[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Seiten:  1 2 3   Nach unten
Tags:
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Thema begonnen am: 05. Juli 2018, 22:15:10 »
Nach oben Nach unten

Ich stelle immer wieder fest das es Probleme bei der Materialbestimmung gibt lese aber nie, das über die Dichte des Materials eine Bestimmung erfolgt.
Die Bestimmung ist ausreichend genau unter normalen Wohnraumbedingungen durchzuführen und wenn Bedarf besteht würde ich die Methoden kurz erklären.

Ihr könnt, wenn Ihr wollt ja abstimmen.

Gruß

Wolfgang

Hinzugefügt 05. Juli 2018, 22:19:00:

Ich habe versucht eine Abstimmung anzuhängen, funzte aber nicht. Ich sah eine ganz kurze Fehlermeldung aufblitzen und sah irgendwas mit flash. Aber Ihr könnt jaauch so schreiben.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 05. Juli 2018, 22:19:00 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #1: 05. Juli 2018, 22:24:19 »
Nach oben Nach unten

Themen zur Material Bestimmung und zur Berechnung der Dichte gab es schon, einfach mal die Suchfunktion hier im DF benutzen   Zwinkernd
Hier mal ein Beispiel

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/index.php/topic,115174.msg1212139.html#msg1212139
 

  

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 05. Juli 2018, 22:25:52 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #2: 05. Juli 2018, 22:26:03 »
Nach oben Nach unten

Die Abstimmung ist ganz oben im Thema.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #3: 05. Juli 2018, 22:37:27 »
Nach oben Nach unten

Ja, ich habs gesehen. Ich wollte das anbieten aber wenn es das schon gibt dann muss es ja nicht.

Hinzugefügt 05. Juli 2018, 22:57:39:

Der Beitrag der über Dichte schreibt ist der von Falkenmond der aber nur eine Möglichkeit anbietet und sehr allgemein gehalten ist. Es ist zum Beispiel einsehbar das, wenn ich eine Münze in einen Eimer Wasser schmeiße, der Wasserspiegel kaum ansteigt. D.h. bei kleinen Gegenständen muß ich andere Methoden anwenden.





Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Themen zur Material Bestimmung und zur Berechnung der Dichte gab es schon, einfach mal die Suchfunktion hier im DF benutzen Zwinkernd
Hier mal ein Beispiel

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.detektorforum.de/smf/index.php/topic,115174.msg1212139.html#msg1212139


 


Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 05. Juli 2018, 22:57:39 von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #4: 05. Juli 2018, 23:04:05 »
Nach oben Nach unten

Tja , man hatte vor Jahren  so was noch in der Schule gelernt.

Hinzugefügt 05. Juli 2018, 23:05:22:

Heute ist ,glaube ich, Namen klatschen wichtiger

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)Themen Schreiber
« Antworten #5: 05. Juli 2018, 23:14:44 »
Nach oben Nach unten

Man merkt es überall... Gerade im Moment, Global.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Online (versteckt)
« Antworten #6: 06. Juli 2018, 06:51:08 »
Nach oben Nach unten

Warum denn erst eine Abstimmung? Erklär es doch einfach. ;-)

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #7: 06. Juli 2018, 08:04:16 »
Nach oben Nach unten

Ich wäre auch sehr dankbar.
Ich habe durchaus auch größere Teile, wo ich neugierig bin, was das für ein Metall sein könnte.

Hab hier gerade ein interessantes Stück. grau-schwarz und groß wie ein 4cm Stein aber leicht wie Alufolie und der Detektor schlägt voll an.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #8: 06. Juli 2018, 08:28:30 »
Nach oben Nach unten

Unentschlossen

Wie es geht weiß ich, doch wozu die Mühe machen?

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #9: 06. Juli 2018, 08:35:55 »
Nach oben Nach unten

Warum einfach, wenn es auch kompliziert geht.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

dichte_bestimmen.jpg


Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #10: 06. Juli 2018, 08:43:27 »
Nach oben Nach unten

Ein sehr schlechtes Beispiel- in diesem Bruch kürzen sich die Gramm raus und Kubikzentimeter tauchen nicht in der Gleichung auf- setzen 6!

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #11: 06. Juli 2018, 09:00:20 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
in diesem Bruch kürzen sich die Gramm

 Schockiert oder das Glas bricht  Narr

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #12: 06. Juli 2018, 09:04:56 »
Nach oben Nach unten

Zitat:Geschrieben von (versteckt)
Unentschlossen

Wie es geht weiß ich, doch wozu die Mühe machen?

Vor allem bei Legierungen  Zwinkernd
Ist ja alles nett und schön, aber meiner Erfahrung nach, Metall was ich vorher nicht ungefähr bestimmen kann, werde ich mit der Dichtemessung auch so nie 100% zuordnen können.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



Gespeichert
Online (versteckt)
« Antworten #13: 06. Juli 2018, 09:20:41 »
Nach oben Nach unten

Das wäre meine Idee, wenn man nur eine Waage zur Hand hat: Man nimmt ein kleines Gefäß, tut den Gegenstand rein und füllt es mit Wasser bis zu einer Markierung. Dann nimmt man den Gegenstand raus, stellt die Waage auf Null, füllt erneut das Gefäß mit Wasser bis zur Markierung. Das Gewicht des aufgefüllten Wassers in g entspricht dem Volumen in cm³ (da Wasser die Dichte 1 hat) und man hat sogleich das Volumen des Gegenstandes. Jetzt muss man diesen nur noch abwiegen und die Dichte berechnen. Eigentlich ganz einfach. ;-)

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen



« Letzte Änderung: 06. Juli 2018, 09:22:09 von (versteckt) » Gespeichert
Offline (versteckt)
« Antworten #14: 06. Juli 2018, 09:32:40 »
Nach oben Nach unten

hier die einfache und exakte methode:

ich geh bei wirklichen material-rätseln dann zum schrottplatz meines vertrauens - die haben dort ein röntgenspektrometer - da kenn ich alle bestandteile in 0,1% genau - innerhalb von 10s.


{alt}
 Materialbestimmung über Dichteermittlung


PS: wenn die dinger nicht so verdammt teuer wären, hätt ich mir schon längst eins geholt.

Linkback: Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.remondis-sava.de/fileadmin/_migrated/pics/spectrometer.jpg



Gespeichert
Seiten:  1 2 3   Nach oben
Gehe zu:  

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen - Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Updates Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor