[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Rund ums Sondengehen > Verlustfahndung & Auftragssuche > Thema:

 Auftragssuche Goldbarren

Gehe zu:  
Avatar  Auftragssuche Goldbarren  (Gelesen 9896 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5   Nach unten
Offline
(versteckt)
#30
21. Mai 2013, um 10:45:39 Uhr

Geschrieben von Zitat von jott
Der cremer hätte das Gebäude kurzerhand zerlegt, glaube ich.

Grinsend  Grinsend

scheisse, da hätte ICH drauf kommen müssen!  Super

Offline
(versteckt)
#31
21. Mai 2013, um 11:33:00 Uhr

glaub mir, ich hätts schon genause zerpflückt  - die mauer wäre schneller vergangenheit als die alte dame ihre geschichte beendet hätte
 Cool

wenn das gold vor ort geschmolzen wurde, dann geschah das wahrscheinlich im zuge von fluchtvorbereitungen und in eile, also bestimmt stümperhaft. und damit werden auch viele fremdstoffe  in den "barren" enthalten sein. also silber, kupfer, blei, etc. das alles senkt das gewicht, aber erhöht natürlich das volumen.

vielleicht klärt uns der gute flori81 ja noch etwas weiter auf.
persönlich behandle ich solche schatzgeschichten immer, als ob ein wahrer kern darinnen steckte.
es wurden schon weit grössere schätze in alten gebäuden gefunden, soviel ist sicher.

auch wurde bisher noch keine genaue menge mitgeteilt. es kann ein ziegel sein, oder 10.

« Letzte Änderung: 21. Mai 2013, um 11:44:46 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#32
21. Mai 2013, um 12:16:31 Uhr

Ich rechne mal eben nach....

Ziegel:24 x 11,5 x 11,3 mm = 3100cm³

Gold : 29,32g/ cm³
und 35000€ /kg

Das macht für den "Goldziegel" 59892 g = 59,9kg

59,9kg x 35000€ = 209650Euro

Also wenn das nicht der totaler Blödsinn wäre, würde es sich lohnen.
Bei 3% Finderlohn sind das fast noch 6300€.

Ich,als alter Schamane, habe zu diesem Thema auch mal meine Hühnerknochen befragt.
Die haben gesagt, dass Wünschelruten Blödsinn sind.Ich soll besser die Dritte Wurzel aus dem Umfang der Pyramiden nehmen und dann die Quersumme aller Backsteine mit der Zahl der Dachpfannen multiplizieren.
Diese Zahl merke ich mir und zähle alle Backsteine (Angefangen von unten links). Wenn du bei der gemerkten Zahl angekommen bist,findest du den Goldziegel. 
 Grinsend

Gruß
wurst24

Offline
(versteckt)
#33
21. Mai 2013, um 12:37:12 Uhr

@WURST komische Summe bei mir ergibt 59000 gramm nämlich mal 35 € 2 Millionen und 65 Tausend EURO statt 209 Tausend u paar zerquetschte

Hinzugefügt 21. Mai 2013, um 12:38:45 Uhr:

und Cremer hätte dit Haus gaaarnicht erst jefunden da es samt Grundstück geklaut worden wäre,-und längst auf der Autobahn gen Osten  Schweigend uuuups Vorurteile... IRONIE  Rundumschlag Rundumschlag Rundumschlag

« Letzte Änderung: 21. Mai 2013, um 12:38:45 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#34
21. Mai 2013, um 12:45:53 Uhr

Schon seite 3, und vom Themenersteller keine Spur..... mhhh....
Flori im Goldrausch versunken?

Offline
(versteckt)
#35
21. Mai 2013, um 12:47:43 Uhr

der zerkloppt die Wand

Offline
(versteckt)
#36
21. Mai 2013, um 12:59:01 Uhr

aufgekloppt,barren eingepackt (mnit nem stapler) und abgetaucht in der karibik (i meeresboden versunken wegen des gewichts)

Smiley

so oder so: ich wünsche ihm, dass er tatsächlich fündig (pfundig) wird!

Offline
(versteckt)
#37
21. Mai 2013, um 13:21:51 Uhr

Hab ich beim Klugscheißen doch glatt ne 0 vergessen.

59,9kg mal 35000 sind natürlich 2096500 €

Rechenweg richtig, Ergebniss vom Taschenrechner falsch abgeschrieben.
Setzen, 6.

Gruß
wurst24

Offline
(versteckt)
#38
21. Mai 2013, um 14:41:56 Uhr

hallo flori
da ich den lorenx deepmax x6 besitze könnte man die wand einscannen,
danach auf dem pc die auswertung vornehmen.
falls intresse besteht schreib mir per PN eine kurze info.
gf madmax

Offline
(versteckt)
#39
21. Mai 2013, um 14:46:10 Uhr

Hallo,

Du hast eine Null vergessen. Der Finderlohn würde 62895 € betragen.
Geschickterweise würde man natürlich vorher 10 % vereinbaren und hätte sein Jahresgehalt auf einen Schlag verdoppelt  Lächelnd

Offline
(versteckt)
#40
21. Mai 2013, um 14:48:35 Uhr

Sehr amüsant ... ich persönlich würde die Geschichte auch erstmal nicht gleich für Unsinn abtun. Erinnere mich noch an die Geschichte des schwedischen Millionärs, der sein Vermögen in Form von Gold in die Wände seines Hauses vermauert hat und dann an Krebs gestorben ist... noch nicht lange her...

Man könnte mal einen Detektor mit vernünftiger grafischer Anzeige nutzen .. z.B. CTX3030 oder Lorenz X6 da kann man dann auch mehrere Signale auf der Anzeige unterscheiden. Von der Form sollte ein Barren von einer Leitung deutlich zu unterscheiden sein.

Mit dem hier Anfangs gemachten Vorschlag bezüglich eines Röntgen, kann ich mir eine einfache Lösung vorstellen. Einfach mal den Tierarzt fragen, ob er sein mobiles Gerät mal vor die Wand stellt. Allerdings weis ich nicht ob Stein überhaupt mit Röntgenstrahlen sinnvoll zu durchleuchten sind ...

Offline
(versteckt)
#41
21. Mai 2013, um 16:34:37 Uhr

Interessantes Thema , ich glaube der Threatstarter beeilt sich, da der Goldpreis schon um 15% gefallen ist Grinsend

Grüße

Offline
(versteckt)
#42
21. Mai 2013, um 16:35:56 Uhr

Geschrieben von Zitat von wurst24
Hab ich beim Klugscheißen doch glatt ne 0 vergessen.

59,9kg mal 35000 sind natürlich 2096500 €

Rechenweg richtig, Ergebniss vom Taschenrechner falsch abgeschrieben.
Setzen, 6.

Gruß
wurst24
Noch ein Fehler:Gold ist 19,3g/cm2
Aber gerechnet hast du fast richtig.

Offline
(versteckt)
#43
21. Mai 2013, um 16:44:03 Uhr

Geschrieben von Zitat von Fisherman
Noch ein Fehler:Gold ist 19,3g/cm2
Aber gerechnet hast du fast richtig.

19,3 g/cm³ wenn´s denn ganz richtig sein soll.

Gruß xny Zwinkernd

Offline
(versteckt)
#44
21. Mai 2013, um 16:55:10 Uhr

Richtig,schreibe vom Tablet,mit meinen Wurstfingern.....danke

Seiten:  Prev 1 2 3 4 5
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor