[x] Bitte registrieren Sie sich um alle Funktionen des Forums nutzen zu können. Als Gast können Sie z.B. keine Bilder betrachten.

Registrieren          Schliessen
Achtung!
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

 >  Schatzplanet > Nachrichten & Presse (Moderator: Tigersteff) > Thema:

 Raubgräber, Restposten der 4er Bande, SPB ???

Gehe zu:  
Avatar  Raubgräber, Restposten der 4er Bande, SPB ???  (Gelesen 82432 mal) 0
A A A A
*
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 64   Nach unten
Offline
(versteckt)
Verwarnt
#60
13. Februar 2014, um 23:10:47 Uhr

Geschrieben von Zitat von Drusus
PS: ansonsten könnte ich jetzt noch biblisch werden und was vom ersten Stein erzählen! Zwinkernd
Wieso muss ich da jetzt spontan an das Leben des Brain denken?
Jehova,Jehova,Jehova, ...  Grinsend

Offline
(versteckt)
#61
13. Februar 2014, um 23:19:06 Uhr

Brian: 'Ihr seid alle Individuen!'
Volk: 'Ja, wir sind alle Individuen!'
Brian: 'Und ihr seid alle völlig verschieden!'
Volk: 'Ja, wir sind alle völlig verschieden!'
Einer: 'Ich nicht!'

« Letzte Änderung: 13. Februar 2014, um 23:21:24 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#62
13. Februar 2014, um 23:23:27 Uhr

Der erste Stein? Soviele Steine gibt's auf Erden garnicht, dass sie reichen könnten.

Ansonsten wissen wir laut Zeitungsartikel ja am Dienstag, was gebacken ist. Allen viel Spaß bis dahin.

Offline
(versteckt)
#63
13. Februar 2014, um 23:41:20 Uhr

Geschrieben von Zitat von Drusus
...

Im Prinzip ist das doch genauso wie beim Römer-Schlachtfeld am Harzhorn, wo die Finder auch erst nach Jahren die Funde meldeten, die letztendlich zur Sensation und zum Umschreiben der Geschichte führten.

.....

Im Gegensatz zum Harzhorn ist aber nur ein Bruchteil der möglichen Erkenntnisse noch vorhanden Down


Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Unbenannt.jpg
Offline
(versteckt)
#64
13. Februar 2014, um 23:53:16 Uhr

Wenn man es blitzen sieht macht jeder Sondler gleich den Detektor aus und meldet es umgehend dem Amt, das ist die Logische Verhaltensweise der normal denkenden Allgemeinheit? Sicherlich nicht.

Alles wurde penibel, langsam und vorsichtig geborgen, nichts ging zu Bruch, alles ist so vorhanden wie es von den Menschen damals abgelegt wurde.

Trotzdem möchte ich zu jedem sprechen und im nachhinein sagen, handelt anders! Bodenverfärbungen können Ausschluss darüber vermitteln wann ein Objekt vergraben wurde, ob es mehrmals oder öfter entnommen wurde, ob die Objekte evtl. in einer Holzkiste vergraben wurden und manchmal sogar ob Objekte aus Stoff dabei lagen.

Grüße Benny.

« Letzte Änderung: 13. Februar 2014, um 23:57:33 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#65
14. Februar 2014, um 00:00:32 Uhr

Geschrieben von Zitat von insurgent
Im Gegensatz zum Harzhorn ist aber nur ein Bruchteil der möglichen Erkenntnisse noch vorhanden
Liegt in der Natur der Sache. Harzhorn ist ein Riesengebiet.

Ich denke, hier lag der Schatz auf relativ engem Raum. Und da muss sich jetzt mal jeder selbst fragen: wer ist kaltblütig genug aufzuhören, wenn er auf einen Goldschatz stößt?

Außerdem wage ich mal ganz ketzerisch anzumerken, dass ich das primär weinende Auge, das im Artikel erwähnt wird, nicht glaube. Der zerstörte Befund hätte mMn jetzt sicher keine weltbewegenden Erkenntnisse geliefert. Aber der Schatz an sich ist wohl wahrscheinlich eine Sensation, die für das Land RLP und das Museum, in dem er mal ausgestellt wird, von größtem Nutzen sein wird. Und für die Wissenschaft ist er sicherlich nun auch nicht vollkommen wertlos geworden!

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#66
14. Februar 2014, um 00:02:47 Uhr

Geschrieben von Zitat von Sondelpowerbenny
Wenn man es blitzen sieht macht jeder Sondler gleich den Detektor aus und meldet es umgehend dem Amt, das ist die Logische Verhaltensweise der normal denkenden Allgemeinheit? Sicherlich nicht.

Alles wurde penibel, langsam und vorsichtig geborgen, nichts ging zu Bruch, alles ist so vorhanden wie es von den Menschen damals abgelegt wurde.

Trotzdem möchte ich zu jedem sprechen und sagen, handelt anders. Bodenverfärbungen können Ausschluss darüber vermitteln wann ein Objekt vergraben wurde, ob es mehrmals oder öfter entnommen wurde und manchmal sogar ob Objekte aus Holz oder Stoff dabei lagen.

Grüße Benny.

Hier mal ein Fund eines mir gut bekannten Sondengängers.

Ist das Resultat einer guten Ausbildung und Zusammenarbeit durch das Landesamt

Geschrieben von Zitat von Drusus
Liegt in der Natur der Sache. Harzhorn ist ein Riesengebiet.

Ich denke, hier lag der Schatz auf relativ engem Raum. Und da muss sich jetzt mal jeder selbst fragen: wer ist kaltblütig genug aufzuhören, wenn er auf einen Goldschatz stößt?

Außerdem wage ich mal ganz ketzerisch anzumerken, dass ich das primär weinende Auge, das im Artikel erwähnt wird, nicht glaube. Der zerstörte Befund hätte mMn jetzt sicher keine weltbewegenden Erkenntnisse geliefert. Aber der Schatz an sich ist wohl wahrscheinlich eine Sensation, die für das Land RLP und das Museum, in dem er mal ausgestellt wird, von größtem Nutzen sein wird. Und für die Wissenschaft ist er sicherlich nun auch nicht vollkommen wertlos geworden!

Viele Grüße,
Günter

Sorry, aber schau Dir die Ergebnisse von den letzten Keltengräbern in BW an.

95% sind zerstört, übrig sind Antiquitäten.

Und die ewige Diskussion über die Himmelsscheibe.........




Es sind 1 Anhänge in diesem Beitrag die Sie als Gast nicht sehen können.

Bitte registrieren Sie sich um sie ansehen zu können.

Kreuzaschenbecher.jpg

« Letzte Änderung: 14. Februar 2014, um 00:07:20 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#67
14. Februar 2014, um 00:10:35 Uhr

Geschrieben von Zitat von insurgent
Hier mal ein Fund eines mir gut bekannten Sondengängers.
Ist das Resultat einer guten Ausbildung und Zusammenarbeit durch das Landesamt
Yupp, älteres Semester und damit kein heißblütiger Jungspund.

Außerdem nur olles Kupfer. Gold hatte und hat schon seit Anbeginn der Zeit eine ganz eigene und zum Teil unheimliche Wirkung auf die Menschen. Für Gold, auch für wenig, wurde schon häufig getötet. Dass soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber ich will damit nur sagen, wir Außenstehende tun uns mit einem Urteil leicht.

Viele Grüße,
Günter

Offline
(versteckt)
#68
14. Februar 2014, um 00:17:40 Uhr

Geschrieben von Zitat von Drusus
Yupp, älteres Semester und damit kein heißblütiger Jungspund.

Außerdem nur olles Kupfer. Gold hatte und hat schon seit Anbeginn der Zeit eine ganz eigene und zum Teil unheimliche Wirkung auf die Menschen. Für Gold, auch für wenig, wurde schon häufig getötet. Dass soll jetzt keine Entschuldigung sein, aber ich will damit nur sagen, wir Außenstehende tun uns mit einem Urteil leicht.

Viele Grüße,
Günter

Haben bei uns in der Gruppe auch einen Fund mit Gold. Es ist einfach die Einsicht Größeres zu Erhalten.

Aber klar, es gibt immer wieder die Beispiele wo der Kopf aussetzt, gerade bei Hortfunden.

Ist und bleibt aber schade!!

Offline
(versteckt)
#69
14. Februar 2014, um 00:19:26 Uhr

Hai Insurgent,

Ich kann nicht leugnen das dies keine gute Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt ist. Das wünsche ich mir für jeden Sondenänger der viel Interesse und Freude an der Geschichte mit sich bringt.

Grüße Benny.

« Letzte Änderung: 14. Februar 2014, um 00:20:04 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#70
14. Februar 2014, um 00:31:03 Uhr

Geschrieben von Zitat von Sondelpowerbenny
Hai Insurgent,

Ich kann nicht leugnen das dies keine gute Zusammenarbeit mit dem Denkmalamt ist. Das wünsche ich mir für jeden Sondenänger der viel Interesse und Freude an der Geschichte mit sich bringt.

Grüße Benny.

Später Erkenntniss, aber besser als gar nicht.

Ich hoffe Dein Beispiel wird vielen eine Lehre sein.

Offline
(versteckt)
#71
14. Februar 2014, um 00:38:54 Uhr

Das ist jetzt das letzte Mal wo ich was zu diesem Thema schreib.

Geschrieben von Zitat von Sondelpowerbenny
Früher hieß das noch Ketzerei und darauf hin wurde derjenige gehängt oder erdolcht. Was ein Glück das man heutzutage Rechte einfordern kann und mit einer Unterlassungsklage vorgehen wegen Verleumdung. ....... Was ich im leben nicht tun werde ^^

Immer noch gern in der Opferrolle, was?? Und alle anderen nur Neider?? Nein - noch schlimmer, du vergleichst deine Situation mit dem tausender Unschuldiger, die aus machtpolitischen Gründen elendig verrecken mussten?! Damit hast du dir selbst in meinen Augen auch das letzte bisschen Würde genommen. Und das Geschwafel von wegen Verleumdung und Unterlassungsklage - lächerlich, mehr gibts da nicht zu sagen.

Der Benny was bedeutet ein guter, ehrlicher Mensch und von tiefsten Herzen Sondler.
Ich weiß nicht was du unter "ehrlich" verstehst, aber meine Definition ist da eindeutig anders.
...einige unterwürfigen User    (Narr)
Denn ich habe nie gezielt auf Bodendenkmälern gesucht, sondern immer nur auf gut Glück.
Bitte hör endlich auf mit dieser dreisten Verlogenheit, hast dich doch selbst gefilmt dabei! Hat doch oft genug in Speyer die Runde gemacht wo du dich überall rumtreibst!!!!

Das ich durch meine Videos mich zu einem leichten Ziel machte war mir immer bewusst. Das eine Hausdurchsuchung irgendwann an stünde wusste ich auch.
Dir ist schon klar, dass du indem du die Funde rechtzeitig weggeschafft hast, womöglich noch selbst ein Ei gelegt hast. Muss dir ja bewusst gewesen sein, dass du nicht so heilig bist wie immer gespielt, und dass du einiges tatsächlich melden müsstest. Btw sehr bescheuert, wenn man einen Teil dessen ins Internet gestellt hat. Zeigt ja auch, dass deine Motivation GIER ist. hauptsache auf Biegenh und Brechen behalten.
Als ich dann letztes Jahr im September
...
Ich denke die Enttäuschung war da, denn man weis ja was eigentlich alles bei mir sein müsste.
Glaubst du echt die sind bescheuert und können sich nicht denken, dass du aufgeräumt hast? Auch davon wurde öffentlich im Internet geredet.
So wurde ich gebeten bitte alles andere vorzulegen. Nach kurzer Überlegung kam ich zu dem Endschluss das es wirklich wichtig wäre für die Archäologie und die Allgemeinheit mit den Schätzchen zum Amt zu gehen.
Dir gings doch nur darum, deinen Arsch zu retten. Das zeigen deine vergangenen Aussagen doch deutlich auf, und das kleinste bisschen Menschenkenntnis untermauern das.
 Also wurde alles mit Koordinaten versehen und in Fund-tüten beim Amt in Speyer vorgelegt.
Hoppla, wenn man bedenkt, dass weder du noch dein Anhängsel in irgendeinem deiner Videos jemals ein GPS Gerät oder Handy zum Koordinatenspeichern benutzt haben, könnte man fast auf den Gedanken kommen, du machst dich noch eines weiteren Vergehens schuldig.  :Smiley  

Vielleicht hätten einige Persönlichkeiten in meiner Situation anders gehandelt, die Funde weiter in Sicherheit verwart oder sogar schlimmeres mit ihnen gemacht?!
Ich bezweifel das, bei all den belastenden Beweisen.
Außerdem habe ich nie davon gesprochen nun eng mit jemanden zusammen zu arbeiten.
Sicher? Wenn du aber - wie du selbst behauptet hast - darauf wartest, dass du endlich ein Gebiet zugeteilt bekommst, musst du als gegenleistung zwangsläufig auch zusammenarbeiten. Oder war das auch wieder nur heiße Luft von dir? Ist aber egal, du wirst dich nicht ändern und auch weiterhin die Leute zum Deppen halten und dein eigenes Ding drehen.

Ich appelliere immer noch an alle Sondengängerkollegen und an alle aus dem Forum: Gebt wissenschaftlich wertvolle Funde ab, denn sie sind wichtig für uns alle!

Details und Bilder zum Schatzfund darf und möchte ich noch nicht preis geben, habt Verständnis und Geduld, es lohnt sich.

Grüße und gut Fund, Benny  Smiley



Mehr gibts dazu nicht zu sagen. Es ist einfach unnötig, auf diese ewig gleiche Unschulds-Leier voller Verlogenheit und Selbstverliebtheit einzugehen. Ich setzte normalerweise gewisse charakterliche Mindeststandards an die Leute, mit denen ich mich abgeb. Dass ich hier sowieso schon viel mehr rausgelassen hab als ich wollte (und da gäbe es noch einiges mehr), ist lediglich dem Umstand zu verschulden, dass mich nach allem Schaden, der für die Sucher durch das eigennützige Verhalten eines einzelnen entstanden ist und auch noch entstehen wird, diese Selbstverliebtheit und Arroganz dermaßen anwidert, dass es nicht anders geht.

Man möge mir verzeihen.



« Letzte Änderung: 14. Februar 2014, um 00:40:22 Uhr von (versteckt) »

Offline
(versteckt)
#72
14. Februar 2014, um 00:42:50 Uhr

Geschrieben von Zitat von Sondelpowerbenny
Das eine Hausdurchsuchung irgendwann an stünde wusste ich auch.
Ja sie waren bei mir nie netten Beamten und haben mein Zimmer durchstöbert......
Leider war dort nichts zu finden und nach der ganzen Suchaktion wurden Rechner,
paar Reichspfennige, eine französische Münze und ....... mitgenommen

@ Sondelpowerbenny

Sicherlich hattest Du auf Deiner Festplatte auch sensible Daten wie z.B.
- Schriftverkehr,
- E-Mail´s und  Adressverwaltungen,
- persönliche Nachrichten und Freundeslisten
- oder aber auch Passwörter für verschiedene Foren gespeichert.

Eine einfache Frage :
Wurden aufgrund der PC-Beschlagnahmung und der eventuell vorhandenen Daten auf Deiner Festplatte
auch andere Personen belästigt ?



Offline
(versteckt)
#73
14. Februar 2014, um 06:42:33 Uhr

Moin,

auch ich bin der Meinung, dass bei einem Schatzfund keine allzugroßen Befunde zutage treten. Der Verberger gräbt ein Loch, Schatz rein, Erde drauf.
Ich erinnere dabei an die sächsischen Archäologen, die den Schatz der Wettiner nach archäologischen Grundsätzen freigelegt haben - wozu weiß niemand.

Egal. Benny hat MIst gemacht und noch rechtzeitig die Kurve bekommen, das ist ein wirklich gutes Beispiel dafür, dass man zu fast jedem Zeitpunkt den Kontakt mit den Archäologen suchen kann. Denen ist schon klar, dass - sofern es kein Neueinsteiger ist - nahezu jeder SG irgendwo mehr oder weniger illegal Funde gesucht und geborgen hat. Davon ausgehend, dass wir, bis auf ganz wenige Ausnahmen, nur Streu- oder Verlustfunde entdecken, hält sich der archäologische Verlust der nicht erfolgten in situ-Bergung in Grenzen.

Wichtig ist alleine der Fundort, der nun auch wieder nicht auf den Meter genau sein muss.

Weiter so Benny.

Viele Grüße


Walter

Offline
(versteckt)
#74
14. Februar 2014, um 07:46:35 Uhr

ja genau Walter!
weiter so, vielleicht hat er ja noch nicht genug von den Hausdurchsuchungen!



Seiten:  Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 64
Achtung!

Achtung: Dieses Thema wurde geschlossen. Es können deshalb derzeit keine neuen Antworten mehr geschrieben werden

Haftungsausschluss / Nutzungsbedingungen Datenschutzerklärung Impressum Kontakt Mobile Version
Powered by SMFPacks WYSIWYG Editor