[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen > Verlustfahndung & Auftragssuche > Thema:

 Verlohrenne Gegenstände und deren auffinden!

Gehe zu:  
Avatar  Verlohrenne Gegenstände und deren auffinden!  (Gelesen 2298 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2    Nach unten
Offline
(versteckt)
#15
09. September 2012, um 18:39:59 Uhr

Loki !

Du hast mir auch mal geholfen ( bei der DRK Zeltstange ), nun helfe ich zurück

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.ebay.de/itm/Heidenstrasse-Siedlungen-Burgen-Zoll-Galgen-NEU-/160545807495?pt=NATO_Shop&hash=item2561469c87


Der Oberbergische Kreis ist, wenn man mal richtig schaut, gar nicht so arm wie man denkt. Und das Siegerland galt früher als besonders reich, deshalb finden sich da sehr viele Landwehren, um es zu beschützen.
Eine gute Recherche ist schon die halbe Miete !!
Nebenbei bemerkt, die Ausbeute in unseren Breiten ist tatsächlich manchmal recht dürftig. Es ist wie beim Lottospielen : je mehr und öfter, um so größer die Gewinnchance.

Gruß panzki



Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#16
09. September 2012, um 19:19:27 Uhr

Jo, danke für den Link,  Super  aber wie gesagt , es geht mir nicht um Gewinnchancen !

Wenn ich das im Link richtig lese , kann man das Buch auch ausgezeichnet zum Wandern nutzen ,
ein paar Jagtmotive, für meine Canon Diggi !

Danke an alle , für die Antworten und Ausführungen .

Gut Fund , Lg der LOKI

« Letzte Änderung: 09. September 2012, um 19:26:40 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#17
10. September 2012, um 00:50:57 Uhr

Bei mir gibt es im Umkreis von 5 Kilometern 2 Keltenschanzen, zig Gräberfelder, ca. 8 - 10 Villa Rusticae, einen römischen Tempel, eine römische Herberge u.v.m.  Man sollte also davon ausgehen, daß bei uns der Boden mit antiken Relikten gepflastert ist. Tatsächlich habe ich in 6 Jahren sehr intensiver Ackersuche in diesem Bereich gefunden: 1 Bronzefigur, 2 nicht mehr identifizierbare röm. Münzen und ein Fibelfragment. Von anderen Sondlern sind mir aus diesem Bereich noch bekannt: 1 Silberdenar, 1 kelt. Münze, 2 röm. Folis.

Das Problem bei uns (und in vielen Teilen Süddeutschlands) ist einfach die Humusschicht, die von Jahr zu Jahr dicker wird. Es liegt vielleicht schon einiges da, doch viel zu tief. Bei Ausgrabungen werden bei uns meistens erst mal 1- 2 Meter Erde abgetragen, bis die interessanten Schichten kommen.

Wirklich traumhaft ist es auch im Süden nur da, wo die Erdschicht nicht so dick ist.

LG Jan

Seiten:  Prev 1 2 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor