[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten: 1    Nach unten
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 25. März 2020, 13:14:22 »
Nach oben Nach unten

Grüßt Euch!
Nachdem ich gestern meiner Vermutung nach einen Gürtelbeschlag (im Forum eingestellt) mit Kreisaugen gefunden habe, war heute meine erste Fibel in Form einer Swastika mit den gleichen Verzierungen auf dem selben Acker dran Smiley

Im Web fand ich eine Spätrömische mit Pferdekopf-Enden, datiert ins 3. Jhdt, ebenfalls mit den Kreisaugen versehen.

Die Nadelrast ist hier im Vergleich zu den Scheibenfibeln länglich.

Könnt Ihr das Alter (vllt. 3. bis 6. Jhdt) bestätigen?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 2 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

0265C0E6-6574-417B-9B09-88457932D475.jpg
ADA60A8D-06AE-4878-947A-28A142C4EDD9.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 25. März 2020, 19:13:30 »
Nach oben Nach unten

Hallo

       gratuliere zu deiner schönen Swatiska - Fibel  danke fürs zeigen weiterhin tolle Funde  Winken

       Gruß K.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 25. März 2020, 20:10:57 »
Nach oben Nach unten

Sehr schöner Fund, sieht man nicht sehr oft. Küsschen 
Ich würde sie in die RKZ datieren, aber auch nur weil ich nicht weiß, ob in der VWZ solche Fibeln noch getragen wurden.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #3: 25. März 2020, 20:12:30 »
Nach oben Nach unten

Toller Fund, konnte ich auch schon finden, hab mich auch MEGA gefreut  Applaus  Applaus

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #4: 25. März 2020, 20:47:07 »
Nach oben Nach unten

Dankeschön! Ich freue mich auch, zumal ich sonst fast nur Scheibenfibeln finde und hier mal was für mich außergewöhnliches habe Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 25. März 2020, 20:48:54 »
Nach oben Nach unten

Ist auch noch in einem sehr schönen Zustand  Super

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 26. März 2020, 15:18:44 »
Nach oben Nach unten

Die römische Swastikafibel datiert in das 4./5. Jahrhundert. In deiner Region entstammt sie ganz sicher dem Besitz eines Germanen.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 26. März 2020, 15:21:17 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 26. März 2020, 17:18:41 »
Nach oben Nach unten

Swastikafibel

Die Grundplatte besitzt die Form eines Hakenkreuzes, das in einen ringförmigen Rahmen gestellt sein kann.
Ein Unterschied zwischen den Stücken provinzialrömischer und denen germanischer Provenienz besteht in der Nadelaufhängung. Die römischen Exemplare besitzen eine mitgegossene Spiralaufhängung und einen querstehenden Nadelhalter. Bei den germanischen Fiebeln ist der Nadelapparat angenietet oder angelötet, und der Nadelhalter ist längs montiert.

Synonym: Hakenkreuzfibel, Almgren 231, Böhme49, Jobst 34, Riha Typ 3.19.

Datierung: jüngere Römische Kaiserzeit, 2.-3. Jh. n. Chr.

Verbreitung: Mitteleuropa

Quelle: Fibeln erkennen
                   bestimmen
                   beschreiben

Gruß Lancelot

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #8: 26. März 2020, 17:37:44 »
Nach oben Nach unten

Absolut klasse! Die Funde werden ja immer besser. Da wird sich meine Archäologin bestimmt freuen. Vielen Dank für Eure Informationen! Sehr aufschlussreich wie immer Smiley

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor