[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Allgemeines Forum > Dies & Das (Moderator: Raymond) > Thema:

 Urlaubs Tipp für 2024

Gehe zu:  
Avatar  Urlaubs Tipp für 2024  (Gelesen 1166 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
13. Februar 2024, um 00:15:09 Uhr

...wer noch nicht´s für dieses Jahr geplant hat, hier meine Empfehlung !

   Vorausgesetzt gesteigertes Interesse an der Operation "OVERLORD", Landung der Allierten in der Normandie.

   Dieses Jahr jährt sich das grösste Landungsunternehmen der Militärgeschichte zum 80. mal am 6.Juni 2024.

   Das wird zum wiederholtem mal ein gigantisches Event. In den Vorjahren gab es immer ein Programmheft im

   Internet, also im Frühjahr nachschauen und runterladen.

   Da ist über die gesamte Normandie, schon Tage vorher bis ca. 10 Juni überall die Hölle los. Da wird alles life

   gezeigt, wie am Tage der Anlandung. Landungsboote im Einsatz, Fallschirmtruppen springen aus Lancaster

   Bombern, Panzer, Fahrzeuge und Motorräder aller Typen des II.Wk. Natürlich alles in den originalen Uniformen

   Militärmuseen so viele das man nicht die Zeit findet alle anzuschauen, viele davon auch mit grossem Freigelände

   vollgestopft mit Grossgeräten und und... Museum in "Arromanche sur mer" mit 360 Grad Leinwand u. O-Ton

   und zetgenössischem Filmmaterial, da ist man froh das man wieder heil und unbeschadet heraustreten kann.

   Anfahrt über Merville u. Ranville, da stehen die Nachbauten der 3 Lastensegler. ( 1 Original im Glashaus)

   Die Original alte Pegasusbrücke die am 5. Juni 1944 nachts von britischen Truppen eingenommen und gehalten

   wurde, war die erste erfolgreiche Aktion des D-Day. Mit das beste D-Day Museum mit riesigem Freigelände.

   Zum 70. Jahretag war ich vor Ort, unvergesslich. Einige 100 jährige Veteranen der allierten wird man noch 2024

   antreffen, im feinen Anzug aber mit allen Orden u. Ehrenzeichen und der alten militärischen Kopfbedeckung.

   Da kann man noch mit Zeitzeugen ins Gespräch kommen, noch, wohl die letzte Gelegenheit.

   Ebenfalls genügend Möglichkeit die Bunker und Geschützstellungen zu besichtigen, viele noch mit den

   alten originalen Artilleriegeschützen bestückt und teils frei zugänglich.

   Damit man den von Menschen gemachten Irrsinn schlussendlich begreift, unbedingt zuletzt den amerikanischen

   grossen Soldatenfriedhof mit 10.000 gefallenen US- Soldaten besuchen, wem da nicht die Tränen herunterlaufen

   der hat noch nicht verstanden.

   Mit einem eigenen oder gemietetem Wohnmobil lässt sich dieser Urlaub am besten realisieren. Unterkünfte wie

   Hotel`s  oder Pensionen frühzeitig buchen, sonst kann es eng werden.

   Grüsse   Winken

Offline
(versteckt)
#1
13. Februar 2024, um 10:00:21 Uhr

hallo

ob wir da gern gesehen sind

ist halt so

gut fund

buschi50

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#2
13. Februar 2024, um 11:29:34 Uhr

@ Buschi    ...natürlich sind da auch sehr viele Deutsche Touristen gern gesehen.

                 Allerdings sollte man aus verständlichen Gründen sich nicht in Wehrmachtsuniform oder einem

                 einem Kübelwagen zeigen, das könnte dann schon aus dem Ruder laufen.     Brutal

                 Wer es ruhiger mag, der fährt halt in der Vor-oder Nachsaison, dann ist alles sehr entspannt.

                 Meine Reiseroute im WoMo war letztes Jahr ab Karlruhe bis Calais, entlang auf franz. Seite

                 dem Kriegsgeschehen des 70 er Krieges entlang. Mir und dem Hund hat es gefallen, nur die Frau

                 war sichtlich über die anstrengende Route (gefühlt 1000 Dörfer und enbenso viele Kreisel) ganz

                 schön genervt.

                 Grüsse   Winken

Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor