[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen > Verlustfahndung & Auftragssuche > Thema:

 Verlobungsring verloren (Ostholstein)

Gehe zu:  
Avatar  Verlobungsring verloren (Ostholstein)  (Gelesen 697 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
21. Mai 2021, um 16:41:16 Uhr

Moin liebe Forenmitglieder,

meine Freundin hat gestern ihren Verlobungsring (585 Weißgold) auf dem Heuboden von Bekannten verloren. Gibt es hier jemanden, der in Reichweite Ostholstein wohnt und helfen könnte?

Der Ring ging oberflächennah verloren, der Verlust wurde unmittelbar bemerkt, eine manuelle Suche in der obersten Schicht blieb aber leider erfolglos.

Es handelt sich wohl um eine Strohschicht, welche bis zu drei Meter tief ist und als Basis eine Betondecke hat.

Wir sind sehr traurig um den Verlust und würden uns riesig freuen, wenn jemand helfen könnte.

Lg Julian

Offline
(versteckt)
#1
22. Mai 2021, um 11:02:22 Uhr

3m Stroh und dann Beton??

Der Ring wird bei Bewegung des Strohs immer weiter nach unten durchfallen und dann auf einer Betondecke mit Stahlarmierung liegen. Für die Suche mit Sonden so ziemlich das übelste, was es gibt.
Wenn die Fläche überschaubar ist, kann man nur das Stroh abtragen und versuchen, die Betondecke abzusuchen wobei immer die Gefahr besteht, dass der Ring im Stroh hängt und mit dem Stroh aus dem Bereich entfernt wird.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#2
23. Mai 2021, um 12:22:12 Uhr

Das war zuerst auch meine Befürchtung, da das Stroh aber offenbar als "Spielplatz" bei Gruppenführungen genutzt wird, ist der Bereich einigermaßen verdichtet. Wir haben über Bekannte einen befreundeten Sondengänger ausfindig machen können, der sich ins Stroh gewagt hat. Leider waren wir nicht dabei, aber es ging wohl relativ schnell und er hat den Ring gefunden Smiley  Er meinte zwar es wären eine Menge Neonröhren und Kabel gewesen, die angeschlagen haben, aber das hat den Erfolg offenbar nicht verhindern können. Noch haben wir ihn nicht, aber da dürften nicht allzu viele Ringe drin gesteckt haben, ein Irrtum ist also wohl eher unwahrscheinlich {alt}
 Verlobungsring verloren (Ostholstein)

LG Julian
https://schatzsucher.online/styles/default/xenforo/smilies/wink.png


« Letzte Änderung: 23. Mai 2021, um 12:22:39 Uhr von (versteckt) »

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor