[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen > Verlustfahndung & Auftragssuche > Thema:

 Meine 1.Auftragssuche mit neuem Suchgerät Gemini-3

Gehe zu:  
Avatar  Meine 1.Auftragssuche mit neuem Suchgerät Gemini-3  (Gelesen 1486 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
23. April 2010, um 10:29:58 Uhr

Hallo, zusammen !
Habe über einen Bekannten einen Jagdpächter kennengelernt, der bei der Nachsuche nach einem angefahren Reh seinen Revolver verloren hat und auch durch einen Polizeieinsatz mit Suchhund nicht wiedergefunden hat. Das geschah schon im letzten Jahr. Ich habe ihm angeboten, nach seinem Verlust zu fahnden, sobald ich mein Gemini-3 habe. Er war natürlich sofort von meinem Vorschlag begeistert und bot mir bei Erfolg eine sehr grosszügige Belohnung an.
Morgen gehe ich dann mit ihm auf die Suche..... Werde dann meinen Erfolgsbericht dann in Kürze hier einstellen. Mit meinem früheren Aquanauten 1280-X habe ich mal folgenden Suchauftrag bekommen:
Ein Hausbesitzer hat in seinem (recht verschrotteten) Garten einen Regenwassertank eingegraben und dabei Arbeitshandschuhe getragen. Als er sich die auszog, streifte er dabei auch seinen Ehering mit ab und verlor diesen in der Erde, und das ausgerechnet an seinem Hochzeitstag!!
Ich suchte etwa 20 min., der "Looser" folgte mir ständig, dann bekam ich eine weitere von vielen, Ortungsanzeige, buddelte etwas und mein Auftraggeber sah seinen Goldring sogar eher als ich...!
Der hat sich vielleicht gefreut!!!! Neben der Bewirtung mit Getränken(es war sehr heiss an diesem Tag), habe ich damals 100 DM als Finderlohn bekommen Lächelnd

Ich hatte mein Erfolgserlebnis, und mein Auftraggeber brauchte seine Hand nicht mehr vor seiner Frau zu verstecken.
Hattet ihr ähnliche Erlebnisse?  -vielleicht auch Mißerfolge?
Stellt sie dann doch hier mit ein, damit man aus gemachten Unvollkommenheiten lernen kann...

Erfolgreiche Grüße, Michael


Offline
(versteckt)
#1
12. September 2010, um 09:56:06 Uhr

hey, tolle geschichte!
neulich hat mich meine nachbarin gefragt, ob ich mal rüberkommen könnte, um ihr mit meinem metalldetektor zu helfen. Sie war dabei ihr recht großes bad zu renovieren, und wollte auch einen neuen boden reinmachen. aber um dies zu tun, musste sie eine am boden angebrachte holzplatte wegschrauben, über der etwa 2 cm dicker belag ( kleber oder ähnliches) war, und somit auch über den schrauben.

da sie keine lust hatte den ganzen belag weg zu kratzen, sollte ich die schrauben suchen.

ich dreh also sensitiv ganz runter und such, nach ein paar minuten warn alle schrauben gefunden, zur belohnung gab es dann auch noch eine tafel schokolade

is zwar nich soooooo toll die geschichte, aber meine erste und erfolgreiche auftragssuche Smiley

Offline
(versteckt)
#2
12. September 2010, um 10:43:41 Uhr

Hi! Habe auch schon einen Suchauftrag erfolgreich erfüllt. Mit meinem Deleon habe ich geholfen jemandem seine selbst vergrabene "Schatzkiste" wiederzufinden.

Diese hatte er vergraben, um seiner Tochter an ihrem Geburtstag eine Schatzsuche zu ermöglichen.

Inhalt:

500.- Euro in Münzen und Schmückstücke

Nach ca. 30 min hatte ich ein starkes Signal an einer Stelle in dem Waldstück, die der Autraggeber eigentlich ausgeschlossen hatte.

Aber alle waren dann glücklich.

PS.: ...möchte nicht wissen wie viele Leute noch auf so eine Idee kommen...was in den Wäldern wohl alles liegt....

Gruß

(versteckt)
#3
12. September 2010, um 11:51:35 Uhr

@Midas: ist der Revolver wieder da?

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#4
15. September 2010, um 10:41:27 Uhr

Hallo, Sondelix!
Nein, der Revolver wird wohl für alle Zeiten ein Bodenopfer für die Erdgeister bleiben......

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor