[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Seiten: 1    Nach unten
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 17. Juni 2018, 21:10:27 »
Nach oben Nach unten

Ich habe in letzter Zeit das Glück meist platte Münzen zu ziehen. Da diese aber mal (für mich) aus der Reihe tanzt wegen der Größe würde es mich doch mal interessieren was es ist.
Hat jemand den richtigen Blick dafür?
Auf dem gedrehten Bild meine ich Schrift zu sehen, aber lesen kann ich dennoch nichts :-(

Durchmesser: ca.24mm
Gewicht: ca.4gr.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

17-06-2018 dickes Ding (1).JPG
17-06-2018 dickes Ding (2).JPG


Gespeichert
Online (versteckt)
« Antworten #1: 17. Juni 2018, 21:20:24 »
Nach oben Nach unten

Schockiert ernsthaft? 
Was soll man da noch erkennen   Nullahnung für mich ist die Münze fertig.
In letzter Zeit werden häufiger solche Münzen gezeigt, Leute ohne Glaskugel geht da nüscht   Zwinkernd 

 

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #2: 17. Juni 2018, 21:32:22 »
Nach oben Nach unten

Na einen Versuch ist es doch...  :Smiley
Wie gesagt, wenn die Größe nicht etwas mehr wäre als gewohnt hätte ich es auch nicht gepostet...

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 18. Juni 2018, 00:05:25 »
Nach oben Nach unten

Hallo  [winken]Habe auch schon einige solcher Schätzchen gefunden. Leider sind die Oberflächen dieser Münzen durch die zu weit fortgeschrittene Korrision wohl hinüber. Beim Versuch sie so schonend wie möglich zu reinigen sind mir fast alle zerbröselt, da die Struktur zu schwach war. Das ist zwar ärgerlich, gehört aber zum Sondengängerleben dazu  Zwinkernd

Aber wer weiß, vielleicht meldet sich ja hier doch noch ein Münzdoktor der dir Hoffnung machen kann, aber ich glaub`s ehrlich gesagt nicht.

Gruß und gut Fund,
Past Finder

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 18. Juni 2018, 09:30:35 »
Nach oben Nach unten

Hallo,

ja da wirst du wohl eine Materialanalyse in Auftrag geben müssen und anhand der Zusammensetzung dem Gewicht und des einberechneten Masseverlustes könnte dann eine Eingrenzung erfolgen.

Ne aber jetzt mal im Ernst so kann das ja nix werden. Erkennst du denn irgendwas ohne Foto bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen oder erkennst du auch Live nix ?

Gruß
Mtze

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #5: 18. Juni 2018, 19:19:45 »
Nach oben Nach unten

Das Ergebnis der Materialanalyse ist eingetroffen und nach aufwändiger Recherche hat sich heraus gestellt damit es sich bei dieser Münzleiche doch um nicht weniger als eine

3 Pfennig 1761 Sachsen-Gotha-Altenburg Friedrich III. Münze handelt.  Lächelnd

Ich bin schwer begeistert von dieser neumodischen Art der Münzbestimmung und bedanke mich für die mithilfe  Super
 

Viele Grüße
Roland


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor