[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Technik > Detektoren Hersteller / Marken > Nokta / Makro > Thema:

 Nokta/Makro Anfibio Multi - Baldurs Erfahrungs-Blog

Gehe zu:  
Avatar  Nokta/Makro Anfibio Multi - Baldurs Erfahrungs-Blog  (Gelesen 9725 mal)
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6   Nach unten
Offline
(versteckt)
#15
26. Mai 2019, um 19:08:36 Uhr

hi baldur

bedenke aber, Material wandert im Boden. Münzen können im Frühling gerne mal um einige cm noch oben wandern.


Gruss John

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#16
26. Mai 2019, um 21:28:51 Uhr

Nein, das Gelände ist absolut sauber. Bin gefühlt 1000x mit dem Deus darüber gelaufen.

Offline
(versteckt)
#17
27. Mai 2019, um 08:29:00 Uhr

Geschrieben von Zitat von baldur
Kannst du mal deine aktuellen Einstellungen hier posten?

Meine Standard-Einstellung:
Modus: 4-Ton
Gain: 85
Disc: 3
Notch: 4
Fe Vol: n3
T.Break: 15/30/66
Tone: 15/60/60/60
iSAT: 1
ID-Depth: HI

Für maximale Tiefe und Empfindlichkeit würde ich nehmen:
Modus: Deep-Mode
Gain: 94
Disc: 3
Notch: 4
Fe Vol: n3
T.Break: 10
Tone: 15/60
iSAT: 1
ID-Depth: HI
eventuell noch E.U.D. aktiviert (Extra Underground Depth)



Viele Grüße
Jacza

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#18
27. Mai 2019, um 08:54:53 Uhr

Danke Jacza, da habe ich nun Anhaltspunkte von einem erfahrenen Nokta-Läufer.

Mir ist aufgefallen dass die Anhebung des Gain von 89 auf 93 einen erheblichen Leistungssprung verursacht.

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, um 08:56:53 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#19
27. Mai 2019, um 09:06:49 Uhr

Geschrieben von Zitat von baldur
Danke Jacza, da habe ich nun Anhaltspunkte von einem erfahrenen Nokta-Läufer.

Mir ist aufgefallen dass die Anhebung des Gain von 89 auf 93 einen erheblichen Leistungssprung verursacht.

Erfahren? Ich lauf mit dem Kruzer auch erst ein Jahr. Smiley

Ja, das ist eine Besonderheit beim 3-Ton-Modus. Ich nehme mal an, dass die Recovery-Speed ab Gain 90 runter geht, leider kann man die ja nicht selber einstellen.

Offline
(versteckt)
#20
27. Mai 2019, um 09:35:36 Uhr

Geschrieben von Zitat von baldur
Wenn dort nun noch Münzen und/oder Objekte auftauchen schlägt der Anfibio die Fraktion E-Trac, CTX 3030 und XP Deus mit LF und HF, da gibt es dann gar keine Zweifel. Wenn nichts mehr auftaucht, dann ist das Gerät nicht besser als der Deus.

Mhh das sehe ich ein wenig anders. Wenn du die Fläche mit dem Deus intensiv abgesucht hast, wirst du mit dem CTX3030 noch Funde haben. Und andersherum auch. Die Detektoren arbeiten halt verschieden und so wird jeder etwas finden, was der andere nicht findet. Nur weil der Anfibio da noch was findet, heißt es ja nicht, dass er das, was die anderen gefunden haben auch gefunden hätte.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#21
27. Mai 2019, um 09:37:43 Uhr

Nö, ich hatte die Fläche zuvor mit CTX 3030 und verschiedenen Spulen und Einstellungen ebenfalls gefühlte 1000x abgesucht. Da kam nichts mehr. Anschließend fanden wir mit dem Deus dort noch ~20 Münzen etc.. Wir sprechen jetzt auch von Zeiträumen über 2-3 Jahren.

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, um 09:39:25 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#22
27. Mai 2019, um 09:41:42 Uhr

Geschrieben von Zitat von baldur
Nö, ich hatte die Fläche zuvor mit CTX 3030 und verschiedenen Spulen und Einstellungen ebenfalls gefühlte 1000x abgesucht. Da kam nichts mehr. Anschließend fanden wir mit dem Deus dort noch ~20 Münzen etc.. Wir sprechen jetzt auch von Zeiträumen über 2-3 Jahren.

Das will ich ja auch gar nicht abstreiten. Aber woher willst du wissen, dass der Deus die Sachen, die du vorher mit dem CTX gefunden hast, auch alle gefunden hätte? Andere suchen ein Feld intensiv mit dem Deus ab und finden anschließend mit dem CTX noch Sachen.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#23
27. Mai 2019, um 09:44:20 Uhr

100%ig hätte ich die Funde mit dem Deus gemacht. Genauso wie ich sagen kann dass der CTX die Funde des Deus nie und nimmer hätte orten können aufgrund seiner Probleme in starker Eisenstreuung. Ich will jetzt auch gar nicht darüber debattieren, ich werde das genau so durchführen und es kann jeder seine eigenen Schlüsse daraus ziehen.

Die Besonderheit ist ja auch dass es sich um eine Wiese und nicht um ein Feld/Acker handelt. Die Wahrscheinlichkeit auf dem Acker etwas zu überlaufen und dies dann mit einem anderen Detektor zu finden ist erheblich größer.

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, um 09:56:26 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#24
27. Mai 2019, um 09:55:55 Uhr

Geschrieben von Zitat von Toppel
Mhh das sehe ich ein wenig anders. Wenn du die Fläche mit dem Deus intensiv abgesucht hast, wirst du mit dem CTX3030 noch Funde haben. Und andersherum auch. Die Detektoren arbeiten halt verschieden und so wird jeder etwas finden, was der andere nicht findet. Nur weil der Anfibio da noch was findet, heißt es ja nicht, dass er das, was die anderen gefunden haben auch gefunden hätte.
Ich sehe das ähnlich wie Toppel.

Nimm doch einfach alle drei Detektoren mit.
Dann suchst du mit dem Amphibio und wenn du ein grabungswürdiges Signal hast, dann probierst du ob die anderen Detektoren das auch anzeigen können.

Dann weißt du genau welcher Detektor "besser" ist. 

Nochmal danke fürs Berichten,  und viel Spaß mit dem neuen Detektor.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#25
27. Mai 2019, um 09:59:18 Uhr

Ich besitze den CTX schon lange nicht mehr. Und wie gesagt, es ist nicht notwendig da ich diese Fläche bis zum Erbrechen abgesucht habe.

Das einzige was man in Frage stellen kann ist, ob im Falle das keine Funde mehr kommen, der Anfibio die Funde des Deus/CTX hätte orten können.

Es ist übrigens nicht mein Gerät. Es wurde mir für den Test von einem Freund zur Verfügung gestellt.

Leider ist die Fläche zur Zeit noch nicht gemäht, also muss ich noch warten.


...



Hier die Testergebnisse für saf:

{alt}
http://www.detektorforum.de/smf/index.php?action=dlattach;topic=122481.0;attach=811333;image



Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

saf_Anfibio_2EuroTest.jpg

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, um 11:00:53 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#26
27. Mai 2019, um 14:18:29 Uhr

Die Werte sind super!
Danke

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, um 14:34:03 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#27
27. Mai 2019, um 17:51:22 Uhr

So, ich war nun mal einige Stunden mit dem Anfibio unterwegs. Allerdings ohne spektakuläre Funde, aber das war auch nicht Sinn der Sache.

Hier meine Eindrücke der ersten Suche:

Im 3 Ton Modus und mit Gain 89 läuft der Detektor so schnell und ruhig, dass man nach einiger Zeit meint das Gerät wäre gar nicht eingeschaltet Zwinkernd

Erhöht man den Gain - ich hatte ihn schon auf 99 - ändert sich im 3 Ton Modus nicht viel an der Laufruhe. Man bemerkt aber den sich verändernden Recovery Speed ab Gain 90. Auch mit 20 kHz läuft das Gerät sehr ruhig.

Die Ortungen kommen brilliant und deutlich herein, der Pinpoint-Modus ist auch durchaus in Ordnung und brauchbar. Die Leitwerte springen bei dem Anfibio für meinen Geschmack ein wenig zu stark, mal sehen wie ich das bei zukünftigen Sondengängen so wahrnehme.

Ein Manko habe ich aber: Der "Deep-Mode" ist, vorsichtig gesagt, sehr gewöhnungsbedürftig. Ein Schwall an Phantomsignalen unterschiedlicher Tonhöhe strömt ständig auf den Benutzer ein. Ich bin in der Regel diesbezüglich relativ unempfindlich, aber da fliegt mir nach ein paar Metern die Mütze weg. Das ist für eine normale Suche völlig unbrauchbar. Aber vielleicht ändert sich ja meine Ansicht in Zukunft darüber noch? Schweigend

Das Gerät liegt mit den 1,7 kg wie ein Panzer in der Hand und erinnert schon sehr stark an einen CTX 3030. Als jahrelanger Deus-Nutzer macht sich das Gewicht des Anfibio bei mir schon nach einigen Stunden bemerkbar.

« Letzte Änderung: 27. Mai 2019, um 18:01:46 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#28
27. Mai 2019, um 21:16:27 Uhr

Ja, den Deep-Mode kann man nur ein paar Minuten an einem Hotspot einsetzen, der ist nicht für eine längere Suche geeignet. Der 4-Ton (und 5-Ton?)-Modus geht auch noch sehr tief und hat weniger Phantom-Signale. Der Pinpointer ist für mich ein wichtiges Werkzeug, zum einen um schneller Schrott zu erkennen und zum anderen um Münzen aus einem schwierigen Umfeld "herauszufischen", man erkennt damit z.B. ob zwei Objekte dicht beieinander liegen.

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#29
28. Mai 2019, um 00:12:05 Uhr

@Jacza: Gibt es überhaupt eine Möglichkeit den Deep-Mode zu stabilisieren? Selbst eine massive Reduzierung des Gain oder das Anheben des Disk bringt gar nichts.

« Letzte Änderung: 28. Mai 2019, um 00:12:39 Uhr von (versteckt) »

Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor