[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
xxx
Avatar
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Online
(versteckt)Themen Schreiber
#0
14. Februar 2020, um 18:34:29 Uhr

hallo zusammen

kann mir jemand sagen wofür diese stange verwendet wurde
es gibt eine vorderseite, dort sind die stege zwischen den kugeln mit rillen dekoriert
auf der rückseite ist das glatt
in der mitte sind zwei kleine durchbrüche, eventuell zur befestigung an irgendwas
material ist eisen

zeitlich ist alles möglich, römer bis ami-manöver-schrott

vielleicht kennt das jemand

besten dank


Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_0974.jpg
IMG_0975.jpg
IMG_0976.jpg

« Letzte Änderung: 14. Februar 2020, um 18:38:43 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#1
15. Februar 2020, um 08:28:32 Uhr

Es gibt diese Form als sog. Windeisen. Nur die zwei Durchbrueche passen nicht dazu. MMn ist es halt ein "Doppelhebel" fuer  Nullahnung    Es gibt Metallverschluesse/Deckel mit zwei Nasen; mir faellt aber nicht ein, wo ich das gesehen habe. Oelfaesser  Grübeln

edit:

[ Anhang: Sie können keine Anhänge ansehen ]


Aber die Oeffner sehen real anders aus..


Mit den Verzierungen evtl auch ein Einzelstueck waehrend der Lehre zum Schlosser...


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Fass.jpg

« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, um 08:31:27 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#2
15. Februar 2020, um 09:53:12 Uhr

Kann es nicht auch eine Trense sein ?

Online
(versteckt)Themen Schreiber
#3
15. Februar 2020, um 10:41:40 Uhr

als griff zum ziehen ist das ding bedingt tauglich
durch die kugeln ist es nicht wirklich griffig,
vielleicht auch etwas zu klein/zu kurz
eventuell zum drehen

die trensen die ich kenne
haben an den äusseren enden ringe
durch die lederriemen geführt waren

bei der stange ist da nichts zu finden
an den enden ist hier nichts abgebrochen

ich vermute,
dass es mit den beiden inneren löchern
irgendwo befestigt war, schauseite nach oben

die einseitige einbuchtung in der mitte
ist sicherlich nicht zufällig

« Letzte Änderung: 15. Februar 2020, um 11:14:52 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#4
15. Februar 2020, um 11:59:08 Uhr

Ein Werkzeug ist das nicht, beissstange glaub ich auch nicht. 
Ich hab sowas ähnliches schon mal gesehen, aber mein Hirn ist getrübt. 
Werd ja langsam alt. Weise

Ich meine es waren Teile eines zusammensteckbaren feuerbocks, römisch könnte gut hin kommen. 

Vielleicht schaust du mal in der richtung[idee]


Grüße Winken

Offline
(versteckt)
#5
15. Februar 2020, um 15:15:24 Uhr

Geschrieben von Zitat von Coindancer
Kann es nicht auch eine Trense sein ?

Ich bin auch bei der Trense!
Knebeltrense. Durch die Öffnungen kam der ring.
Gibt es heute noch so ähnlich.

Online
(versteckt)Themen Schreiber
#6
15. Februar 2020, um 16:55:33 Uhr

Geschrieben von Zitat von PeterSalier
Knebeltrense


teil einer knebeltrense, das macht sinn, danke

Seiten: 1 
Gehe zu:  
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor