[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Technik > Detektoren Hersteller / Marken (Moderator: Sondierer) > Thema:

 Feinfühliger Detektor und evtl. Sondler gesucht (Schraube in Brille)

Gehe zu:  
Avatar  Feinfühliger Detektor und evtl. Sondler gesucht (Schraube in Brille)  (Gelesen 3823 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  1 2 3 4   Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
11. Juni 2020, um 15:38:57 Uhr

Guten Tag,

ich kenne mich leider nicht genug mit dem Thema Sondeln aus und frage auch nicht, weil ich mich hier großartig einlesen kann - eher würde ich gegen eine Summe X jemanden beauftragen.

Ist es möglich, dass man mit einem Detektor eine Brille findet, die nicht nur über 13 Jahre eventuell im Boden ist, sondern die auch fast komplett aus Plastik besteht bis auf eben die Mini-Schräubchen, Nasenbügel und teilweise die Ohrenbügel (ich bin kein Brillenträger, weiß nicht wie man es nennen soll)?
Eine Tiefe von wenigen centimetern wäre möglich, eventuell aber auch schon ein sehr oberflächlicher Fund.
Das ganze ist ein Areal von nur wenigen Metern (vielleicht 15x15m), leider sehr stark bewäldert und mit Gefälle.

Zweite Frage:

Hat jemand Erfahrungen mit "3D-Bodenscannern"? Es gibt dort wohl u.a. einen "Jeohunt 3D", als auch andere sehr hochpreisige Hersteller (bis zu 23.000 Euro). Kann man mit dieser Techniker evtl. eine art "Röntgenbild" des Bodens erstellen, oder gibt es nur eine Anzeige bei einem Fund/Objekt unter der Erde?

Vielen Dank Smiley

(versteckt)
#1
11. Juni 2020, um 17:00:49 Uhr

Das muss ja eine tolle Brille sein wenn die dir oder jemand anderen soviel bedeutet  [gruebelnVerstehen tue ich das irgendwie alles nicht , aber egal 


Ein Detektor erkennt natürlich die Bügel , die kleinen Schrauben nicht .
Aber ich würde dir eher zu Fielmann raten 


Ein Bodenscanner zeigt dir ein Objekt im Boden liegend in 3D Form auf einem Bildschirm an

Online
(versteckt)
#2
11. Juni 2020, um 17:19:59 Uhr

Bodenscanner ( 23000 Euro ), für eine Brille,hä!? Irre 


Michel  Winken

Offline
(versteckt)
#3
11. Juni 2020, um 17:26:59 Uhr

Man könnte auch an einen Scherz denken   Lächelnd

Offline
(versteckt)
#4
11. Juni 2020, um 17:35:42 Uhr

1. April ist doch rum, oder gibt das jetzt genauso einen Fred wie mit den Krügerrand ?
Gruß Migo

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#5
11. Juni 2020, um 18:18:34 Uhr

Hi alle,

ich kann die "Verwunderung" durchaus verstehen Lächelnd
Tatsächlich ist die Fragestellung so gemeint wie oben geschildert - die Brille selbst hat keinen materiellen Wert, steht aber in Verbindung mit etwas, wonach so ziemlich jeder TV-Sender bei einem Fund sofort aufkreuzen würde.
Aufgrund der Brisanz der Geschichte kann ich da nicht näher ins Detail gehen, mich würde es aber wirklich freuen wenn jemand die Info hat, ob es möglich ist diese Brille auch nur aufgrund der Mini-Schräubchen und Bügel zu finden (falls sie im Erdreich liegt) oder ob dies quasi ein aussichtsloses Unterfangen ist.
Da es, wie angesprochen, Geräte gibt die über 20.000 Euro kosten und  dem Laien eine Gewisse Professionalität suggerieren wäre es interessant, ob diese "Bodenradare/3D-Sonden" eventuell hierzu in der Lage wären (selbstverständlich würde dann so ein Gerät gemietet und nicht gekauft werden ;-) ).

Ich hoffe ich konnte manche etwas entschleunigen, da dies wahrlich und in keinster Weise ein Scherz ist. Wer sich in BW aufhält und sich hierzu in der Lage sähe darf mich auch gerne Kontaktieren.

Online
(versteckt)
#6
11. Juni 2020, um 18:25:40 Uhr

Also das Bernsteinzimmer ist abgefackelt. Smiley 


Michel  Winken

Offline
(versteckt)
#7
11. Juni 2020, um 18:34:20 Uhr

hallo

es wird wohl die rosa rote sondel brille sein

gut fund Reiter

buschi50 Winken

hoffe du findest sie

Offline
(versteckt)
#8
11. Juni 2020, um 18:38:35 Uhr

Das Bodenradar wird eher für Hohlräume, Mauerreste angewendet ob das die Brille erkennt, bezweifel ich.

Und die Interpretation / Auswertung der gelieferten Bilder ist eine Wissenschaft für sich

Offline
(versteckt)
#9
11. Juni 2020, um 18:54:24 Uhr

Hier wurden zwei Fragen gestellt und die haben auch vernünftige Antworten verdient, wer lustig sein will oder ähnliches, macht doch bitte einen eignen Thread bei Trash Talk auf. Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#10
11. Juni 2020, um 18:57:27 Uhr

Ich habe Kontakt mit dem Mann aufgenommen, scheint mir kein Scherz zu sein.

Als Laie dürfte er das mit dem Bodenradar falsch interpretiert haben  Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#11
11. Juni 2020, um 19:12:54 Uhr

Geschrieben von Zitat von MichaelP
Hier wurden zwei Fragen gestellt und die haben auch vernünftige Antworten verdient, wer lustig sein will oder ähnliches, macht doch bitte einen eignen Thread bei Trash Talk auf. Zwinkernd
 

Für mich zwei Fragen ohne Sinn und Verstand,dafür gibt es keine vernünftige Antwort. Wende dich doch an das zuständige Amt, wenn du was auf dem Herzen hast, und schreibe nicht durch die Blume. Zwinkernd 

Gruß Helmut

Offline
(versteckt)
#12
11. Juni 2020, um 20:40:26 Uhr

Geschrieben von Zitat von HelmutR
Für mich zwei Fragen ohne Sinn und Verstand,dafür gibt es keine vernünftige Antwort. Wende dich doch an das zuständige Amt, wenn du was auf dem Herzen hast, und schreibe nicht durch die Blume.  

[tätscheln]

Nicht alle, die etwas umständlich fragen sind Schwachköpfe.
Nach meinem Stand ist das eine ernste Geschichte.

(versteckt)
#13
11. Juni 2020, um 20:48:08 Uhr

Dann kläre uns doch mal auf über diese geheimnisvolle Geschichte

Offline
(versteckt)
#14
11. Juni 2020, um 20:49:05 Uhr

Also ich bin ja noch relativ neu als Sondler. Trotzdem möchte ich aus meiner bisherigen Erfahrung antworten. Ich habe schon Schrottfragmente gefunden, die nur 2 mm hatten und das mit meiner Anfänger Sonde. Allerdings liegen die dann nicht sehr tief. Derzeit grabe ich ja so gut wie alles, um weiter Erfahrung zu sammeln. Vielleicht achten die cracks einfach nicht auf solche Signale, weil sie wissen, dass es Schrott ist.

Seiten:  1 2 3 4
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor