant besagte Flasche zu sehen.. Ob die wohl aus der Zeit ist?

Offline
(versteckt)
#37
24. Oktober 2017, um 20:56:28 Uhr

Oder das Haus wurde zerstört  Grübeln

Offline
(versteckt)
#38
24. Oktober 2017, um 21:01:36 Uhr

Und nur die gläserne Zeitkapsel blieb darunter erhalten um uns an die glücklichen Bürger des alten Deutschland zu erinnern...    Star Wars Darth Vader

Offline
(versteckt)
#39
24. Oktober 2017, um 22:38:07 Uhr

Unter der Diele liegen wahrscheinlich Hitlers (möge er ewig in der Hölle schmoren) echte Tagebücher.

Fälschen kann ja jeder:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen

Bin gespannt auf weitere Infos vom Threadersteller.

Offline
(versteckt)
#40
25. Oktober 2017, um 07:24:48 Uhr

Geschrieben von Zitat von Egge
... Bei dem Brief ist merkwürdig das alles in Sütterlin geschrieben ist bis auf Hitler Sieg Heil....

Ich mag mich ja täuschen, aber Sütterlin sehe ich im ganzen Brief nicht.

LG
Elmex

Offline
(versteckt)
#41
25. Oktober 2017, um 08:07:04 Uhr

Geschrieben von Zitat von Elmex
Ich mag mich ja täuschen, aber Sütterlin sehe ich im ganzen Brief nicht.

LG
Elmex

Doch ist schon Sütterlin!
In der Zeit wurde auch schon im heutigen Stil geschrieben.
Ich kenne Feldpost in der ein Soldat schon nicht mehr in Sütterlin schreibt.
Warum hier beides verwendet worden ist, wer weiß.
Zur Erhaltung würde ich sagen, um noch mal auf Feldpostbriefe zu kommen sind viele auch nicht schlechter erhalten nach 70 Jahren.

LG

Offline
(versteckt)
#42
25. Oktober 2017, um 08:17:48 Uhr

Noch immer würde mich die flasche und das Umfeld, bzw. Haus interessieren.

Wollte die Schreiberin mit der Diele, Thüren -Geschichte vielleicht einfach nur auf das Alter des Hauses anspielen?

Offline
(versteckt)
#43
25. Oktober 2017, um 09:25:16 Uhr

Sehr interessanter Beitrag ...  Super ... ich hoffe das hier noch weiter recherchiert wird..

LG  Winken

Offline
(versteckt)
#44
25. Oktober 2017, um 10:41:47 Uhr

Geschrieben von Zitat von Elvis
Wollte die Schreiberin mit der Diele, Thüren -Geschichte vielleicht einfach nur auf das Alter des Hauses anspielen?

Natürlich! Da ist nichts versteckt!

Seiten:  Prev 1 2 3 4 5
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor