Greek Key
[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Erweiterte Suche
 
Seiten: 1    Nach unten
Bookmark and Share
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 18. Juni 2017, 09:55:59 »
Nach oben Nach unten

moin moin,

ich habe gestern dieses schöne stück gefunden Smiley  ich denke Messing oder Kupfer sollte es sein? 4,8 gram. könnte mir vielleicht einer was darüber sagen?

Fund Ort Acker SH.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 6 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

k-20170618_100034.jpg
k-20170618_100114.jpg
k-20170618_100128.jpg
k-20170618_100150.jpg
k-20170618_100154.jpg
k-20170618_100417.jpg



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 18. Juni 2017, 12:04:53 »
Nach oben Nach unten

Dein Fundstück sollte griechischen Ursprungs sein.
Zu sehen ist ein seit der Antike verwendetes orthogonales Ornament (Mäander). Der Name entstand in Anlehnung an die gleichnamigen Flussschlingen.
In der griechischen Antike steht dieses Ornament für die Erlangung der Ewigkeit als Dauer in der Zeit durch Reproduktion.
Mäander finden sich zum Beispiel in den Bordüren von Gewändern oder als strukturbetonendes Relief und als Fries in der Architektur.
Mäander sind ursprünglich Kennzeichen einer griechischen Kunst.

Was dein Fundstück genau ist, kann ich dir nicht sagen, da müssen die Profis ran.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 18. Juni 2017, 14:32:47 »
Nach oben Nach unten

danke für die schnelle Antwort! was das Symbol bedeutet wusste ich schon  Zwinkernd mich würde nur mal interessieren wie alt das schöne Stück ist und wo es wohl mal dran war?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #3: 19. Juni 2017, 18:05:54 »
Nach oben Nach unten

hat keiner eine Idee??  Verlegen

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 02. Juli 2017, 21:44:01 »
Nach oben Nach unten

Hallo,

ich bin zwar neu und habe keine Ahnung, aber das Stück ist:

- 4cm lang und stammt (natürlich) von einem längeren Teil. Ein Bogen wäre laut meiner Berechungen um die 26 cm lang wenn es ein Halbkreis war Lächelnd
- Es ist links verjüngt und wird dann breiter
- Es finden sich an diesem Teil keine Zeichen einer Befestigung (Löcher, etc.) Oder die Befestigung war so blöd gestaltet dass es deswegen abgebrochen ist.
- Die Aussenseite ist stärker abgenutzt und verbogen während die Bruchseite sauber ist und kein Bruch durch verbiegen war (Materialermüdung? Smiley)

Also ich vermute dass es vielleicht in etwas eingenäht(?) war das oft in Bewegung war. Durch die Benutzung des Gegenstandes kann die Naht an der linken Seite aufgegangen sein und das Material wurde dort stärker abgenutzt als nach rechts hin. Vielleicht konnte man sowas auch in Holz einfassen.

Sowas fände ich an nem Sattel oder ner Kutsche toll.

Wirklich nur ein Schuss ins blaue aber vielleicht kann sich jemand anderer noch einen Reim drauf machen.


LG,

Andre

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor