Alter Pistolenlauf
[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
DetektorForum.de
Google
*
Achtung!
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
Einloggen mit eMail Adresse, Passwort und Sitzungslänge
Mit Socialnetwork Konto anmelden
Erweiterte Suche
 
Seiten: 1    Nach unten
Bookmark and Share
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 14. Dezember 2017, 18:13:22 »
Nach oben Nach unten

Hallo

Ich habe vor Jahren diesen Pistolenlauf gefunden. Eigentlich hatte ich ihn schon abgeschrieben, da ich dachte es sei ein
ein Teil von einem Wasserrohr. Der Lauf ist sicher 10 Jahre trocken gelagert worden, der Rost ging nach der Behandlung leicht weg.  Aus dem Rohr wurde ein Pistolenlauf, adaptiert auf Perkussion. Da ich die Schweissnaht gut sehen konnte
habe ich die Pfanne wieder geöffnet. Im Lauf war noch Pulver und die Kugel sitzt auch noch im Lauf Fest.
Darum vermute ich die Waffe wurde im Krieg eingesetzt.
Der untere Teil vom Lauf ist grob gelassen worden und wurde nicht Rund geschmiedet. Hingegen die Oberfläche war schön gearbeitet. Der Lauf ist über 50cm lang  Schockiert und passt nicht in die Vitrine 

Gruss John

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 10 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

2017-12-14 15.14.31.jpg
2017-12-14 15.15.06.jpg
2017-12-14 15.15.22.jpg
2017-12-14 15.16.10.jpg
2017-12-14 15.16.25.jpg
2017-12-14 15.16.33.jpg
2017-12-14 15.17.01.jpg
2017-12-14 15.19.22.jpg
2017-12-14 15.20.31.jpg
2017-12-14 15.24.02.jpg



« Letzte Änderung: 14. Dezember 2017, 18:16:41 von (versteckt) »
Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 14. Dezember 2017, 19:06:33 »
Nach oben Nach unten

Bei ca. 50 cm würde ich eher von einem Karabiner Lauf ausgehen.

Schöne Schweizer Pistole  Super

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 14. Dezember 2017, 20:19:06 »
Nach oben Nach unten

Kein Problem John,

in meine Vitrine passt er noch  Zwinkernd

Gruß
kugelhupf

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

IMG_0683.jpg



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #3: 14. Dezember 2017, 21:33:30 »
Nach oben Nach unten

Das ist schon ein alter Pistolenlauf. Radschlosspistolen waren ja auch fast halbe Gewehre. Ok, wenn der Lauf aber nachbearbeitet wurde,z.B. gekürzt der Schwalbenschwanz schmal gefeilt wurde, Korn nachträglich aufgeschweisst wurde könnte es auch ein Gewehrlauf sein. Das wird man wohl nicht mehr rausfinden können. Mich faszieniert wie schlicht einfach der Lauf unten geschmiedet wurde.

Eigentlich kann ich mit dem Lauf nix anfangen. Ist nicht mein Ding, wenn ich es nicht zuordnen kann.

gruss John

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 14. Dezember 2017, 21:58:05 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Darum vermute ich die Waffe wurde im Krieg eingesetzt.

Was war dort für ein Krieg, bei dem Perkussions-Waffen eingesetzt wurden?

Interessantes Stück!

Viele Grüße,
Günter

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #5: 14. Dezember 2017, 22:46:11 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
.....

Mich faszieniert wie schlicht einfach der Lauf unten geschmiedet wurde.


gruss John


Alle alten Vorderlader Läufe vor ca. 1845 wurden über den Dorn geschmiedet. Das war die übliche Methode. Erst danach gab es Gußläufe.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #6: 15. Dezember 2017, 00:44:56 »
Nach oben Nach unten

Das ist interessant, wie drusus schreibt und könnte eine umgebaute Radschlossreiterpistole sein, wie
wendigo meint. Vllt. kann das jemand lösen, da müsste aber schon eine sehr schlüssige Erklärung her.
Die Substanz ist leider nicht mehr die beste.

G&GF


karuna  Winken

p.s.: Ich hab so eine alte Reiterpistole - Ähnlichkeit ist durchaus da, deswegen schreibe ich das....

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #7: 15. Dezember 2017, 19:01:42 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von {author}
Was war dort für ein Krieg, bei dem Perkussions-Waffen eingesetzt wurden?


Danke erstmal für eure Antworten. In der Fundgegend wurde der Sonderbundskrieg 1847 ausgetragen. Aber Kämpfe am Fundort selber gabs meines Wissen nicht. Evt. ein paar Scharmützel welche aber nicht niedergeschrieben wurden. Die Soldaten waren dort durchgezogen, mehr kann ich nicht sagen. Dei Bewaffnung war aber mit Sicherheit um einiges besser, gezogene Läufe u.s.w. Ob noch Private Waffen im Einsatz waren ausser, den sogenannten Registrierten Hausgewehren (Hauswehr) weis ich nicht.

Ich denke ein normaler Mensch wirft ja nicht eine geladene Waffe weg. Krieg, Verbrechen oder Unfall, Leichtsinn.
Für mich kommt das erstere als beste Möglichkeit. Aber Drusus hat schon Recht beim Fundort kein bekanntes Schlachtfeld, sehr merkwürdig.

Vielleicht war es doch eine Umbauwaffe zum wildern. Fundort war im Wald, höchstens ca. 200 jahre alt.

Zitat:Geschrieben von {author}
da müsste aber schon eine sehr schlüssige Erklärung her


Leider habe ich gar nix dazu, keine Beifunde.  Wie schon geschrieben, ich habs als ein stück Wasserleitung angesehen
und habe es nur mitgenommen um es zu entsorgen.

Gruss

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen




Gespeichert
Seiten: 1    Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor