[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
 >  Sondengehen > Fundreinigung und Restauration > Anleitungen zur Fundreinigung und Restauration  > Thema:

 Eisenentsalzung, -restauration und -konservierung anhand von Kanonenkugeln

Gehe zu:  
Avatar  Eisenentsalzung, -restauration und -konservierung anhand von Kanonenkugeln  (Gelesen 41840 mal)
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8   Nach unten
Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#75
08. August 2012, um 08:36:40 Uhr

Geschrieben von Zitat von Andreasschmunzel
Bei deinem Entsalzen wundert mich, dass du nicht geschrieben hast, die letzten Wasserwechsel ohne Natronlauge zu machen, die wird auf dauer auch nicht gut fürs Material sein, oder wirkt der hohe pH Wert noch als Rostschutz, auch wenn es ja Hygroskopisch wirkt?
Die Teile am Schluß mit Leitungswasser ab zu spühlen, ist doch auch eher kontraproduktiv; wenn man sich vorher sooo viel Mühe gemacht hat, alle Salze los zu werden.
Das Problem ist, dass ein Wasserwechsel ohne basischen PH sofort das Nachrosten im Bad fördert, daher verwende ich bis zum Schluss NaOH – die Lauge ist so schwach, dass ich keinerlei Beschädigungen am Material feststellen konnte – auch bei längere Behandlung nicht.

Leitungswasser enthält kaum Salze, weswegen es sogar für ein erstes Entsalzungsbad verwendet werden kann. Das Abspülen ist auch von viel zu kurzer Dauer, als dass selbst geringste Salzmengen im Leitungswasser einen Effekt auf das Objekt haben würden.

Objekte, die so bedeutend sind, dass sie mal metallurgisch untersucht werden, sollten eh nur von Profis behandelt werden. Meine Tipps bzw. sich mehr auf sagen wir mal "einfache Funde" und nicht z.B. keltische Schwerter.

Viele Grüße,
Günter


Offline
(versteckt)
#76
08. August 2012, um 17:07:11 Uhr

Ich werd es ausprobieren.
Ich bisher nur sachen am Rhein beim Angeln gefunden, die sind bei Trocknen zerfallen (Nagel nach 5 Jahten nur noch Krümel, Revolver (war nach einer Woche staub), Werk von einer Uhr, Tresor mit Loch, hab ich nicht mitgenommen sondern Polizei gemeldet).

Zur Zeit hab ich ein Teil, das vielleicht eine Gürtelschnalle in einem Rostklumpen ist, im Wasser vom Wäschetrockner liegen (ohne Lauge) scheind nicht weiter zu rosten.
Werde das nun in Destiliertes Wasser umpacken und mal sehen was übrig bleibt.

Welche Funde bedeutsam sind stellt sich vielleicht erst in 100 Jahren heraus.
Leider werden Teile in Museen fast nie Metallographisch untersucht, die wollen es nicht "zerstören" (es muss ja ein kleines Stückchen blank geschliffen werden), lassen es lieber wegrosten.
Ich kenne auch Welche die so untersuchungen Hobbymäßig machen. Obwohl sie das in der Arbeit auch schon tun (nur dann eben an langweiligeren modernen Teilen).

Gruß
Andreas



Offline
(versteckt)
#77
13. Oktober 2012, um 20:46:07 Uhr

Hallo zusammen,

ich bin neu hier und habe auch gleich eine Frage:
Beim Tauchen in Mocambique habe ich eine wohl portugiesische Kanonengugel hochgeholt.
Die lag ja wohl ein paar Jahre im Meerwasser und ist dementsprechend rostig.
Der Durchmesser der Kugel liegt bei gut 20 cm. kann ich da nach der oben beschriebenen Anleitung verfahren, um zu entsalzen?
Leider funzt der link auf die englischsprachige Seite nicht mehr...
Noch ne Frage: wieviel kg Wachs benötigt man ca für einen Liter in geschmolzenem Zustand? Ich möchte nicht zu wenig / viel bestellen.
noh eine: NaOH ist ja der Hauptbestandteil von Rohrreinigern. Kann man den nicht einfach nehmen? Danke und Grüße

Zaiso

« Letzte Änderung: 22. Oktober 2012, um 22:13:08 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#78
13. Oktober 2012, um 21:48:32 Uhr

Hi zaiso,

Funde aus Meerwasser sollte auf alle Fälle gründlich entsalzt werden. Die von mir beschriebene Methode funktioniert auch hier, allerdings sollte man das dann länger machen, da im Meerwasser natürlich deutlich mehr Salze sind als im Boden.

Das mit der Paraffinmenge für einen Liter kann ich dir leider nicht exakt sagen. Ich weiß nur, dass das Volumen mit der Temperatur des Schmelzbades zunimmt. Ich denke, 1kg Paraffin müsste reichern, aber frag am besten bei Kremer-Pigmente bzw. bei dem Shop nach, wo du das Zeugs beziehst.

Ich habe keine Ahnung, was in Rohrreinigern noch drin sein könnte, daher wäre ich lieber vorsichtig mit dem Zeug. Besorg dir lieber NaOH über eBay – ist auch nicht teurer.

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#79
13. Oktober 2012, um 21:54:56 Uhr

mein natriumhydroxid kommt aus der apotheke. 1kg um die 8,- euro. porto gespart... ich war nur verwundert, dass ich meine persodaten hinterlegen musste, offenbar taugt das zeug auch zum sprengstoffmachen  Schockiert

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#80
13. Oktober 2012, um 22:01:30 Uhr

In der Apotheke behandeln sie dich wie einen Terroristen, wenn Du NaOH kaufen willst und wenn Du's dann kriegst, ist es auch noch oft zu teuer (hab für fast 7 Euro da nur 100g bekommen!).

Schaut lieber nach Ätznatron im Elektrogeschäft (zum Platinen ätzen).

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#81
13. Oktober 2012, um 22:06:16 Uhr

also bei mir war´s billig, aber ich wohne ja auch auf dem land...das mit dem schwerverbrecher stimmt allerdings schon!

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#82
13. Oktober 2012, um 22:11:03 Uhr

Geschrieben von Zitat von wavesport
also bei mir war´s billig, aber ich wohne ja auch auf dem land...das mit dem schwerverbrecher stimmt allerdings schon!
Man muss aber auch dazu sagen, dass man mit dem Zeug echt was anrichten kannst. Konzentrier das stark in Wasser und du kriegst eine extrem ätzende Lauge, die genauso gefährlich ist, wie starke Säuren, die man auch nicht leicht bekommt.

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#83
13. Oktober 2012, um 22:22:22 Uhr

das habe ich mir fast gedacht. irgendein spezialist hat hier vor kurzem  ein mischungsverhältnis von 800 gramm NaHO auf 1 liter dest. wasser zur entsalzung empfohlen.  bei der vorstellung sah ich mein haus schon flöten gehen Schockiert  Lächelnd Ausrasten Amen

liebe kinder: bitte nicht nachmachen, 1-2 teelöffel reichen!!!

Offline
(versteckt)
#84
14. Oktober 2012, um 03:48:49 Uhr

Erstmal: herzlichen Dank für die schnellen Antworten! 
Auf die Lösung mit dem Rohrreiniger bin ich auch nur deshalb gekommen, weil ich mich nach der Frage in der Apotheke schon auf sämtlichen Fahndungslisten des FBI, BKA, CIA, Mossad und Consorten sah... 
 Cool
Ich versuchs jetzt  tatsächlich über die "Bucht" und hoffe, dass mein Paketbote nicht verhaftet wird! 
Vielen Dank nochmal!

Offline
(versteckt)Themen Schreiber
#85
14. Oktober 2012, um 13:43:37 Uhr

Nachdem C-4 (den kennen alle alten Hasen aus der Sondlerszene) wieder aktiv ist, kann man NaOH sicher auch einfach und günstig über ihn beziehen. Hier mal nachfragen:
Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.chema-shop.de/


Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#86
14. Oktober 2012, um 15:02:58 Uhr

Hi,

dann dürften diese jungfräulich sein :-)

Mal schauen wieviel noch kommen.

Wenn jemand was zu dem Bleiknopf sagen kann, würde mich sehr freuen.

WaldWiese

Hinzugefügt 14. Oktober 2012, um 15:47:19 Uhr:

Salve,

Natriumhydroxid hat auch unser C4 wieder für kleines Geld im Sortiment.

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://www.ilggro.de/csp/cgi-bin/anzeigen.pl?fotos=CHECKED&Suchwort=&Auswahl=6&Dateiname=


Leider fehlen noch die Paraffinprodukte aus vergangenen Tagen im jetzigen Shop.

WaldWiese


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

018.jpg

« Letzte Änderung: 14. Oktober 2012, um 15:47:19 Uhr von (versteckt), Grund: Doppel-Beitrag zusammengefasst »

Offline
(versteckt)
#87
22. Oktober 2012, um 19:59:25 Uhr

Hallo,

der Link funzt leider nicht mehr. Ich bin aber auf folgende englischsprachige Seite gestoßen, die ich sehr interessant finde und die sich auch mit der Konservierung anderer Materialien (Holz, etc.) befasst. Vielleicht ist ja etwas für den Einen oder Anderen dabei!

Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
http://nautarch.tamu.edu/CRL/conservationmanual/File16.htm


VG

Zaiso

Offline
(versteckt)
#88
22. Oktober 2012, um 20:07:52 Uhr

Geschrieben von Zitat von Drusus
In der Apotheke behandeln sie dich wie einen Terroristen, wenn Du NaOH kaufen willst und wenn Du's dann kriegst, ist es auch noch oft zu teuer (hab für fast 7 Euro da nur 100g bekommen!).

Schaut lieber nach Ätznatron im Elektrogeschäft (zum Platinen ätzen).

Viele Grüße,
Günter

Ätznatron gibt es unkompliziert im imkerbedarf 1kg/ 4,50€ bei Sie haben nicht die Berechtigung Links zu sehen.
Registrieren oder Einlogen
www.carl-Fritz.de

Gruß, Perico

Offline
(versteckt)
#89
22. Oktober 2012, um 20:48:35 Uhr

Salve,

also bei mir funkt. der link.

Ätznatron kostet dort 3.39 EUR

WaldWiese

Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8
Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor