[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 10. Januar 2020,
um 20:46:49 Uhr »
Nach oben Nach unten

Naja, ob das alles so stimmt, dass bis in die Gegenwart Soldaten mit eingenähten Goldmünzen ausgestattet werden, klingt eher nach 17. Jh, aber nicht unbedingt nach Golfkrieg. Dennoch sehr interessant, vielleicht ja ein Erklärungsansatz für so manche gefundene Goldmünze...  Suchen

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.goldseiten.de/artikel/434964--Hinter-feindlichen-Linien---Militaerischer-Einsatz-von-Goldmuenzen-als-Notgeld.html?seite=1


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Januar 2020,
um 20:48:52 Uhr von (versteckt)
»
Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 10. Januar 2020,
um 21:00:33 Uhr »
Nach oben Nach unten

Schöner Beitrag!

Auch im 2. Weltkrieg trugen allierte Piloten anscheinend Goldmünzen bei sich:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.cruzis-coins.com/sovs/sov.html


"Allied World War II pilots carried British Gold Sovereigns in their survival kits. Even in Desert Storm, American pilots and British SAS troops carried these historic gold coins as their emergency money in case they were downed in Iraqi territory. Genuine Sovereign gold coins are private, portable, and offer you instant liquidity worldwide."

Grüße

Lars

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 10. Januar 2020,
um 21:10:14 Uhr »
Nach oben Nach unten

Das wär ja mal was, einen oder am besten gleich mehrere gold sovereigns einer abgeschossenen Bomberbesatzung zu finden, wäre ja ein riesiger Zufall, aber völlig auszuschließen ist das wohl nicht, hat's vielleicht schon gegeben  Schockiert

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 10. Januar 2020,
um 22:10:05 Uhr »
Nach oben Nach unten

Hier wurde auch mal drüber spekuliert, ob in den im Krieg angelegten Depots für Partisanen oder Milizen außer Waffen und Munition auch Goldmünzen gebunkert wurden.
Hier hatten wir mal einen ganz dramatischen Fall im Forum, da fand ein Sondler im Italienischen Apennin mehrere Goldmünzen und berichtete hier und Wochen später wurde er von Unbekannten beim Sondeln dort erschossen und es fehlten Teile seiner Ausrüstung.
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
www.detektorforum.de/smf/forum_neuigkeiten/mein_bruder_caruggi_im_apennin_erschossen-t69785.45.html


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 10. Januar 2020,
um 22:22:56 Uhr »
Nach oben Nach unten

Ach Du Sch... was für eine schlimme Geschichte Weinen.
In den südlicheren Ländern lebt es sich als Sondler anscheinend nicht ungefährlich. Aber solche Depots kann ich mir schon ganz gut vorstellen, wobei sich diese vermutlich auf die besetzten Gebiete beschränkten.

Uiuii, so ein Sondlermord scheint öfters mal vorzukommen...
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.prag-aktuell.cz/nachrichten/mord-schatzsucher-im-waldgebiet-prag-offenbar-aufgeklaert-11032016-16181


Nachdenkliche Grüße

Lars

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 10. Januar 2020,
um 22:28:25 Uhr von (versteckt)
»
Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor