[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Technik > Detektoren Hersteller / Marken (Moderator: Sondierer) > Thema:

 Feinfühliger Detektor und evtl. Sondler gesucht (Schraube in Brille)

Gehe zu:  
Avatar  Feinfühliger Detektor und evtl. Sondler gesucht (Schraube in Brille)  (Gelesen 4117 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4   Nach unten
Offline
(versteckt)
#15
11. Juni 2020, um 20:54:27 Uhr

ali-Frag ihn doch selber   Smiley

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#16
11. Juni 2020, um 20:55:56 Uhr

Geschrieben von Zitat von joerg11
Also ich bin ja noch relativ neu als Sondler. Trotzdem möchte ich aus meiner bisherigen Erfahrung antworten. Ich habe schon Schrottfragmente gefunden, die nur 2 mm hatten und das mit meiner Anfänger Sonde. Allerdings liegen die dann nicht sehr tief. Derzeit grabe ich ja so gut wie alles, um weiter Erfahrung zu sammeln. Vielleicht achten die cracks einfach nicht auf solche Signale, weil sie wissen, dass es Schrott ist.

Vielen Dank für die Antwort!

Die Tiefe dürfte nur max. 5cm betragen, da das Gebiet vor Umwelteinflüssen geschützt ist und dort keine Grabungen im Sinne von Forstarbeiten oder so möglich sind, es befinden sich auch Gesteinsformationen drumherum. 

Habe gerade schon überlegt, ob ich mir nicht selbst eine Sonde zulege und mein Vorhaben versuche umzusetzen. Hatte vor gut 12 Jahren mal einen Garrett Ace 250 glaube ich, da kann ich mich auch erinnern kleine "Schrottfragmente" gefunden zu haben.
Budget bis ca. 500 Euro wäre wohl ausreichend denke ich.

« Letzte Änderung: 11. Juni 2020, um 20:57:18 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#17
11. Juni 2020, um 21:03:57 Uhr

Für das Geld bekommst heute einen geeigneteren  Detektor, bloß keinen Ace nehmen

Offline
(versteckt)
#18
11. Juni 2020, um 21:07:38 Uhr

Geschrieben von Zitat von Andi68
Tätscheln

Nicht alle, die etwas umständlich fragen sind Schwachköpfe.
Nach meinem Stand ist das eine ernste Geschichte.
 

.....sagt wer ( Schwachköpfe) Grübeln dann möge er doch mal die Karten auf den Tisch legen- lange Rede -kurzer Sinn.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#19
11. Juni 2020, um 21:17:25 Uhr

Geschrieben von Zitat von HelmutR


.....sagt wer ( Schwachköpfe) Grübeln dann möge er doch mal die Karten auf den Tisch legen- lange Rede -kurzer Sinn.

Mir ist ja durchaus bewusst, dass ich ungewöhnlich gefragt habe und das es falsch interpretiert werden kann, dass es aber immer jemanden anzieht der in feinster Stammtischmanier antwortet und nicht über den eigenen kleinen Horizont blicken kann ist wirklich schade.
Ich habe doch im eingangsposting alle Fakten genannt, da muss man doch nicht wissen welcher Umstand A und Zufall B noch involviert ist oder war. Das bleibt aber auch meine Entscheidung,nur mal am Rande lieber Helmut.

Für alle, die mir in freundlicher Weise geantwortet und mich angeschrieben haben: habt dank und wir tüfteln gerade an einer eventuellen Umsetzung.
Aufgrund eines gewissen Medieninteresses und der daraus resultierenden Beobachtung kann ich öffentlich nicht weiter Scheiben worum es genau geht.
Es geht um eine Brille und wie man sie finden könnte Smiley

Offline
(versteckt)
#20
11. Juni 2020, um 22:18:35 Uhr

Wichtig wäre ein Detektor mit hoher Frequenz..hab da an den Orx gedacht mit der elliptischen HF ...der sollte die Brille locker finden.

Offline
(versteckt)
#21
11. Juni 2020, um 22:39:24 Uhr

Also das ist kein Problem. Meine liebe Frau hat eine Brille, die mehr oder weniger aus Kunststoff ist. Einzig die Scharniere und die winzigen Schrauben sind aus Metall. Morgen werde ich mit meinem Detektor prüfen ob die Brille  in welcher Tiefe  ( natürlich Luft test) evt. ein Signal an den Detektor gibt. Musst Dich aber bis abends gedulden. 
Bei Wunsch kann ich Dir per Nachricht auch ein Film mit dem Resultat schicken.

Gruss John

Offline
(versteckt)
#22
12. Juni 2020, um 05:53:41 Uhr

Geschrieben von Zitat von Detectarius
hab da an den Orx gedacht mit der elliptischen HF

Ja, mit der HF und 80 Khz findest Du jeden Stecknadelkopf, aber eben auch nicht sehr tief. Cool wäre es, wenn die kryptische Frage nach dem "Medienrummel" aufgelöst würde... (da bin ich ja gespannt, ob das passiert)

Offline
(versteckt)
#23
12. Juni 2020, um 06:09:03 Uhr

8 kHz reichen auf jeden Fall nicht aus, ich hatte mal meine Brille irgendwo am Ackerrand verloren und mit dem Fisher F11 nicht wiedergefunden. Der ORX sollte aber denke ich auch keine Probleme haben.

Offline
(versteckt)
#24
12. Juni 2020, um 06:53:13 Uhr

Also eine überschaubare Fläche von 15m x 15m lässt sich mit wenig Aufwand metallfrei sondeln,das sollte doch,selbst wenn man jeden Schrott ausbuddelt an einem Nachmittag erledigt sein.
Und wenn die Brille immer noch nicht da ist,einen Detektor mit hoher Frequenz ausleihen und noch Mal von vorn.
Noch mal,bei so einer kleinen Fläche ist das doch kein Aufwand.

Gruß

Online
(versteckt)
#25
12. Juni 2020, um 07:55:39 Uhr

[winken]Ich hab dieses Jahr eine gefunden,meine eigene,auf dem Acker wo ich sie vor 2 Jahren verloren hab  Lächelnd
Lag aber an der Oberfläche. Trotzdem hat`s der Detektor gut angezeigt.   das war der  Simplex   Smiley

LG Sw!

Offline
(versteckt)
#26
12. Juni 2020, um 08:21:19 Uhr

Wie wäre es mit einem sehr starken Magnet ? LG Mike

Offline
(versteckt)
#27
12. Juni 2020, um 08:54:34 Uhr

Ich sehe das wie Immer Ich! 15X15 ist nicht die Welt mit ein paar Grabwerkzeugen und Knieschoner vom Fliesenleger. Zwei, drei Personen die den Abraum noch durchsuchen und wieder aufbringen....das geht doch fix!

Und Plan B mit Elektronik geht ja danach immer noch.

« Letzte Änderung: 12. Juni 2020, um 08:57:38 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#28
12. Juni 2020, um 11:16:19 Uhr

Brille,allerdings mit Drahtgestell hab ich auch schon gefunden Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/index.php/topic,95857.msg1006254.html#msg1006254


Gruß

Offline
(versteckt)
#29
12. Juni 2020, um 14:16:39 Uhr

Geschrieben von Zitat von HelmutR
.....sagt wer ( Schwachköpfe) Grübeln dann möge er doch mal die Karten auf den Tisch legen- lange Rede -kurzer Sinn.
Muss er nicht, denn es geht dich überhaupt nichts an! Die Frage war präzise genug formuliert. Wer dem TE helfen möchte, kann es hier somit gerne tun. Wer dagegen nur stören möchte, kann mit Konsequenzen rechnen.

Gruß, 
Günter

Seiten:  Prev 1 2 3 4
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor