[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Seiten: 1    Nach unten
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 15. Mai 2018, 14:27:40 »
Nach oben Nach unten

Dieses Objekt habe ich vor Jahren in einem Keller (im Aushub) eines alten Hauses das im 16.Jhr. gebaut wurde gefunden, vielleicht kennt jemand dieses Wappen ? weiß nicht wie ich es noch nennen könnte.  Huch


Gruß oisfinder

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 3 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

DSC_7622[1].jpg
DSC_7623[1].jpg
DSC_7624[1].jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 15. Mai 2018, 15:14:28 »
Nach oben Nach unten

Erinnert mich an den Hessen Löwen auf den Kreuzer Münzen   Grübeln 
Könnte evtl Richtung Hessen gehn   Nullahnung 

 

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

_20180515_161256.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 15. Mai 2018, 18:47:36 »
Nach oben Nach unten

Weise  ich hab da mal zwei Verständnisfragen.

          Warum befindet sich auf hessischen Knöpfen und Wappen immer eine überhöhte Königskrone ?  Nullahnung
          Hessen war nur ein Großherzogtum und ab 1815 - 1866 ein Mitgliedsstaat des Deutschen Bundes,
          und ab 1871 - 1919 ein Gliedstaat des Deutschen Kaiserreiches.

          Der hessische Löwe wird immer Linksschreitend dargestellt aber der bayerische Löwe mal rechts
          und auch Linksschreitend dargestellt. Warum ist das so ?
          Logisch, bei Paarweise getragenen Knöpfen ( Gefreiten und Sergeantenknöpfen u. auch Koppelhaken )
          macht das Sinn.

          Grüsse  Berni   Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 15. Mai 2018, 18:48:21 »
Nach oben Nach unten

Zweischwänziger Löwe ist eher der Bayerische Löwe

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 15. Mai 2018, 18:52:34 »
Nach oben Nach unten

Nono  Falsch !  Hier ein Knopf eines hessischen Staatsbeamten und bayerische Uniformknöpfe. Immer mit doppelschwänzigem Löwen.
Gruß  Berni   Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Knopf-an-der-Uniform-eines-Staatsbeamten.jpg
Knöpfe-Königreich-Bayern-Forst-um-1900-button-bouton.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 15. Mai 2018, 21:34:09 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Der hessische Löwe wird immer Linksschreitend dargestellt aber der bayerische Löwe mal rechts          und auch Linksschreitend


das ist doch ganz einfach: der Hesse weiß wo es lang geht, der Bayer geht mal links, mal nach rechts ZwinkerndZwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 16. Mai 2018, 03:22:31 »
Nach oben Nach unten

Bin auch der Meinung dass dieser Löwe aus Hessen stammt, 
ein ähnliches Symbol wurde früher sogar in den Stein eingemeißelt:

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.wikiwand.com/de/Hohe_Mark_(Spessart)


Ich finde nur etwas seltsam dass der Löwe etwas mehr nach links schaut...

Gruß
Alex

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 16. Mai 2018, 09:56:37 »
Nach oben Nach unten

Guten Morgen,
 
 
 
du hast da ein Model gefunden. Ein Model wurde verwendet um Gefäßkeramik zudekorieren, in der Regel zur Dekoration von Steinzeug. Diese wurden von Töpfern verwendet. Dein Model würde ich in das 18. Jahrhundert datieren. Auf der Innenseite ist noch gut der Stoff (wohl Leinen) Abdruck zu erkennen.

 
Der Ton wurde in das Model gedrückt, anschließend wurde der dekorierte Ton aus dem Model genommen und anschielend auf der Wandung des Gefäßes aufgebracht (verstrichen oder angedrückt). Anschließend wurde das Gefäß bei ca. 1200 Grad im Töpferofen gebrannt (vereinfachte Kurzfassung der Verwendung und der Herstellung eines solchen dekorierten Steinzeug Gefäßes).
 
 
 
Ein außergewöhnlicher Fund, selbst im Töpferei Abwurf sind solche Model relativ selten.
 
Durchaus ein meldewürdiger, wohl schon publikationswürdiger Fund.
 
Wo genau befindet sich der Keller, Töpferort, Haus eines Töpfers?
 
 
 
Anbei ein Link, nicht unbedingt der beste Link, jedoch wird ein Model mit dem entsprechenden Abdruck auf dem Raerener Bauerntanzkrug gezeigt.
 
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.marc-heckert.de/tag/museen/

 

 
Die Ausführung der Darstellung auf einem Model ist gelegentlich nichtnäher zuzuordnen, besonders wenn es sich um Wappen oder ähnliches handelt. Da gibt es oft eine gewisse künstlerische Freiheit. Meist wurden Modeln nach alten (Vorhandenen) Stichen erstellt. Verwendung und Abänderungen vorhandener Modeln sind auch bekannt.
 

 
Die genauen Abmessungen würden mich noch interessieren, oft haben diese die Größe eines Handtellers.
 
 
Zu dem angeschnittenen Thema eine sehr gute und günstige Publikation.

 
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
https://www.antikmakler.de/bv2260_en

 
 
LG

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 16. Mai 2018, 10:05:33 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #8: 16. Mai 2018, 13:09:24 »
Nach oben Nach unten

Vielen Dank Levante für deine aussage kräftige Bestimmung  Super, dieses Haus wurde schon als Gefängnis, Beamtenstube
und Schule genutzt habe auch Knochen und ein Teil einer Schädelkalotte gefunden diese hab ich dem Amt gemeldet aber es steht im südlichen Bayern darum bin ich etwas verwundert.  Unentschlossen


Gruß oisfinder

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 16. Mai 2018, 17:26:56 »
Nach oben Nach unten

hi

Wir graben aktuell Töpferei Abwurf aus Nord Hessen. da sind Wappen aus ganz Deutschland vertreten, nicht ungewöhnlich. die Model solltest du auch melden.  Cool

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor