[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Fundreinigung und Restauration > Thema:

 Gerollte Silbermünze

Gehe zu:  
Avatar  Gerollte Silbermünze  (Gelesen 720 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#0
23. September 2011, um 10:49:34 Uhr

Ich habe diese Woche eine in sich gerollte Silber-(Billon?)Münze gefunden und würde diese gern in ihren Urzustand bringen. Habt ihr ein paar Tipps für mich?


Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_7810.jpg
IMG_7812.jpg
Offline
(versteckt)
#1
23. September 2011, um 10:56:50 Uhr

hallo , ich würde die Münze so lassen. Selber habe ich versucht eine verbogene Billonmünze zu richten, das Ergebniss war sie wurde brüchig. Daher lasse ich alles so wie ich es finde

Gruß (x)perte

Offline
(versteckt)
#2
23. September 2011, um 11:00:08 Uhr

Geschrieben von Zitat von 1_highlander
Ich habe diese Woche eine in sich gerollte Silber-(Billon?)Münze gefunden und würde diese gern in ihren Urzustand bringen. Habt ihr ein paar Tipps für mich?

Ja warum das denn. So ist sie viel seltener und Teil einer Hochzeitskette oder auch "Mahlschatz"



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

gerollte_M_nzen.jpg
Offline
(versteckt)
#3
23. September 2011, um 11:10:01 Uhr

Auf der Herdplatte erwärmen und immer  wieder ein wenig auseinanderbiegen. Wenn es schwerer wird dann nochmal erwärmen.

Natürlich sind alle Angaben ohne Gewähr aber so mache ich das immer.

Offline
(versteckt)
#4
23. September 2011, um 11:20:53 Uhr

ich empfehle dir  diese Methode  Weise  lege die Münze auf ein Ceranfeld des Herdes und erhitze
die Münze auf der niedrigster Stufe, dann nehme einen kleinen Kochtopf
gefüllt mit Wasser und stelle diesen behutsam auf die Münze und warte ab bis die
Münze die erforderte Wärme erreicht hat und durch den druck des Kochtopfes der
mit Wasser gefüllt ist nach gibt und wieder in Ihre gewünschte Form zurück geht. Der Vorteil
dieser Methode ist, das die Münze nur soweit erhitzt wird wie sie es benötigt und durch den
druck des Wassertopfes in ihre Form wieder zurück geht
 Winken

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#5
23. September 2011, um 11:22:58 Uhr

Geschrieben von Zitat von insurgent
Ja warum das denn. So ist sie viel seltener und Teil einer Hochzeitskette oder auch "Mahlschatz"


Hab' ich auch schon dran gedacht. Vielleicht hast du ja recht und ich lasse sie so.

Offline
(versteckt)
#6
23. September 2011, um 13:46:57 Uhr

...die mußt du wohl so lassen, denn so sehen die schönen Stücke aus

Quelle: Landesmuseum Brandenburg


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

38.jpg
Seiten: 1 
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor