Hunde
[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Erweiterte Suche
 
Seiten:  1 2   Nach unten
Bookmark and Share
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 24. August 2017, 19:51:51 »
Nach oben Nach unten

Hallo,

heute hatte ich noch Glück, aber die letzten beiden Male musste ich meine Ackerrunden vorzeitig abbrechen, weil mich ein freilaufender Hund anfiel. Ich hatte schon alles probiert: eine halbe Stunde rumstehen, einfach weitersondeln und ignorieren, mit dem Hund reden - er kläfft wie verrückt, weicht nicht von meiner Seite und gibt erst Ruhe wenn ich vom Acker runter bin. Schockiert 

Hinter dem Acker ist ein kleiner Wald und dahinter mehrere ungezäunte Grundstücke und auf einem läuft er frei rum, ich versuche jetzt einfach bestimmte Bereiche zu meiden, damit mich das Vieh nicht mehr anspringt. Gibt es irgendwelche Mittel, wie man solch einen nervenden Gast wieder loswird? Der Hund ist nicht sehr groß, dafür aber umso bissiger.

Viele Grüße
Jacza

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 24. August 2017, 20:14:53 »
Nach oben Nach unten

Grübeln 

Der Besitzer ist nicht ausfindig zu machen ?

Bring ihm mal ne Wurst mit, wenn das nicht hilft, gibts den Spaten  Zwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Online (versteckt)
« Antworten #2: 24. August 2017, 20:15:30 »
Nach oben Nach unten

hallo
hast du keinen sparten

zum vergraben


gut fund Reiter

buschi50 Winken

hoffe du bist nicht verletzt Super

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 24. August 2017, 20:23:58 »
Nach oben Nach unten

nehme doch ein paar Leckerli mit.........da hast Du bald einen neuen Freund       Zwinkernd



Gruß xp 68

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #4: 24. August 2017, 20:29:53 »
Nach oben Nach unten

Mit der Sonde und dem Spaten konnte ich ihn noch in Schach halten, ohne hätte er vermutlich nicht so viel Respekt gehabt. 

Muss ich nächstes Mal wohl ein Leckerli mitnehmen...

Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen mit Hunden gehabt?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 24. August 2017, 20:33:21 »
Nach oben Nach unten

Muss ja ein richtig ergiebiger Acker sein, das man sich gleich mehrmals mit dem Hund rumärgert.
Wieso gehst nicht auf einen anderen Acker ?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 24. August 2017, 20:34:38 »
Nach oben Nach unten

Ich habe normal immer Pfefferspray gegen die Wildschweine dabei, dies kannst du auch beim Hund anwenden.

Und wenn nichts mehr hilft, dann bleibt dir der Spaten, lieber er als du.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 24. August 2017, 20:40:39 »
Nach oben Nach unten

Zum Thema Pfefferspray und Wildschweine gibt es ja ganz unterschiedliche Meinungen Grübeln

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #8: 24. August 2017, 20:43:17 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Muss ja ein richtig ergiebiger Acker sein, das man sich gleich mehrmals mit dem Hund rumärgert.
Wieso gehst nicht auf einen anderen Acker ?


Bin immer noch am antesten und habe schon einige coole Funde gemacht, leider sehr in Sichtweite des Hundegrundstücks. Heute hat der Bauer auch noch den Acker durchgepflügt Reiter, d.h. beim nächsten Mal muss ich unbedingt nochmal hin.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 24. August 2017, 20:47:30 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Zum Thema Pfefferspray und Wildschweine gibt es ja ganz unterschiedliche Meinungen Grübeln


Ja wenn ein dicker auf dich zu läuft, dann hilft der Spray auch nicht mehr Grinsend

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #10: 24. August 2017, 20:55:18 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)

Hat jemand von euch schon ähnliche Erfahrungen mit Hunden gehabt?


Bis jetzt noch nicht, erinnert mich aber wieder daran mein Pfefferspray mit zu nehmen.


Michel   Winken

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #11: 24. August 2017, 21:06:27 »
Nach oben Nach unten

Hunde die bellen beißen nicht.....

Ich hab selber 5 zuhause, 3 zum jagen und noch zwei Französische Bulldoggen für den unterhaltungswert auf der Couch.

Du bist in seinem Revier und bewegst dich dort, du hast deine Sonde und einen Spaten dabei, mit denen du um dich herum fuchtelst.
Mach dich klein, hoch dich auf den Boden und sprich ruhig mit dem Hund.
Kamm und eingeklemmte Rute stehen eher für Angst, Rute Aktiv und allgemein aktive haltung sind da schon gefährlicher.

Pack einfach etwas Fleischwurst ein und wirf sie ihm hin. Leg die Sonde weg, hock dich hin, belaber ihn und gib ihm noch was Wurst. Wenns klappt, wird es besser werden.
Wenn er angreifen sollte, geh in einer aktiven haltung auf ihn zu. Wenn du dich traust, pack ihn am Hals und leg ihn auf den Rücken (nicht würgen), wenn er sich entspannt, kannst du loslassen, du hast gewonnen!

Solltest du dich das nicht trauen, aktiv in den gegenangriff gehen. Entweder ist er beeindruckt und hört auf, oder du solltest sehr energisch gefahren von dir abwenden, in angemessenem Maße!!!


Pfefferspray kannst du sowohl bei Hund, als auch Waschbär und Wildschwein vergessen! So schnell bist du nicht und das Tier wird gewinnen! Pfefferspray funktioniert nur bei zweibeinigen Schweinen sehr gut.


Grüße Cufly

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #12: 24. August 2017, 21:12:55 »
Nach oben Nach unten

Den Hund mit dem Spaten bearbeiten nur weil man nicht in Ruhe sondeln kann. Idiot

Wenn da Goldmünzen oder schon dutzende von Silbermünzen gekommen wären, würde ich mir vielleicht wegen dem Hund Gedanken machen, aber nicht wegen gewöhnlichem Acker  Frums!   Da würde ich einen anderen Acker vorziehen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #13: 24. August 2017, 21:24:09 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Den Hund mit dem Spaten bearbeiten nur weil man nicht in Ruhe sondeln kann. Idiot

Wenn da Goldmünzen oder schon dutzende von Silbermünzen gekommen wären, würde ich mir vielleicht wegen dem Hund Gedanken machen, aber nicht wegen gewöhnlichem Acker  Frums!   Da würde ich einen anderen Acker vorziehen.


Da ich ein Tierliebhaber bin, würde ich dies auch nur als Verteidigung machen.
Bei den Tieren ist es wie bei den Menschen, manche sind auch nur über diese Art zu überzeugen Zwinkernd

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #14: 24. August 2017, 21:46:27 »
Nach oben Nach unten

Das weiß ich ja Raymond, war auch nicht an dich gerichtet, sondern als allgemeine Aussage gedacht.

LG Michael

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Seiten:  1 2   Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor